Hoch Elfi bringt bis zu 35 Grad

Sahara-Hitze bringt Sommer: So heiß wird es diese Woche in Deutschland

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Auf Deutschland rollt eine Hitzewelle zu. Ab heute sollen die Temperaturen wegen eines Sahara-Windes bundesweit steigen – bis zu 35 Grad sind diese Woche drin.

Hamburg – Viele Deutsche haben sich mental bereits vom Sommer verabschiedet. Kein Wunder, in den letzten Tagen haben in weiten Teilen Deutschlands Regen und kühle Temperaturen vorgeherrscht. Doch das scheint laut Wetterprognosen bald ein Ende zu haben! Hoch Elfi sorgt für einen Temperaturaufschwung. Aus Südeuropa, beziehungsweise der Sahara strömt in den kommenden Tagen warme Luft nach Deutschland*. Bereits ab Wochenmitte (11. August) soll es im Südwesten bis zu 30 Grad heiß werden.

Ungewöhnlich lange Phase aufeinander folgender ungewöhnlich heißer Tage:Hitzewelle
Abgeschwächte Form für für Phasen abnorm hoher Temperaturen:Wärmewelle
Wissenschaftlicher Bereich:Meteorologie und Klimatologie
Maße für das Ausmaß einer Hitzewelle:Dauer, Geographischer Umfang, Gewisse Werte der Intensität

Doch wie lange sorgt Hoch Elfi für heitere Temperaturen? Pendelt sich noch einmal ein längerfristiger Sommer ein? Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q. kündigt gegenüber der BILD an, dass es bis in die nächste Woche sommerlich bis hochsommerlich bleiben solle, mit 25 bis 34 Grad. Auch Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst kann laut BILD bestätigen: „Der Sommer nimmt wieder Fahrt auf!“

Warme Luft aus der Sahara breitet sich in Deutschland aus: Bis zu 35 Grad am Oberrhein

Aus dem Süden einfallend breiten sich die warmen Luftmassen bis in den Osten Deutschlands aus. Dort soll es zum Ende der Woche 32 bis 33 Grad heiß werden. Am Oberrhein werden am Freitag, 13. August Temperaturen bis zu 35 Grad erwartet. Der Norden sowie Nordwesten Deutschlands muss sich am heutigen Dienstag noch auf wechselhaftes Wetter einstellen – inklusive Schauern. Ab Mittwoch soll es jedoch auch hier trockenener und wärmer werden.

Bisher wurde die 30-Grad-Marke im August noch nicht geknackt, „das wird sich aber ab Mittwoch ändern“, äußert Dominik Jung dem Berliner Kurier zufolge. Zunächst erwartet er im Südwesten bis zu 30 Grad, ab Donnerstag dann auch in den weiteren Landesteilen. Wenn es nach den Linken geht, könnte das schon zu verkürzten Zeiten auf der Arbeit führen – Hitzefrei in Sicht?

Hoch Elfi ist noch nicht auf Wetterkarten zu sehen – sorgt ab Mittwoch in Deutschland für warme Tage

Für die bislang niedrigen Temperaturen sorgt das Tief Iolaos, das Hoch Elfi sei laut RTL-Meteorologe Björn Alexander noch gar nicht auf den aktuellen Wetterkarten. Aber am Dienstag werde es sich „über uns bilden und damit geht es aufwärts“, äußert er gegenüber Wetter.de. Bereits im Juni 2021 sorgte eine Hitzwelle aus der Sahara für Sommer-Wetter in Hamburg.

Warme Luft aus der Sahara sorgt im August für hohe Temperaturen in Deutschland. (24hamburg.de-Montage)

Insgesamt wird der Wetterumschwung in Deutschland* trotzdem nicht durchweg sommerlich auftreten. Klimatologe Dr. Karsten Brandt von Donnerwetter.de äußert bei der BILD: „Wir bekommen etwas schwüle Sommerwärme ab. Es ist und bleibt aber wechselhaft. [...] Am Freitag, Samstag und am Sonntag sind Schauer und Gewitter unterwegs.“

Das gilt auch für den Norden: Hier soll es Björn Alexander zufolge am Wochenende ungemütlich werden. Mit starkem Wind, der an der Nordsee sogar zu einem Sturm ausarten kann, sei zu rechnen.

Wetter in Hamburg: Hohe Temperaturen erreichen auch die Hansestadt

Auch in Hamburg kommt es zu einer 180-Grad-Wendung des Wetters: Am Dienstag sollte der gemeine Hamburger noch zu Regenschuhen greifen, spätestens am Freitag ist dann die Zeit für Flipflops gekommen. So sehen die Wetterprognosen für diese Woche in der Hansestadt aus (Quelle: Wetter.com):

  • Dienstag, 10. August 2021: Max. 20 Grad; leichtes Gewitter und windig; 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit
  • Mittwoch, 11. August 2021: Max. 24 Grad; wolkig, 0 Prozent Regenwahrscheinlichkeit und 8 Sonnenstunden
  • Donnerstag, 12. August 2021: Max. 25 Grad; wolkig; 0 Prozent Regenwahrscheinlichkeit
  • Freitag, 13. August 2021: Max. 26 Grad; wolkig und windig; 5 Prozent Regenwahrscheinlichkeit
  • Samstag, 14. August 2021: Max. 23 Grad; bedeckt und windig; 15 Prozent Regenwahrscheinlichkeit
  • Sonntag, 15. August 2021: Max. 20 Grad; wolkig; 0 Prozent Regenwahrscheinlichkeit

Deutschland erwartet den Sommer – Südeuropa kämpft gegen ihn an

Während sich Deutschland lange Zeit nach sommerlichen Temperaturen gesehnt hat, kämpft Südeuropa momentan mit extremen Temperaturen und gefährlichen Hitzewellen. Frankreich rutscht Richtung 40-Grad-Marke, die Italiener erwarten extreme Temperaturen mit bis zu 45 Grad Celsius und in Griechenland stehen Quadratkilometer Wald in lodernden Flammen*.

Nordrhein-Westfalen hat derweil immer noch mit den Folgen der Flut-Katastrophe zu hadern. Der Weltklimarat hat erst vor kurzem einen besorgniserregenden Bericht bezüglich der extremen Klimawandelfolgen* veröffentlicht – und fordert zum wiederholten Male radikales Umdenken der Menschheit. Ob die Hitzewelle von Juni 2021 oder der erwartete Temperaturaufschwung mit dem Klimawandel zusammenhängt, ist noch nicht nachgewiesen. * 24hamburg.de, Merkur.de, Ruhr24.de und Kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Daniel Reinhardt/Michel Winde/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare