1. 24hamburg
  2. Welt

Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022: Wann das Spektakel zu beobachten ist

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Am 16. Mai 2022 ist Vollmond – und in Deutschland eine totale Mondfinsternis zu sehen. Wo und zu welcher Uhrzeit man das Spektakel beobachten kann.

Hamburg – In der Astronomie gilt sie längst als absolute Seltenheit. Es kann nämlich nur dann zur Totalen Mondfinsternis kommen, wenn Sonne, Mond und Erde eine Linie zueinander bilden. Die letzte Totale Mondfinsternis fand 2018 statt. Mittlerweile befinden wir uns im Mai 2022 und das nächste Astro-Highlight wirft seine Schatten voraus. Am 16. Mai 2022 ist es nämlich so weit. Früh am Morgen könnte sich das seltene Spektakel der Totalen Mondfinsternis auch am Himmel über Deutschland abspielen. Wo Sie die Totale Mondfinsternis im Mai 2022 am besten sehen können.

Satellit der Erde:Mond
Entfernung zur Erde:384.400 km
Radius:1.737,4 km
Alter:4,53 × 10^9 Jahre

Totale Mondfinsternis 2022: am 16. Mai ist über Deutschland ein voller Blutmond zu sehen

Der Vollmond am 16. Mai 2022 ist ein wirkliches Highlight: Denn dann kann man über Deutschland eine totale Mondfinsternis beobachten. Das Phänomen wird auch Blutmond genannt, weil der Mond dann rötlich strahlt. Während der Finsternis tritt der Mond vollständig, also total, in den Kernschatten der Erde. Das Sonnenlicht wird dabei nach innen gebrochen, dadurch werden die kurzwelligen blauen Anteile durch Streuung geschwächt, so wird der Mond auch im Kernschatten der Erde noch von den langwelligen roten Anteilen erreicht – und wirkt blutrot.

Nach dem Vollmond am 16. April, der einen Pink Moon strahlen ließ, erwartet Astro-Fans also ein noch viel faszinierendes Spektakel. Die Frage „Wann ist der nächste Vollmond“, die wir stets im aktuellen Mondkalender 2022 beantworten, dürfte im Mai 2016 also spannender sein, als in jedem anderen Monat.

Wann gibt es die nächste Mondfinsternis? Am 16. Mai 2022 am ganz frühen Morgen verdunkelt sich der Mond

Seit der letzten Totalen Mondfinsternis ist in den Sphären des Weltraums also viel passiert. Im November 2021 zeigte sich zuletzt eine partielle Mondfinsternis, dessen Mondeklipse über drei Stunden zu sehen war. Medienberichten zufolge steht nun also in der Nacht vom 15. auf den 16. Mai 2022 wieder eine Totale Mondfinsternis an. Zu welcher Uhrzeit wird das Ereignis am besten in Deutschland zu sehen sein? Und, was ist überhaupt eine Totale Mondfinsternis?

Totale Mondfinsternis: Erklärung und Unterschied zu partieller Mondfinsternis

Von einer Mondfinsternis ist immer dann die Rede, wenn der Mond in den Schatten der Erde tritt. Man unterscheidet zwischen Partieller und Totaler Mondfinsternis. Bei einer partiellen Mondfinsternis wird der Schatten nur zu einem gewissen Teil ausgefüllt. Eine totale Mondfinsternis zeichnet sich hingegen dadurch aus, dass der Mond vollständig im Schatten der Erde steht. Der Mond hat sich dann verdunkelt und zwischen unserem Planeten und der Sonne lässt sich nur noch eine Linie nachvollziehen.

Eine totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022 wird den Vollmond über Deutschland als Blutmond erstrahlen lassen
Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022 über Deutschland: Der Vollmond wird als Blutmond am Nachthimmel strahlen. © agefotostock/imago

Mondfinsternis 2022: Am 16. Mai kann man sie bei Monduntergang gut beobachten

Wie Meteorologe Andreas Machalica dem Online-Portal wetter.com schilderte, könne die Mondfinsternis mancherorts betrachtet werden, wenn der Mond gerade aufgeht. Woanders könne man das Phänomen jedoch erst dann sehen, wenn der Mond gerade imstande ist unterzugehen. „Und genau das ist in weiten Teilen Europas und damit auch bei uns der Fall“, erklärt Wetterexperte Machalica.

Uhrzeit der totalen Mondfinsternis Deutschland am 16. Mai 2022: zum Beobachten früh aufstehen

Wie echo24.de berichtet, ist es in etwa 3:30 Uhr, wenn die Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022 allmählich eingeleitet wird. Zu dieser Uhrzeit würde der Mond nämlich dem sogenannten Halbschatten begegnen, einem Schatten der Erde, der aufgrund der Bestrahlung der Sonne stetig ins Weltall geworfen wird. Der Prozess würde die Totale Mondfinsternis 2022 einleiten, doch sei sie zumindest anfangs „noch nicht so richtig gut sichtbar“, sagte der Meteorologe gegenüber wetter.com.

Am 16. Mai 2022 ist zwischen 5.30 und 7.00 am Morgen eine totale Mondfinsternis in Deutschland zu sehen

Bietet der Nachthimmel jedoch eine wolkenfreie Sicht, könnte sich das eine Stunde später ändern. Die Wissenschaft erwartet, dass der Mond, dessen potenzielle Besiedlung durch einen Einfall von Airbus eines Tages möglich gemacht werden könnte, gegen 4:30 Uhr endgültig in den Kernschatten eintritt. Gemeint ist jener Teil des Schattens der Erde, der komplett unbeleuchtet ist. Nach Informationen von echo24.de dauert es dann noch rund eine Stunde, bis sich der Mond letzten Endes gegen 5:30 Uhr verfinstern soll. Bis schätzungsweise 7:00 Uhr morgens soll die Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022 dann andauern.

Kann man die Mondfinsternis im Mai 2022 gut sehen? Bedingungen in Deutschland optimal

Problematisch ist nur, dass die Sonne zu diesem Zeitpunkt bereits aufgegangen sein könnte. Die Mondfinsternis kann also wohl nicht in ganz Europa bestaunt werden. Doch während der Mond laut echo24.de im Nordosten Europas schon vor der Finsternis untergeht, könnte Deutschland Glück haben. Erst nach Beginn der totalen Mondfinsternis soll bei uns der Mond untergehen – zumindest mancherorts. Und damit ist die Totale Mondfinsternis im Mai 2022 in Teilen Deutschlands wohl sichtbar.

Ist die totale Mondfinsternis am 16. Mai über Norddeutschland zu sehen? Früher Monduntergang im Norden

Eine Frage bleibt also noch offen: Wann und wo ist in Deutschland der Blick in Richtung Total Mondfinsternis 2022 am besten? Meteorologe Machalica ist sich sicher: „Hier sieht man noch am meisten“, und meint damit den Südwesten Deutschlands. Hier soll der Mond nämlich erst gegen 5:50 Uhr untergehen. Laut Online-Portal timeanddate.de könnte sich der Mond jedoch in Hamburg schon gegen 5:20 Uhr verabschieden.

Wann ist die nächste totale Mondfinsternis in Deutschland? Nach dem 16. Mai 2022 muss man bis 2028 warten

Mit anderen Worten: Süddeutschland könnte tatsächlich Glück haben, während der Mond in Norddeutschland womöglich verfinstert untergehen könnte. In Hamburg, Schleswig-Holstein oder Niedersachsen muss man sich den Vorhersagen zufolge also noch gedulden, ehe man mal wieder eine beeindruckende Totale Mondfinsternis am Himmel zu sehen bekommt. Vielleicht muss man darauf sogar noch mehrere Jahre warten. echo24.de zufolge sollen erst 2025 und an Silvester 2028 die nächsten totalen Mondfinsternissen anstehen.

Auch interessant

Kommentare