1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Vogelball in Hamburg: Musikfestival als queerer Maskenball

Erstellt:

Von: Ute Laukner

Kommentare

Ein Festivalbesucher sprüht in Hamburg bei einem MS Dockville Festival für Musik und Kunst Seifenblasen. Der Vogelball findet ebenfalls auf dem Gelände in Hamburg-Wilhelmsburg statt.
Ein Festivalbesucher sprüht in Hamburg bei einem MS Dockville Festival für Musik und Kunst Seifenblasen. Der Vogelball findet ebenfalls auf dem Gelände in Hamburg-Wilhelmsburg statt. © Daniel Bockwoldt/dpa

Der Vogelball ist ein queerer und bunter Maskenball in Hamburg Wilhelmsburg auf dem gleichen Gelände wo das MS Dockville und MS Artville stattfinden.

Hamburg – Der Vogelball in Hamburg ist ein eintägiges queeres Festival, das seinem Namen alle Ehre macht. Auf dem Maskenball, der sich ganz dem Vogelthema verschrieben hat, sind nicht nur die Acts, sondern auch das Publikum selbst ein echter Hingucker: Überall tragen die Besucher exotische Kostüme, kreative Masken und jede Menge Federn. Veranstaltet wird das Hamburger Festival von Kopf & Steine, den Machern des MS Dockville und MS Artville.

Vogelball: Die Entstehung und Geschichte des einzigartigen Festivals

2007 fand mit dem MS Dockville erstmals ein Festival gegenüber der Getreideterminals am Reiherstieg in Wilhelmsburg statt. Seitdem hat sich hier im Laufe der Jahre eine über mehrere Wochen andauernde Kunst- und Festivallandschaft entwickelt, die Hamburg und den Hamburger Hafen kulturell bereichert. Seit 2011 findet auch der Vogelball hier statt. Dabei ist er am letzten Wochenende in das Kunst- und Open-Air-Galerie-Festival MS Artville eingebunden und findet üblicherweise gleichzeitig mit dem Spektrum Festival statt.

Während er in den Vorjahren jährlich stattfand, musste der Vogelball 2020 aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden behördlichen Auflagen und Kontaktbeschränkungen ausfallen. 2021 fand der Vogelball im Rahmen des Kultursommers Hamburg als spezielle Variante „Fast ein Festival“ statt. Zusammen mit den verwandten Festivals wie dem MS Artville und dem MS Dockville richtete der Vogelball auf dem Gelände im Hamburger Hafen unterschiedliche Konzerte, Workshops, Lesungen, Performances, DJ-Sets und Kunstwerke aus – eben fast ein Festival.

Der Vogelball und das MS Artville im Hamburger Hafen

Veranstaltungsort für das MS Dockville, das MS Artville, den Vogelball und deren verwandte Schwesterfestivals ist ein Gelände im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Direkt gegenüber der architektonisch mehr als imposanten Getreideterminals des Hamburger Hafens verleiht der Veranstaltungsort dem Festival seinen ganz eigenen Charakter: Im Spannungsfeld zwischen Stadt und Natur, Wasser und Land sowie den angrenzenden Wohngebieten wird die im Rahmen der Performances dargestellte Problematik von Identitäten und Konflikten besonders deutlich.

Gleichzeitig bedeutet die zentrale Lage für alle Besucher des Vogelballs eine einfache und unkomplizierte Anreise: Vom Hamburger Hauptbahnhof nehmen die bunt maskierten Besucher auf dem Weg zum Vogelball die S3 oder S31 zum S-Bahnhof Wilhelmsburg. Die Fahrt dauert nur 10 Minuten, sodass Besucher mit weiterer Anreise zumindest nicht mehr lange durch Hamburg fahren müssen. Vom S-Bahnhof Wilhelmsburg ist das Festivalgelände nur wenige Minuten zu Fuß entfernt.

Alternativ können Besucher aus Hamburg auch mit dem Fahrrad zum Vogelball kommen – insofern ihre bunten und ausladenden Kostüme das aushalten. Lediglich mit dem eigenen Auto kommen die Besucher in diesem Bereich des Hamburger Hafens nicht weit: Da es keine Parkplätze vor Ort gibt, können die Besucher des Vogelballs alternativ ins Taxi steigen.

Bunt, queer und laut: Das macht das Vogelball Festival aus

Während das MS Artville im Rahmen von Werken, Installationen und Performances jährlich ein Schwerpunktthema bearbeitet und dabei nur wenige Performances und Konzerte integriert, ist der Vogelball voll und ganz auf Darstellungen, Konzerte und Party ausgerichtet. Im Zentrum des Maskenballs mit Vogelthema stehen hingegen queere Themen und die Auseinandersetzung mit Geschlechteridentitäten und Rollen.

Das Lineup für den anstehenden Vogelball 2022 stellt einen bunten Genre-Mix dar

Vogelball 2022: eine kleine Auswahl der Künstler:

Best Boy Electric

Dasha Rush B2B Electric Indigo

ESSHAR

Geraldine Schabraque & Vander Lizm

Godford

LSDXOXO

THORDS1S

Dazu passt auch die farbenfrohe und ausgefallene Kostümierung der Besucher und Besucherinnen: Denn unter den bunten Federn und den reichlich verzierten Masken ist das Geschlecht nicht unbedingt ersichtlich und spielt dadurch nicht sofort eine spezielle Rolle im gemeinsamen Miteinander. In der bunten Welt der maskierten Vogelballbesucher begegnen sich alle auf Augenhöhe und ohne die üblichen Vorurteile.

War der Vogelball anfangs noch vor allem elektronisch geprägt, ist er mittlerweile schon lange keine reines Elektro-Festival mehr. Vielmehr bemühen sich die Veranstalter bei der Auswahl ihrer Acts um Vielfalt und Diversität in jeglicher Hinsicht. Bei vielen Künstlerinnen und Künstlern verschwimmen die Grenzen zwischen Mann und Frau oder werden zum Spielball ihrer Performance.

Auch interessant

Kommentare