1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Strom sparen beim Geschirrspülen: Eco- oder Kurzprogramm nutzen?

Erstellt:

Kommentare

Wie effizient sind eigentlich die Eco-Programme bei der Spülmaschine? Schließlich laufen diese oft Stunden länger als Kurzprogramme.

Hamburg – Die Energiekrise ist in Deutschland mittlerweile deutlich spürbar. Nicht zuletzt durch die hohen Rechnungen für Gas- und Strom, Debatten um Sauna-Schließungen oder um die Beleuchtung beim Weihnachtsmarkt in Hamburg merkt man das.

Stadt in DeutschlandHamburg
BürgermeisterPeter Tschentscher
Einwohner1.904.444 (Stand 2021)
Fläche755,2 km²
Gegründet500 n. Chr.

Da liegt es auf der Hand, so viel Energie zu sparen, wie es nur geht – besonders im Haushalt. Die Spülmaschine ist einer dieser Energiefresser, hat aber in den meisten Fällen auch ein sogenanntes „Eco“-Programm, das Energie sparen und besser für die Umwelt sein soll. Doch funktioniert das wirklich?

Spülmaschine und Waschmaschine: Darum sparen Eco-Programme Strom und Wasser

Diese Frage ist leicht beantwortet: Ja, es funktioniert. Die Eco-Programme, die es für die Waschmaschine, aber auch für den Geschirrspüler gibt, sind effizienter, energiesparender und umweltfreundlicher. Warum wir sie trotzdem skeptisch betrachten: Sie brauchen viel länger.

Mit einem längeren Waschgang Energie sparen zu können, klingt erst einmal widersprüchlich. Dahinter steckt aber eine ganz einfache Logik:

Die meiste Energie geht bei einem Spülgang in der Spülmaschine dafür drauf, das Wasser zu erhitzen. Bei einem normalen Spülgang hat das Wasser bis zu 70 Grad, bei einem Eco-Programm nur etwa 45 oder 50. Man spart also eine Menge Energie dadurch, dass das Wasser nicht so heiß wird. Die geringere Hitze gleich das Programm durch eine längere Laufzeit aus. Bei einer modernen Spülmaschine braucht das Eco-Programm etwa drei Stunden. Andere Spülgänge sind zwar deutlich kürzer, allerdings fällt der Energieverbrauch der Laufzeit lange nicht so stark ins Gewicht wie der für das Erhitzen. Außerdem arbeiten Kurzprogramme auch mit viel mehr Wasser, um in der kürzeren Zeit das Geschirr sauber zu spülen.

Sparschwein mit Taschenrechner und Spülmaschine mit Eco-Programm
Das Eco-Programm der Spülmaschine kann viel Wasser, Energie und somit auch Geld sparen. (24hamburg.de-Montage) © IMAGO Images/blickwinkel & IMAGO Images/Shotshop

Fazit: Ein Eco-Programm spart trotz längerer Laufzeit also Strom beim Erhitzen und Wasser für das Reinigen.

Was lange währt? Eco-Programme machen Geschirr sogar sauberer

Wer jetzt denkt, dass eine geringere Wassermenge dazu führt, dass das Geschirr nicht sauber wird, der irrt sich allerdings. Zwar wird weniger Wasser verwendet, dafür wirkt es länger auf das zu spülende Geschirr ein. Das gibt den Spülmitteln im Wasser die Gelegenheit, das schmutzige Geschirr intensiver zu reinigen. Besonders hartnäckiger Schmutz, wie Essensreste oder Verkrustungen, werden durch den längeren Waschgang eingeweicht und das Geschirr wird sauberer als es mit einem Kurzprogramm der Fall wäre.

Das bewiesen auch Tests der Stiftung Warentest, in denen selbst hartnäckige Verschmutzungen dank der längeren Dauer und Einwirkzeit mit dem Eco-Programm entfernt werden konnten.

Spülmaschine reinigen: Hin und wieder sollte man heiß waschen

Warum das Eco-Programm sinnvoll, umweltfreundlich und energiesparend ist, sollte nun klar sein. Trotzdem empfiehlt es sich, hin und wieder einen kurzen, heißen Waschgang einzulegen. Sowohl in der Spülmaschine als auch in der Waschmaschine können sich mit der Zeit Ablagerungen bilden, wenn permanent nur mit niedrigen Temperaturen gespült und gewaschen wird.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Deshalb sollte man mit einem heißen Waschgang die Maschine „auskochen“ und so Keime und Bakterien abtöten, die sich mit der Zeit vielleicht angesammelt haben. Experten empfehlen einen solchen Heiß-Waschgang alle ein bis zwei Monate, damit die Maschine hygienisch sauber bleibt.

Auch interessant

Kommentare