Ohne Halt ins Gefängnis

Hamburg Hauptbahnhof: Schwarzfahrer muss 134 Tage in Knast!

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Aus dem ICE ins Gefängnis: Polizisten greifen am Sonntagabend einen Schwarzfahrer auf. Seine Fahrt ohne Ticket kommt ihn teuer zu stehen.

Hamburg – Mächtig Pech hat am Sonntagabend, 25. April 2021, ein Schwarzfahrer im ICE von Berlin nach Hamburg. Weil er ohne Ticket unterwegs ist, und dabei noch erwischt wird, nehmen ihn Beamten der Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof in Empfang.

Hamburg Hauptbahnhof: 2900 Euro oder Knast

Als sie seine Personalien kontrollieren, fällt auf: Der Mann wird mit Haftbefehl gesucht! Wegen diverser Leistungserschleichungen – unter anderem wegen Fahren ohne Fahrscheins! Auch hatte der Deutsche noch eine Geldstrafe von 2900 Euro zu bezahlen – oder 134 Tage in den Knast zu gehen.

Landesbehörde:Polizei Hamburg
Gründung:26. Mai 1814
Bedienstete:\t10.358 (1. Februar 2018)
Leitung:\tRalf Martin Meyer, Polizeipräsident
Aufsichtsbehörde:Inneres und Sport der Freien Hansestadt Hamburg

Was es nun wurde? Ein Polizeisprecher: „Der Mann wurde nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen zur Verbüßung der Freiheitsstrafe einer Haftanstalt zugeführt.“

Für einen Schwarzfahrer hieß am Hamburger Hauptbahnhof: ab in den Knast! (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Brennpunkt Hamburger Hauptbahnhof: Immer wieder kommt es dort für die Hamburger Polizei zu gefährlichen Einsätzen. Seien es Nazi-Pöbler, ein Ninja-Freak oder ein gesuchter Promille-Mann. Auch die Hamburger Feuerwehr muss oft zum Hauptbahnhof ausrücken. So etwa im Fall eines Rollstuhl-Dramas, bei dem Gaffer zum Problem wurden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa & pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare