1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Energiepauschale sorgt für fiesen Betrug: Rentner sollten aufpassen

Erstellt:

Kommentare

Die 300 Euro der Energiepauschale kommt bald für Rentner automatisch. Wer am Telefon oder per Mail Kontodaten haben will, ist ein Betrüger.

Hamburg – Der Enkeltrick ist keine neue Betrugsmasche und trotzdem wird er bei nichtsahnenden Rentnern noch immer erfolgreich angewendet. Die Energiepauschale bietet nun ganz neue Möglichkeiten für die Betrüger, denn aktuell warten viele Menschen auch in Hamburg noch auf die Ausgleichszahlung der Regierung für die gestiegenen Energiekosten. Deshalb bekommen jetzt viele Betroffene E-Mails oder Anrufe, in denen behauptet wird, sie müssten noch einmal ihre Kontodaten angeben, um die Energiepauschale zu bekommen. Solche Nachrichten sind Betrug!

Entlastungspaket 3Energiepauschale
BegünstigteRentner mit Wohnsitz in Deutschland
Ausgezahlt durchDeutsche Rentenversicherung
Summe300 Euro
Auszahlungsdatum1. bis 15. Dezember mit der Rente

Fake-Mails von den Behörden: Betrug mit Energiepauschale für Rentner

„Die Regierung hat beschlossen, dass Sie eine Erstattung von 278,35 Euro erhalten werden. Hier klicken, um die Zahlung zu erhalten.“ Wer eine E-Mail oder eine SMS mit diesem oder einem ähnlichen Text erhält, sollte eines tun: Löschen und blockieren!

Die Nachrichten, die gerade viele Verbraucher bekommen, sind eine betrügerische Masche, mit denen man sich entweder einen Virus auf den eigenen Computer zieht oder Betrügern Zugang zum eigenen Bankkonto verschafft. Der vermeintliche Absender ist zum Beispiel das Bundesamt für Finanzen oder die eigene Bank. Die Verbraucherzentrale Saarland warnt davor, nicht auf solche Nachrichten einzugehen. Übrigens rufen derzeit mehrere Kampagnen zur Spende der Energiepauschale auf – auch Rentner profitieren.

Laptop, Haende und Bargeld
Immer mehr Betrüger rufen unter dem Vorwand der Energiepauschale bei Rentnern an und wollen Kontodaten ergaunern. © Ute Grabowsky/Imago

Denn auch wenn die Mails noch so echt aussehen, sie sind ein Fake - wie auch zuletzt die Fake-Anrufe von Europol. Für die Energiepauschale braucht nämlich niemand irgendwo seine Daten anzugeben. Die 300 Euro von der Pauschale kommen automatisch mit dem Gehalt oder der Rente, ohne dass der Verbraucher extra aktiv werden muss. Übrigens: Die Energiepauschale gilt nicht für Rentner im Ausland.

Betrug am Telefon: Neue Version des Enkeltricks für Energiepauschale

Laut der Deutschen Rentenversicherung kommt es aktuell auch immer häufiger vor, dass Rentner unter dem gleichen Vorwand angerufen werden. Die Betrüger am anderen Ende der Leitung behaupten dann, für die Überweisung der Energiepauschale noch einmal die Kontodaten zu benötigen oder abgleichen zu müssen. Es ist das gleiche Prinzip wie beim Enkeltrick oder „Hallo Mama“-Nachrichten bei What‘s App.

Auch hier gilt: Nicht drauf reinfallen! Wer Rente bezieht, bekommt die 300 Euro der Pauschale von der Rentenversicherung automatisch, denn diese hat die Kontodaten der Rentenbezieher bereits vorliegen. Es gibt also keinen Grund, sie noch einmal am Telefon durchzugeben. Diese Anrufe kommen von Betrügern, die ihre Opfer manchmal um Millionen erleichtern.

Wer zu spät merkt, dass sich am anderen Ende der Leitung ein Betrüger verbirgt, und bereits Daten herausgegeben hat, sollte dann schleunigst auflegen und die Polizei sowie die eigene Bank informieren. Unrechtmäßig eingezogene Beträge können meist von den Geldinstituten zurückgeholt werden.

Energiepauschale für Rentner: 300 Euro kommen im Dezember 2022

Arbeitnehmer und Selbstständige haben die 300 Euro der Energiepauschale bereits im September bekommen. Entweder kam das Geld mit dem Gehalt durch den Arbeitgeber beim Endverbraucher an, oder es kam Selbstständigen und Freiberuflern durch eine Ermäßigung in der Einkommenssteuervorauszahlung zugute. Bisher gingen Rentner leer aus, weil sie nicht erwerbstätig sind.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das dritte Entlastungspaket des Bundes hat das nun geändert. Auch Rentner sollen jetzt von der Energiepauschale profitieren, die über die Deutsche Rentenversicherung ausgezahlt wird. Der Zeitpunkt der Auszahlung für die Energiepauschale für Rentner ist der 1. Dezember, spätestens aber der 15. Dezember. Bezieher von Rentengeld müssen also nichts weiter tun, als auf den Eingang der einmaligen Zahlung zu warten – und manche Rentner können die Energiepauschale sogar doppelt kassieren. Die einzige Ausnahme bilden Rentner, die im Dezember 2022 auch zum ersten Mal eine Rentenzahlung erhalten werden. Bei ihnen kann sich die Auszahlung aus technischen Gründen noch etwas hinziehen, erfolgt aber ebenfalls automatisch im neuen Jahr.

Der einzige Haken: Auch Rentner müssen die 300 Euro der Energiepauschale versteuern und bei der Einkommenssteuer berücksichtigen. Je niedriger die Steuer, desto mehr bleibt von der Pauschale übrig. Wer unter dem Freibetrag bleibt, profitiert sogar von der ganzen Summe.

Auch interessant

Kommentare