1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburger vor Medizin-Sensation: Chip soll Corona, HIV und sogar Krebs erkennen

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Thomas Wüstefeld hat mit seiner Firma einen Chip entwickelt, der Krankheiten wie Corona früher erkennen soll. So funktioniert die zukunftsweisende Technik.

Hamburg – Mit seinem Turbo-Coronatests sorgte der Hamburger Unternehmer Thomas Wüstefeld für Wirbel. In 15 Minuten zum Ergebnis des Schnelltests und in gerade einmal 30 Minuten liegen bei PCR-Tests seiner Firma Medsan die Resultate vor – normalerweise dauert das bis zu 24 Stunden. Ein Grund: Bei den von ihm entwickelten mobilen Mini-Laboren wird nicht nur der Weg der Proben ins Labor gespart, die Labore lassen sich auch überall mitnehmen und aufbauen – sie sind kaum größer als ein Schuhkarton. Nun hat seine Firma einen Chip entwickelt, der eine Corona-, HIV- oder in Zukunft im besten Fall sogar Krebs-Erkrankungen deutlich früher erkennen lassen soll - so zumindest gibt der Unternehmer es gegenüber BILD an.

Stadt:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:rund 1,841 Millionen
Erster Bürgermeister:Peter Tschenscher (SPD)

Chip gegen Corona, HIV und Krebs: So funktioniert er

Die neue Technik wird ebenfalls in einem PCR-Testgerät verbaut, und zwar in Form eines Chips. Dieser soll nicht nur noch schneller Corona-Infektionen feststellen können – nämlich von 16 Proben in 26 Minuten – sondern auch andere Infektionskrankheiten wie die Grippe oder eine Ansteckung mit dem HI-Virus. Denn der Chip soll anhand einer Speichel- oder Blutprobe in der Lage sein, den kompletten gesundheitlichen Status eines Menschen zu ermitteln: Von Blutbild über den Hormonspiegel bis hin zum Vitaminbedarf. Dank KI sollte es sogar bald möglich sein, so Wüstefeld im Gespräch mit BILD, die Entwicklung von Tumoren im Körper festzustellen, bevor diese entstanden sind.

Ein Virologe und eine Labor-Praktikantin werten Proben aus
Medizin-Sensation: Hamburger Firma entwickelt Chip, der Corona, HIV und Krebs erkennen soll. © Waltraud Grubitzsch/dpa

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Chip gegen Corona, HIV und Krebs: Dann kommt er auf den Markt

Wann die Technik auf den Markt kommt, geht aus dem Bericht allerdings nicht hervor. Doch sie soll vor allem in Arztpraxen und Krankenhäusern zum Einsatz kommen und irgendwann eine individuelle Betreuung eines jeden Patienten möglich machen, so das Medium. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare