1. 24hamburg
  2. Welt

Asteroid Orpheus wieder auf Erdkurs: NASA schätzt Einschlaggefahr 2025 neu ein

Erstellt:

Kommentare

2025 wird sich Asteroid Orpheus bereits zum fünften Mal der Erde nähern. Etwa so groß wie der Eiffelturm und fast 29.000 km/h schnell – wie gefährlich ist er?

Washington D.C. – Er ist nur unwesentlich kleiner als der Eiffelturm: Mit einer Größe von etwa 300 Metern stürmt nun jedenfalls Asteroid 3361 Orpheus durch den Weltraum. Vor wenigen Tagen, am Sonntag, dem 21. November 2021, verfehlte der als erdnah eingestufte Asteroid noch unseren Planeten. Nur wenige Kilometer trennten ihn vor einer potenziellen Kollision. Während viele Asteroiden sich aus der Erdatmosphäre verabschieden, bleibt Orpheus hartnäckig. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berechnen eine mögliche Erdkollision für das Jahr 2025. Was ist dran?

Asteroid:(3361) Orpheus
Orbittyp:Apollo-Typ
Datum der Entdeckung:24. April 1982
Entdecker:C. Torres

Asteroid Orpheus kommt der Erde 2025 sehr nah: Einschlagrisiko von NASA erneut berechnet

Schreckensmeldungen über einen vermeintlichen Asteroid-Einschlag liefen bislang ins Leere. Der angekündigte Asteroid Apophis, dessen Kollisionswahrscheinlichkeit kürzlich neu berechnet wurde und auch Asteroid 2021 PT, laut Angaben der NASA größer als der Big Ben, scheinen nur Endzeitfanatiker zu schocken. Die NASA, die anlässlich der am 24. November gestarteten DART-Mission eine Sonde in einen Asteroiden steuert, bestätigte bereits, dass der Asteroid an der Erde vorbeifliegt.

Wie verhält es sich nun also mit Asteroid Orpheus? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bestätigten unlängst, dass eine potenzielle Kollisionswahrscheinlichkeit vorhanden sei. Eine potenzielle Gefahr attestierten sie ihm bereits für Sonntag, dem 21. November 2021. Diese Meldung deckt sich mit Informationen des britischen „Mirrors“. Doch die Sorge sollte sich schnell als unbegründet herausstellen.

Einem Einschlag von Asteroid Orpheus entkam die Erde am 21. November 2021 knapp

Der 21. November war ein gewöhnlicher Sonntag: keine Drohung eines Asteroiden weit und breit. Nach 1937, 1978 und 1982 flog der Asteroid zum vierten Mal an der Erde vorbei. In nur vier Jahren begegnet er die Erde erneut. Glaubt man den Expertinnen und Experten ist Orpheus‘ Gefahr dann womöglich höher einzuschätzen.

Asteroid Orpheus: Wissenschaftler*innen schätzen Kollisionswahrscheinlichkeit für 2025 ein

Auf der Liste der erdnahen Objekten steht Orpheus Name schon länger ganz oben. Die NASA, die schon bald aus den Kratern des Mondes Wasser- und Sauerstoff für die Erde gewinnen will, wird auch in den kommenden Monaten und Jahren gezielt auf den Eiffelturm-großen Asteroiden Acht geben. Seine Größe, seine Nähe zur Erde und nicht zuletzt der Umstand, dass er alle Jahre wieder seine Reise Richtung Erde antritt, multipliziert die Gefahr eines möglichen Einschlags in der Zukunft. Oder etwa doch nicht?

Die Abbildung zeigt, wie ein Asteroid mit der Erde kollidiert.
Asteroid Orpheus nähert sich zum fünften Mal der Erde. (Symbolbild) © IMAGO/StockTrek Images

Wie bereits vor wenigen Tagen gibt die NASA, zuletzt beschäftigt mit der Entdeckung einer „zweiten Erde“, die faszinierenden Details offenbarte, auch für das Jahr 2025 Entwarnung. Orpheus nimmt erneut die Kurve der vergangenen Jahre und fliegt zufolge des Mirrors mit einer Entfernung von etwa 3,5 Millionen Kilometern an unserer Erde vorbei. Alle Himmelskörper, die ihren Flug mit einer maximalen Erd-Entfernung von 120 Millionen Kilometern bestreiten, gelten als erdnahe Objekte. Darum wird der 28.968 km/h schnelle Orpheus auch in Zukunft Thema bei den Weltraumagenturen sein – wenn auch nicht als Gefahrenobjekt.

Ob nach 2025 eine Kollision im Bereich des Realistischen rückt, bleibt zu bezweifeln. Letzte „Hoffnung“ für jeden, der weiterhin die Sensation einer Asteroid-Kollision hinauf-beschwören möchte: Dass Asteroiden im Laufe der Zeit ihre Flugbahn ändern können, ist unumstritten, siehe Asteroid Apophis*. Langweilig wird es im Weltraum also jedenfalls nicht. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare