1. 24hamburg
  2. Welt

Studie aus Israel: Corona-Genesung hat bessere Wirkung als Biontech-Impfung

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Neue Studie aus Israel bringt erstaunliches Ergebnis: Anscheinend sind Genesene besser gegen erneute Corona-Infektion geschützt als bereits geimpfte Personen.

Jerusalem – Es haben sich bereits viele Debatten zu der Immunisierung gegen das Coronavirus erhoben. Welcher Impfstoff wirkt am besten? Macht eine Kreuzimpfung am meisten Sinn? Ist eine Drittimpfung bald nötig? Nun hat eine Studie aus Israel ergeben, dass Genesene besser gegen Corona geschützt sein sollen als Personen, die doppelt mit dem Biontech-Impfstoff injiziert wurden. Wissenschaftler und Experten warnen jedoch davor, aus den Ergebnissen falsche Schlüsse zu ziehen.

Land im Mittleren Osten:Israel
Hauptstadt:Jerusalem
Gegründet:14. Mai 1948
Präsident:Jitzchak Herzog

Die israelische Studie befindet sich bisher noch im Preprint, sie wurde also noch nicht von Experten untersucht und ist noch nicht in einer Fachzeitschrift veröffentlicht worden. Trotzdem machen die ersten nach außen gedrungenen Ergebnisse Forscher unruhig. Denn die Fakten könnten unwillige Impfmuffel zu falschen Handlungsideen führen. Angeblich wirkt eine Genesung von Corona nämlich besser gegen eine Zweitinfizierung als eine doppelte Biontech-Impfung* – insbesondere gegen die Delta-Variante.

Studie aus Israel vergleicht Daten von Genesenen mit Biontech-Geimpften

Das Team um die beiden Immunologinnen Tal Patalon und Sivan Gazit hat Daten der israelischen Krankenkasse MHS von zehntausenden Männern und Frauen ausgewertet. Das ist die zweitgrößte Krankenkasse des Landes. Für die Ergebnisse verglichen die Forscher Daten von Anfang des Jahres Infizierten und Genesenen mit den Daten von Personen, die in dem gleichen Zeitraum geimpft wurden – und sich zuvor nicht mit Corona angesteckt hatten.

Anschließend wertete das Team aus, wie viele neue Corona-Infektionen zwischen Anfang Juni und Mitte August stattgefunden haben, denn zu diesem Zeitpunkt kursierte die Delta-Variante in Israel bereits. Das lief der Studie zufolge auf insgesamt 257 Personen hinaus, die sich mit Covid-19 ansteckten.

Eine junge Frau liegt krank im Bett und ein junger Mann, der gegen Corona geimpft wird.
Studie aus Israel: Genesene sind besser gegen Corona geschützt als Geimpfte. (24hamburg.de-Montage) © Daniel Pockett/Rolf Kremming/imago

Biontech-Impfung augenscheinlich schlechter als Corona-Genesene

Auffällig war dabei: Lediglich 19 von den Personen waren Genesene, 238 Personen infizierten sich hingegen trotz doppelter Corona-Impfung mit dem Virus. 199 Menschen entwickelten Symptome, acht von ihnen zählten zu den Genesenen. „Die Unterschiede sind gewaltig. [...] Soweit ich weiß, ist es das erste Mal, dass das im Zusammenhang mit Covid-19 gezeigt wurde“, äußert die schwedische Immunologin Charlotte Thålin in der Fachzeitschrift „Science“, so die Berliner Morgenpost.

„Das ist ein Lehrbuchbeispiel, wie natürliche Immunität wirklich besser ist als Impfungen“, fährt die Expertin laut ORF.at fort. Doch trotz des eindeutigen Nachweises, dass eine „natürliche Immunisierung“ den Schutz durch Impfungen übertreffen könnte, spricht sie im selben Zug auch eine Warnung aus.

Israel-Studie soll nicht zur absichtlichen Infizierung mit Corona animieren

Ein Argument, sich beispielsweise in Form von Corona-Partys absichtlich mit dem Virus anzustecken, sei das nicht, betont Charlotte Thålin gemeinsam mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen. Denn wer sich freiwillig mit dem Coronavirus anstecke, setze sich einem deutlich erhöhten Todes- und Krankheitsrisiko aus sowie möglichen Langzeitfolgen durch das Long Covid-Syndrom, fährt die Immunologin laut ORF.at fort.

Daten aus Großbritannien zeigen zudem, dass sich die Gefahr, wegen einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden zu müssen, durch die Delta-Variante verdoppelt hat, so die Berliner Morgenpost.

Absolute Zahlen von Biontech-Studie sind immer noch beruhigend gering

Außerdem sei der Unterschied von Genesenen zu Geimpften zwar groß, die absoluten Zahlen dahinter laut Thålin aber immer noch gering: Weniger als 1,5 Prozent der 16.000 geimpften Personen infizierten sich der israelischen Studie zufolge mit dem Coronavirus. Das stellt trotz allem die hohe Wirksamkeit des Pfizer-Biontech-Impfstoffs unter Beweis.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland, über den HSV und aktuelle Corona-Themen zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In einer vergleichbar großen Gruppe von Genesenen waren es jedoch nur 0,12 Prozent, die sich zum wiederholten Mal den Coronavirus einfingen. Dadurch entsteht der erschreckende Wert, dass das Risiko, sich geimpft anzustecken 13-Mal so hoch ist, wie sich als genesene Person noch einmal zu infizieren. Insgesamt ist der Schutz laut Studie bei denjenigen am höchsten, die bereits eine Corona-Infektion hinter sich haben und anschließend einmal geimpft wurden. * 24hamburg.de und 24vita.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare