1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Wintereinbruch im Norden: Schnee und Kälte vertreiben den Frühling

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Gerade hatten wir uns im Norden an den Frühling mit dauerhaftem Sonnenschein und milden Temperaturen gewöhnt. Doch jetzt kehrt der Winter mit Schnee und Kälte zurück.

Hamburg – Es war auch fast zu schön, um wahr zu sein. Die letzten Wochen wurden wir fast täglich von dauerhaftem Sonnenschein und milden Temperaturen verwöhnt. Ohne Jacke ein Eis in der Sonne genießen, gehörte schon fast zur täglichen Routine. Doch damit ist nun in Hamburg und Schleswig-Holstein erst einmal Schluss. Denn in den kommenden Tagen wird es kalt. Im Vergleich zu den letzten Wochen wird es nachts sogar richtig frostig. Und auch Schnee kann es geben.

Bundesland:Wettervorhersage 30. MärzWettervorhersage 31. März
Hamburg und Schleswig-HolsteinWolkig mit Schneeschauern, maximal sechs bis acht GradWolkig mit Schneeschauern und Schnee, maximal vier bis sieben Grad

Wintereinbruch im Norden: Bis zu 16 Zentimeter Schnee in Flensburg?

Der Winter kehrt also nach den schönen Tagen der letzten Wochen noch einmal in den Norden zurück. Auch wenn es aktuell noch nicht danach aussieht, sogar Schnee ist dann möglich. „Die Luft aus dem Frühling ist erst mal raus“, bestätigt auch Diplom-Meteorologe Dominik Jung im Hamburger Abendblatt. Verglichen mit den vergangenen Tagen war es selbst am Montag, 28. März 2022, schon recht kühl in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Nächte haben es richtig in sich. Ab Donnerstag, 31. März 2022, sinken sie in Hamburg unter den Gefrierpunkt.

Winterdienst Ein Schneepflug räumt eine Straße ein Flensburg
16 Zentimeter Schnee im Norden? Kälte vertreibt den Frühling. © Martin Ziemer/nordpool/imago

In Flensburg in Schleswig-Holstein soll es sogar schon Mittwoch, 30. März 2022, so weit sein. Und laut der Seite S-H Wetter ist für die Stadt an der Grenze zu Dänemark noch viel mehr drin. Für Mittwoch und Donnerstag seien demnach bis zu 16 Zentimeter Schnee möglich.

Liegenbleiben dürfte die weiße Schicht aber auch dort nicht. Denn tagsüber sind die Temperaturen für ein Schneegestöber schon deutlich zu hoch. Allerdings kann es laut Deutschem Wetterdienst auch in Hamburg, aber vor allem an den Küsten immer wieder Schnee-, Graupel- und Schneeregen-Schauer geben. In der Nacht ist auf den Straßen Glättegefahr angesagt – auch in Hamburg.

Wettervorhersage für Hamburg und Schleswig-Holstein: Schnee oder Sonne? So wird das Wetter diese Woche

Der Dienstag, 29. März 2022, startet im Norden Deutschlands noch recht mild, mit Höchstwerten um die 11 Grad. Dazu gibt es noch einmal einen Mix aus Sonne und Wolken. In der Nacht fallen die Temperaturen dann schon auf minus 1 bis nur noch maximal drei Grad.

Spätestens Mittwoch, 30. März 2022, soll sich die Sonne dann endgültig von uns verabschieden. Bei maximal 8 Grad wird es wolkig. Im Tagesverlauf kommt es zu ersten Schauern, die sich teilweise schon mit Schnee vermischen, schreibt der DWD. In der Nacht ist streckenweise bereits mit Straßenglätte zu rechnen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Donnerstag, 31. März 2022, ist in Hamburg und Schleswig-Holstein dann wolkig und der Tagesverlauf wird durch Schnee, Schneeregen und Graupen-Schauer dominiert. Die Höchstwerte liegen am Tag nur noch bei 7 Grad, nachts kühlt es auf bis zu minus vier Grad ab.

Auch das Wochenende scheint wettertechnisch in Hamburg und Schleswig-Holstein nicht mit den vergangenen mithalten zu können. Die Prognose ist allerdings noch sehr wage und könnte sich im Laufe der Woche noch einmal verbessern. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare