„Sommerdom light“

Hamburger Dom 2021: Weniger Fahrgeschäfte – welche wirklich da sind

  • Matthias Udwardi
    VonMatthias Udwardi
    schließen

Am 30. Juli öffnet der Hamburger Dom für vier Wochen seine Tore. Die Schausteller atmen auf. Doch nicht alle dürfen beim beliebten Volksfest dabei sein.

Hamburg – Viermal in Folge wegen Corona abgesagt: Nun öffnet der Hamburger Dom unter bestimmten Regeln diesen Sommer wieder die Pforten. Zwischen dem 30. Juli und dem 29. August geht das bunte Treiben in Hamburg auf dem Heiligengeistfeld in die nächste Runde ... wenn auch mit Einschränkungen.

Die Anzahl der zugelassenen Buden und Fahrgeschäfte wurde deutlich reduziert. Von den rund 240 regulären Schaustellern dürfen dieses Jahr nur 200 beim Sommerdom arbeiten. Die Gästeanzahl wird auf etwa ein Drittel reduziert. Nur 10.000 getestete, geimpfte oder genesene Besucherinnen und Besucher mit zugewiesenem Zeitfenster dürfen sich zeitgleich auf dem Hamburger Sommerdom aufhalten.

Die Schausteller sind dennoch voller Freude über das Stattfinden des beliebten Volksfestes. Robert Kirchhecker, der Präsident des Schaustellerverbandes, ist begeistert: „Damit geht unser größter Wunsch in Erfüllung, wir bekommen unseren Dom zurück.”

Der Hamburger Dom darf 2021 endlich wieder öffnen – unter gewissen Einschränkungen

Hamburger Dom 2021: Beliebte Fahrgeschäfte sind natürlich dabei

Natürlich dürfen die beliebtesten Attraktionen beim Hamburger Dom 2021 nicht fehlen. Die bekannte Achterbahn „Wilde Maus XXL” ist auf jeden Fall wieder dabei. Eines der größten Wahrzeichen des Doms ist natürlich nicht wegzudenken: das Riesenrad, dessen Gondeln etwa 55 Meter Höhe erreichen und den Fahrgästen damit eine atemberaubende Aussicht über die Hansestadt liefert.

„Hoher” Besuch kommt auch aus München. Die Großschaukel „XXL-Höhenrausch” wird beim Hamburger Sommerdom für Furore und lachende Gesichter sorgen. Hinzu kommen allseits beliebte Attraktionen wie die Hamburger Geisterfabrik, das aufregende Kettenkarussel “Sky Dance” oder die spektakulären Fahrgeschäfte “Mr. Gravity” und “Jekyll & Hyde”.

Etwa 100 gastronomische Betriebe sorgen beim diesjährigen Volksfest für das leibliche Wohl der Gäste. Von süß bis deftig ist für jeden etwas auf dem Hamburger Sommerdom dabei. Unter anderem bewirten der „Schaugrill“, „Dat Friesenhus“, „Bellis Crepes“ oder das „Stammhaus Veldkamp“ beim Sommerdom 2021 die hungrigen Gäste.

Auch wenn der Hamburger Sommerdom in der Sparversion zurück ist, bedeutet es, ebenso wie die Öffnung des Fischmarkts, dass zunehmend mehr und Normalität dank dieser Hamburger Institutionen zurückkehrt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Markus Scholz/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare