1. 24hamburg
  2. Welt

Sturmflut - Hamburger Fischmarkt erneut unter Wasser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Nadia“ hatte mit heftigen Böen am Wochenende den Norden im Griff. Der Hamburger Fischmarkt steht dank Tief „Philine“ nun erneut unter Wasser.

Hamburg - In der Nacht zu Mittwoch ist der Fischmarkt in Hamburg erneut überflutet worden. Nach dem Orkantief „Nadia“ pustete nun das Tief „Philine“ den Norden durch. Auch die Fischauktionshalle am Altonaer Fischmarkt stand unter Wasser.

Sturmflut in Hamburg
Der Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht erneut während des Hochwassers der Elbe unter Wasser. © Daniel Bockwoldt/dpa

Am Pegel St. Pauli wurde um 4.50 Uhr ein Wert von 1,95 Meter über dem mittleren Hochwasser gemessen, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) mitteilte. Das BSH hatte zuvor eine erneute Sturmflut an der Nordsee und in Hamburg vorhergesagt, mit einem eintretenden Hochwasser im Hamburger Elbegebiet von zwei bis zweieinhalb Metern höher als das mittlere Hochwasser. Laut Polizei und Feuerwehr habe es keine besonderen Vorkommnisse aufgrund der Wetterlage gegeben. Die Warnung war am frühen Mittwochmorgen wieder aufgehoben worden.

Am Wochenende war das Orkantief „Nadia“ mit gefährlichen Böen über Nord- und Ostdeutschland hinweggefegt und hatte zum Teil große Schäden angerichtet. In Hamburg gab es zwei schwere Sturmfluten. Der Wasserstand lag laut BSH zweieinhalb bis drei Meter über dem mittleren Hochwasser. dpa

Auch interessant

Kommentare