Astronomie einfach erklärt

Die Milchstraße – eine Galaxie von vielen in unserem Universum

Die Milchstraße besteht aus Millionen von Sternen, Planeten und Himmelskörpern, Staub und Gas. Unser Sonnensystem ist eines von vielen in der Milchstraße.

Weltall – Unser Sonnensystem ist eines von vielen in unserer Heimat-Galaxie. Diese Galaxie nennen Wissenschaftler „Milchstraße“. Die Milchstraße hat die Form einer Spirale und wird zu den Balkenspiralgalaxien gezählt. Die Arme der Spirale drehen sich um ein Zentrum. Ein anderes Wort für spiralförmige Galaxie, in der Ende des Jahrhunderts noch ein spektakuläres Ereignis zu erwarten ist, ist auch Scheibengalaxie. Unsere Erde befindet sich in einem Arm der Spirale, dem sogenannten Orion-Arm.

Die Galaxie „Milchstraße“ im Überblick

Die Milchstraße ist eine spiralförmige Scheibe, die aus Sternen, Planeten, Gas, Staub und dunkler Materie besteht. Die Sterne, die am Nachthimmel hell leuchten sind Sonnen. Diese Sonnen bilden das Zentrum von Sonnensystemen wie das unsere. Wissenschaftler schätzen, dass die Milchstraße zwischen 100 und 200 Millionen Sterne hat. Die Milchstraße hat einen Durchmesser von etwa 170.000 bis 200.000 Lichtjahren und eine Masse von circa 1,5 Billionen Sonnenmassen. Sonnen haben dabei nur eine begrenzte Lebenszeit, so wird unsere Sonne die Erde in etwa vier Milliarden Jahren verschlingen.

Ein Arm der Milchstraße ist bei den richtigen Lichtverhältnissen auch von der Erde aus zu sehen.

Die Nachbargalaxie der Milchstraße ist die Andromeda-Galaxie. Da sich die Milchstraße und die Andromeda-Galaxie aufeinander zubewegen, wird es in circa 2,5 Milliarden Jahren zu einem Zusammenstoß beider Galaxien kommen und eine neue größere Galaxie wird entstehen. Die Erde ist circa 26.000 Lichtjahre vom Zentrum der Milchstraße entfernt. Das Zentrum besteht vermutlich aus einem Schwarzen Loch. Ein Schwarzes Loch hat eine unglaublich starke Gravitationskraft. Schwarze Löcher verschlucken Licht und alles was in ihre Nähe kommt. Durch ihre starke Gravitation können Schwarze Löcher auch schon mal ineinander rasen.

Geschichte der Milchstraße

Laut Berechnungen in der Astronomie ist die Milchstraße ungefähr 13,6 Milliarden Jahre alt. Sie ist aus Gaswolken entstanden. Sie ist circa 1 Milliarde Jahre nach dem „Urknall“, also der Entstehung des Universums, entstanden. Hierbei sind Gaswolken durch ihre eigene Schwerkraft in sich zusammengesunken. Die alten Griechen nannten unsere Galaxie „Milchstraße“, da sie dachten, dass Götter Milch verschüttet hätten und so diese Straße aus Milch am Himmel erschien.

Der griechischen Sage nach soll Hera, die Frau von Zeus, Herkules gestillt haben. Herkules soll so stark an ihre Brust gesaugt haben, dass Hera das Kind weggestoßen hätte. Dabei wäre dann ein Milchstrahl bis in den Himmel geschossen. Natürlich konnten Wissenschaftler längst herausfinden, dass diese antike Geschichte nichts weiter als eine Legende ist.

Dank Teleskopen fanden sie heraus, dass die Milchstraße natürlich nicht aus Milch besteht, sondern dass es hunderte Milliarde von Sternen sind, die so weit von uns entfernt sind, dass man sie nicht mehr einzeln erkennen kann und sie wie ein Band erscheinen. Eines der größten Teleskope der Welt ist das Large Binocular Telescope in Mount Graham in Arizona, USA.

Die Milchstraße im Universum

Wie bereits erwähnt, ist die Milchstraße nur eine von vielen Galaxien in unserem Universum. Sie hat für uns einen besonderen Stellenwert, ist jedoch im Universum nur eine Galaxie von vielen. Das Universum hat eine für uns Menschen unvorstellbare Größe und dehnt sich seit seiner Entstehung auch immer weiter aus. Die Entstehung des Universums ist als „Urknall“ bekannt. Es ist vor circa 14 Milliarden Jahren durch eine große Explosion entstanden. Davor war das Universum in einem winzig kleinen Punkt zusammengepresst und enthielt alles, was wir heute als Universum kennen.

Circa eine Milliarde Jahre später sind die ersten Galaxien entstanden. Unter anderem auch die Milchstraße. Neben der Milchstraße soll es weitere 1000 Milliarden Galaxien im Universum geben. In der Nähe der Milchstraße selbst sind noch Zwerggalaxien wie die Saggitarius-Galaxie angesiedelt. Diese liegt etwas außerhalb der Milchstraße. Auch sie kreist um das Zentrum der Milchstraße. * 24hamburg ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Fred Thornhill/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare