Passanten werden zu Helden

Rettung in letzter Sekunde: Eltern lassen Baby in heißem Auto

  • Fabian Raddatz
    VonFabian Raddatz
    schließen

Der Säugling schrie um sein Leben. Nur ein winziger Spalt zum Atmen in dem überhitzen Auto. Die Eltern ließen ihr Baby einfach zurück – und verschwanden.

Schwerin – Nur in letzter Sekunde konnten Helfer ein tödliches Hitze-Drama in Mecklenburg-Vorpommern verhindern. Passanten entdeckten am Mittwoch, 2. Juni 2021, einen sechs Wochen alten Säugling in einem Auto. Der völlig überhitzte Wagen stand auf einem Parkdeck in der Schweriner Innenstadt.

Stadt in Mecklenburg-Vorpommern:Schwerin
Fläche:130,5 km²
Bevölkerung:95.818 (2019)
Vorwahl:0385

Durch die Schreie wurden die Helfer auf das hilflose Kind aufmerksam. Ihm wurde nur ein winziger Spalt im Fenster zum Atmen gelassen. Von den Eltern: keine Spur. Durch den kleinen Spalt gelang es den Rettern, die Fahrzeugtür zu öffnen. Schnell riefen sie einen Notarzt. Das Baby war in schlimmer Verfassung, musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Baby in heißem Auto gelassen: Eltern kehren nach einer Stunde zurück

Erst eine Stunde später erschienen die Eltern (24, 31) des Kindes am Auto. Sie erhielten Anzeigen: wegen des Verdachts auf Verletzung der Fürsorgepflicht und der fahrlässigen Körperverletzung. Das Jugendamt wurde eingeschaltet.

Im Sommer können in geschlossenen Autos schnell lebensbedrohliche Temperaturen entstehen. So werden aus 24 Grad Celsius draußen innerhalb einer Stunde bis zu 50 Grad im Inneren. Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung. Dasselbe gilt auch im Winter, dann geht die Todesgefahr durch Erfrieren aus.

Hunde und Babys in heißen Autos: Darf ich einfach die Scheibe einschlagen?

Immer wieder kommt es zu Einsätzen, weil Menschen ihre Hunde oder auch Babys im Auto vergessen. Doch darf ich als Privatperson einfach eine Scheibe einschlagen, wenn ich beispielsweise einen Hund entdecke? Laut der Tierschutzorganisation Peta sollte zunächst versucht werden, den Halter ausfindig zu machen.

Ein 6 Wochen alter Säugling wurde in Schwerin von den Eltern einfach in einem heißen Auto zurückgelassen.

Gelingt dies nicht, kann man die Polizei rufen. Befindet sich das Tier bereits offensichtlich in Lebensgefahr, liegt es an einem selbst, das Leben eines Tieres gegen eine mögliche Sachbeschädigung abzuwägen. Die Gefahr für Leib und Leben des Hundes muss dann aber belegt werden, sagt Jan Ole Unger von der Feuerwehr Hamburg*. Sonst droht eine Anzeige.

In Bad Oeynhausen beispielsweise, schlug ein Mann eine Scheibe ein – und rettete damit das Leben eines Hundes *.

In Hamburg: Vater überfährt eigenes Kind!

Unfassbar ist auch, was am Freitag, 4. Juni 2021, in Hamburg passiert ist. Ein Vater hat, beim Rangieren mit dem Familienfahrzeug, sein eigenes Kind überfahren!* Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Baby in heißem Auto: Rechtslage klar

Bei Menschen ist die Rechtslage hingegen klar: Wer ein Baby in einer Notlage vorfindet, darf ungestraft die Scheibe einschlagen. So wie die Passanten in Schwerin, die damit den Säugling vorm sicheren Hitzetod bewahrten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare