1. 24hamburg
  2. Welt

Sorgen explodierende Corona-Zahlen für kritische Ausfälle bei Polizei, Supermarkt und Co.?

Erstellt:

Kommentare

Leere Lebensmittelregale in einem Supermarkt. Berlin, 25. März 2020
Der Logistikverband BGL warnt vor Lieferengpässen wegen der sich ausbreitenden Omikron-Variante (Archivfoto) © Anne Stubenrauchia/imago

Die Corona-Zahlen steigen immer weiter. Davon bleiben auch Mitarbeiter der Polizei, im Supermarkt oder beim ÖPNV nicht verschont. Drohen schon bald kritische Ausfälle?

Hamburg – Die Omikron-Welle hat unser Land weiter fest im Griff. Die Inzidenzen steigen und steigen und steigen. Zuletzt kletterte die deutschlandweite Inzidenz auf über 1100 – das gab es seit Pandemiebeginn noch nie. Omikron scheint zwar mehrheitlich milde Krankheitsverläufe auszulösen, doch stecken sich durch die Infektiösität täglich Tausende Menschen neu an. Auch Mitarbeiter der kritischen Infrastruktur bleiben davon nicht verschont. Drohen in Großstädten wie Hamburg bald Einschränkungen?
Supermarkt, Polizei, ÖPNV: Inwieweit durch Omikron kritische Ausfälle drohen, verrät 24hamburg.de* hier.

In Hamburg schreibt die Inzidenz fast täglich neue Rekordzahlen. Inzwischen liegt der Wert weit über 100 – knapp 100.000 Hamburgerinnen und Hamburger sind aktuell akut infiziert. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare