1. 24hamburg
  2. Hamburg

Unfall: Polizeiwagen kollidiert frontal mit Gegenverkehr – Frau schwer verletzt

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Ein beschädigter Polizeiwagen steht mit einem anderen Fahrzeug, mit dem er kollidiert ist, auf der Straße.
In Farmsen-Berne ist ein Polizeiwagen im Einsatz in den Gegenverkehr gekracht. © Lars Ebner

Am Montagabend ist in Farmsen-Berne ein Polizeiwagen beim Überholen in den Gegenverkehr geraten. Er kollidiert mit dem Pkw einer Frau, die schwer verletzt wird.

Hamburg – Eigentlich sind sie als Retter im Einsatz und kommen dann eilig hinzu, wenn etwas passiert und zu klären ist. Doch am Montagabend, 28. Februar 2022, ist das Ganze etwas anders: Die Polizei Hamburg wird selbst in einen Unfall verwickelt. Und zwar im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne. Genauer gesagt auf dem Berner Heerweg. Dort kracht ein Polizeiwagen in den Gegenverkehr und knallt gegen ein anderes Fahrzeug.

Ein Unfall mit Folgen.

Diese Blaulicht-Meldung könnte Sie auch interessieren: Schüsse nach Streit am Einkaufszentrum: Polizei nimmt mehrere Männer fest

Unfall auf dem Berner Heerweg in Farmsen-Berne: Frau wird schwer verletzt – ein Polizeibeamter zur Kontrolle ins Krankenhaus

Nach Angaben der Polizei ereignet sich der Unfall gegen 18:45 Uhr, als der Polizeiwagen – als Streifenwagen im Einsatz mit Sonderrechten ausgestattet – gerade zum Überholen von anderen Verkehrsteilnehmern ansetzt. Doch dann passiert das Verhängnisvolle: Aus dem stehenden Gegenverkehr schert ein anderes Fahrzeug aus. Der Wagen der Polizei Hamburg und der andere Pkw knallen frontal ineinander. Beide Autos und ein drittes Fahrzeug, das ohne Insassen am Straßenrand parkt, werden bei dem Unfall im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne beschädigt, die beiden am Unfall direkt beteiligten Autos jeweils schwer.

Einer der beiden Beamten aus dem Streifenwagen wird zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des zweiten Pkw hingegen hat es schlimmer erwischt. Sie wird bei dem Unfall schwer verletzt. Sie befindet sich allerdings laut der Polizei nicht in Lebensgefahr. Der Berner Heerweg in Hamburg musste gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare