1. 24hamburg
  2. Welt

Corona: Inzidenzwert steigt – ist Hamburg etwa impfmüde?

Erstellt:

Kommentare

Ein Schild weist auf den Eingang zum Corona-Impfzentrum in den Hamburger Messehallen hin.
Im Corona-Impfzentrum in den Hamburger Messehallen können sich impfwillige Hamburgerinnen und Hamburger impfen lassen. © IMAGO / teamwork

In Hamburg hat es zuletzt besondere Angebote zur Impfung gegeben. Ihr Erfolg ist überschaubar. Die Inzidenz in der Hansestadt steigt. Weil Hamburg impfmüde ist?

Hamburg – Sie probieren es. Zum wiederholten Male nachdem es vorher immer irgendwo irgendwie ein bisschen gehakt hat: Die Stadt Hamburg möchte wieder einmal den Impfturbo anwerfen und dafür sorgen, dass die Quote der Geimpften in der Hansestadt anwächst. Die neusten Maßnahmen dabei: spontane Impfungen ohne Termine.

Bereits am Samstag, 17. Juli 2021, hat es im Impfzentrum in den Messehallen die Möglichkeit zu 2.000 Spontan-Impfungen* gegeben. Inzwischen dürfen sich bis zum 27. Juli 2021 auch Studierende ohne Termin zu einer Impfung* in genau jenem Impfzentrum in den Messehallen einfinden. Wie erfolgreich diese Kampagnen sind und ob die Hamburger inzwischen impfmüde sind* darüber berichtet 24hamburg.de. Und klärt auch die Frage, welcher Impfstoff bei den Bürgerinnen und Bürgern in der Hansestadt keiner großen Beliebtheit mehr erfährt und – zumindest in den Arztpraxen – immer öfter liegenbleibt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare