1. 24hamburg
  2. Hamburg

Amokalarm in Grundschule: SEK überwältigt Messermann in Jenfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Beamte des SEK stehen in Schutzausrüstung vor der Grundschule an der Oppelner Straße in Hamburg-Jenfeld.
Amokalarm in Jenfeld: Hamburger Polizei im Großeinsatz. © Elias Bartl

Großalarm im Hamburger Stadtteil Jenfeld. In einer Grundschule in der Oppelner Straße kommt es am Mittag zu einer Bedrohungslage in einer Grundschule.

Hamburg – Großeinsatz der Hamburger Polizei am Freitagmittag, 19. November 2021, in einer Grundschule im Hamburger Stadtteil Jenfeld. In der Schule an der Oppelner Straße wurde laut Angaben der Polizei eine Person mit Messer gesichtet.

Die Lehrkräfte reagieren sofort, fahren das Amokkonzept der Schule hoch, Kinder werden mit Lehrern in den Klassenräumen eingeschlossen und die Polizei alarmiert.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tag der Toleranz: Hamburger Polizeipräsident unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Polizeieinsatz in Jenfeld: Mann mit Messer an Grundschule gesichtet

Die Polizei war mit einem Großaufgebot und Spezialkräften vor Ort und sperrt den Bereich um die Schule weiträumig ab. Auch der Polizeihubschrauber Libelle kreiste über der Schule.

Die Elitepolizisten des SEK durchkämmten die Klassenräume der Grundschule und konnten tatsächlich einen mit einem Messer bewaffneten Mann überwältigen und vorläufig festnehmen.

Mann mit Messer in Grundschule überwältigt: Hintergründe unklar

Ein Mann wird zu einem Streifenwagen geführt
Der Mann wurde vorläufig festgenommen. © Sebastian Peters

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nachdem der Mann von Sanitätern der Feuerwehr Hamburg untersucht wurde, kam er in einem Streifenwagen auf ein Polizeikommissariat. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare