1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Pollenflug Hamburg: Was jetzt aktiv ist und was Allergiker tun können

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Die Frühlingszeit ist auch die Zeit der Pollen. Was Allergiker jetzt tun können und wie stark der Pollenflug in Hamburg aktuell ist.

Hamburg – Der Beginn des Frühlings ist für die meisten Menschen ein Grund zur Freude. Die Sonne zeigt sich nach dem kalten und grauen Winter wieder öfter. Die Blumen sprießen überall aus den Böden und es wird wärmer. Für einige jedoch, beginnt im Frühling jährlich die Zeit des Leidens – nämlich für Allergiker. Denn mit dem Frühling beginnt auch der Pollenflug in Hamburg und der sorgt bei betroffenen Menschen für laufende Nasen, Husten und juckende Augen. 24hamburg.de hat Tipps für Allergiker und weiß, wie stark der Pollenflug in Hamburg aktuell ist.

Pollenflug in Hamburg nach JahreszeitenPollenart
Frühling:Pappel, Esche, Weide, Ulme, Birke, Buche
Sommer:Ampfer, Roggen, Gräser, Wegerich
Herbst/Winter:Wegerich, Beifuß, Ambrosia, Harsel, Erle

Pollenflug Hamburg aktuell: Tipp – Pollenflugvorhersage checken

Dass der Pollenflug im Frühling für Allergiker zur Qual werden kann, ist keineswegs neu. Und so bieten viele Wetterseiten im Internet bereits Pollenflugkalender an. Ähnlich wie beim Wetterbericht können Betroffene hier täglich und für eine Woche im Voraus checken, welche Pollen in ihrer Umgebung gerade besonders aktiv sind. Einen entsprechenden Kalender für den Pollenflug in Hamburg aktuell bietet wetteronline.de.

Eine Allergikerin schnupft sich die Nase vor der Alster in Hamburg.
Pollenflug Hamburg: Welche Pollen jetzt Hochsaison haben und was Allergiker tun können. (24hamburg.de-Montage) © Panthermedia/imago & HochZweiStock/Angerer/imago

Für die Woche vom 11. April bis 16. April 2022 wird für die Hansestadt Hamburg ein starker Pollenflug vorhergesagt. Mittwoch ist ein leichter Pollenflug der Weide vorausgesagt. Am Donnerstag, 14. April, wird Esche stark durch Hamburg fliegen. Und für Freitag ist ein starker Pollenflug der Birke in Hamburg vorhergesagt. Insgesamt sagt wetteronline.de für Hamburg einen starken Pollenflug der Stufe 3 voraus. Dasselbe gilt für große Teile Schleswig-Holsteins.

Pollenflug in Hamburg: Hausmittel, richtig Lüften, Putzen – hilfreiche Tipps für Allergiker

Wer eine Pollenallergie hat, kann den Pollen besonders in der Pollen-Hochsaison zwischen April und August kaum ohne allergische Reaktion entkommen. Denn wie soll man dem Pollenflug beim Spaziergang an Elbe und Alster schon entgehen? Es gibt dennoch einige Tipps, die Allergikern das Leben trotz Pollenflug angenehmer machen. Laut wetteronline.de bieten sich in erster Linie Hausmittel an, die das Leiden bei einer Pollenallergie trotz Pollenflug lindern können. Es empfehlen sich Dampfbäder und Nasenduschen mit Kochsalz oder ein Bad mit Pfefferminzöl.

Allergiker sollten außerdem Haare und Kleidung öfter waschen, da sich dort vermehrt Pollen halten können. Allergiker sollten sich also bestenfalls umziehen, wenn sie von draußen in die Wohnung kommen, um die Pollen nicht in die Wohnung zu schleppen. Für erholsame Nächte sollte möglichst einmal die Woche die Bettwäsche gewechselt werden.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wichtig ist aber auch das richtige Lüften. Denn wenn der Pollenflug besonders stark ist, können beim Lüften leicht Pollen in die Wohnung gelangen. In einer Stadt wie Hamburg empfiehlt sich laut wetteronline.de besonders das morgendliche Lüften. Auf dem Land sollte eher abends gelüftet werden. Gar nicht lüften sollten Allergiker hingegen bei starkem Wind und zu Beginn eines Regenschauers. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare