1. 24hamburg
  2. Welt

ADHS an den Augen zu diagnostizieren, könnte in Zukunft möglich sein

Erstellt:

Kommentare

Ein Frau beim Sehtest durch den Augenarzt, sie schaut in eine Lampe (Symbolbild)
Wird plötzlich alles dunkel, muss der Augenarzt die Ursache suchen (Symbolbild) © Monkey Business 2/ Imago

Die Krankheit ADHS ist schwer zu erkennen. Das könnte sich nun ändern, denn Forscher aus Australien haben eine neue Methode entdeckt.

ADHS ist für Betroffene ein großes Problem, denn sie leiden nicht selten unter Stimmungsschwankungen oder gar Jähzorn. Bleibt die Krankheit unbehandelt, führt das in vielen Fällen so einer Art Abwärtsspirale im sozialen und beruflichen Umfeld. Das ist deswegen besonders ärgerlich, weil ADHS eigentlich gut behandelbar ist. Vorausgesetzt, es wird eben diagnostiziert. Hier gibt es auch in der heutigen Medizin immer noch viele Schwierigkeiten. Doch es gibt Hoffnung auf eine neue Diagnostik-Methode.
BuzzFeed.de berichtet darüber, dass australische Forscher herausgefunden haben, wie man ADHS an den Augen diagnostizieren kann.

Auch interessant

Kommentare