1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Weiße Weihnachten 2022 – so sehen Wetter-Experten die Chancen auf Schnee

Erstellt:

Von: Ulrike Hagen

Kommentare

Wie ist die Prognose? Wird es Weihnachten 2022 Schnee geben? Die Kälte der letzten Tage lässt hoffen. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten ist.

Update vom 21. Dezember 2022: Vorbei ist wohl der Traum der weißen Weihnachten. Anstatt Schnee erwartet uns laut Wettervorhersage mildes Wetter und orkanartige Sturmböen – die Rede ist von wundersamen Temperaturen zu Weihnachten.

Erstmeldung vom 20. Dezember 2022: Berlin/Hamburg – Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit auf weiße Weihnachten? Die Sibirische Kälte mit der Winterwalze, die über das Land rollte, ließen uns hoffen, nachdem Experten eine alarmierende Vorhersage für einen Frühling im Dezember aufgrund des extrem milden November-Wetters ausgesprochen hatten. Doch nun sorgte Anfang der Woche ein Wetterumschwung dafür, dass Glatteis ganz Norddeutschland lahm legte. Worauf also können wir uns Heiligabend gefasst machen: Wird es weiße Weihnachten geben 2022 und erneut Frost und Flocken – oder (wieder mal) ein grünes Fest mit Sauwetter?

Eine Frau transportiert am Freitag (24.12.2010) in Düsseldorf ihren Wehnachtsbaum auf dem Fahrrad nach Hause. Der Winter hat wieder zugeschlagen am Tag vor Heilig Abend. Aber nach dem oft glatten Heimweg mit Eis und Schnee stand die Vorfreude auf die Weiße Weihnacht - die wird in NRW so winterlich wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Foto: Martin Gerten dpa/lnw ++
Wie ist die Prognose: Wird es Weihnachten Schnee geben? Die Extrem-Kälte der letzten Tage lässt hoffen. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten ist. © Martin Gerten/dpa

Wird es dieses Jahr weiße Weihnachten geben? Vorhersage der Wetter-Experten zur Wahrscheinlichkeit von Schnee

Wird es weiße Weihnachten geben 2022? Nach dem hochwinterlichen vierten Adventswochenende, an dem viele den Weihnachtsmarkt mit einem Glühwein noch bei knackiger Kälte genießen konnten, geriet das Wetter zum Wochenanfang ordentlich ins Schlingern: Sehr milde Luft mit Regen traf auf gefrorene Böden. Und obwohl Bauernregeln einen extrem strengen Winter 2022/2023 voraussagten, sieht es nun eher nach norddeutscher Niesel-Weihnacht aus. Schlimmer noch: Ab Mitte der Woche nimmt der Wind mehr und mehr zu und könnte genau zu Weihnachten zu einer Sturmlage eskalieren, so die Vorhersage von Wetterexperten.

Wetter-Statistik für Heiligabend lässt hoffen: Schnee und weiße Weihnachten im Norden alle drei Jahre

Wird es dieses Jahr weiße Weihnachten geben? Statistisch gesehen wäre das weiße Weihnachtsmärchen fällig, denn weiße Weihnacht mit Schneefall gibt es demnach in Hamburg alle drei Jahre, und die letzten Fest-Flocken fielen in der Hansestadt vor über zehn Jahren, nämlich 2010.

Doch Wetter.de-Meteorologe Oliver Klein macht Hoffnung auf Schnee zu Weihnachten nur für Höhenlagen: „Durch die nachhaltige deutliche Milderung in Verbindung mit häufigem Regen und kräftigem Wind wird die heute in einigen Regionen noch bestehende Schneedecke im weiteren Verlauf dieser Woche rasch abschmelzen. Bis Weihnachten dürften nur noch auf den Höhen der süd- und ostdeutschen Mittelgebirge und in den Alpen nennenswerte Schneereste übrigbleiben.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Weiße Weihnachten 2022: Experten mit stürmischer Prognose für Heiligabend und Weihnachten

Vor allem der Norden und Westen kann sich demnach wohl auf echtes Weihnachts-„Sauwetter“ einstellen. Denn zum Regen nimmt Mitte der Woche der Wind nach und nach an Fahrt auf, trifft an Heiligabend erstmal den Westen und am ersten Feiertag dann auch den Norden. Hamburg und Schleswig-Holstein liegen damit am 25. Dezember mitten im Sturmfeld, das sich von der Nordsee entlang der Elbe in den Osten nach Mecklenburg-Vorpommern zieht.

Auch Wetter-Experten des DWD dämpfen die Hoffnungen auf flockigen Winterzauber: „Es deutet sich eher eine grüne Weihnacht an“, so Andreas Friedrich, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Denn es wird auch noch warm – mit unwinterlichen Höchsttemperaturen zwischen 9 und 16 Grad in der Südwesthälfte sowie 5 bis 10 Grad im Nordosten, so die Vorhersagen des DWD. 

Wird es dieses Jahr weiße Weihnachten geben? Es gibt noch ein Funken Hoffnung auf Flocken

Noch ist es ein paar Tage hin, bis man das Wetter an Heiligabend und an Weihnachten zuverlässig vorhersagen kann. Es deutet sich zwar an, dass es mild und stürmisch wird. Doch wetter.de-Meteorologe Oliver Klein macht Hoffnung: „Möglich ist noch, dass es ab dem 1. Weihnachtstag im Norden wieder kälter wird und Schauer dort teils wieder als Schnee fallen. Dieses Szenario ist aber noch unsicher und flächige Schneefälle unwahrscheinlich“.

Vielleicht gibt es also wenigstens einen weißen ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag – und verschneite Silvesterlandschaften.

Auch interessant

Kommentare