1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Novavax wohl erst im März in Hamburg verfügbar: Wo gibt es Termine?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Viele warten auf den Impfstoff von Novavax. Doch die Lieferung nach Hamburg verzögert sich. Termine sollen nun erst ab März möglich sein. Gibt es schon Wartelisten?

Hamburg – Über 81 Prozent der Hamburgerinnen und Hamburger sind bereits mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Wer bis jetzt noch nicht zur Impfung bereit war, wartet vielleicht auf den Totimpfstoff Novavax. Denn ein Großteil der Impfverweigerer war nicht bereit, sich mit den neuartigen MRNA-Impfstoffen impfen zu lassen. Novavax sollte ursprünglich Ende Februar in Hamburg verfügbar sein. Doch die Lieferung verzögert sich. Die Gesundheitsbehörde peilt nun Anfang März für erste Impfungen mit dem Totimpfstoff an. Gibt es schon Termine und Warteliste?

Corona-Impfstoff:Novavax
Hersteller:Novavax
Forschungsname:NVX-CoV2373

Gesundheitsbehörde erwartet erste Novavax-Lieferung in Hamburg erst Anfang März

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) unter Berufung auf die Hamburger Gesundheitsbehörde mitteilte, verzögert sich die erste Novavax-Lieferung nach Hamburg. Einen genauen Zeitpunkt kenne die Behörde zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht einmal. Sie gehe jedoch davon aus, dass Anfang März die ersten Impfungen mit dem Totimpfstoff verabreicht werden können, so die dpa.

Der Blick auf die Stadt Hamburg und eine Dosis des Impfstoffes von Novavax.
Novavax-Lieferung in Hamburg verzögert sich – Termine wohl erst im März möglich. (24hamburg.de-Montage) © imago

Auch die genaue Menge der Lieferung und wie viele Hamburgerinnen und Hamburger dementsprechend mit dem Impfstoff geimpft werden können, sei noch ungewiss, heißt es weiter.

Termine mit Novavax in Hamburg: Können Impfungen schon vorgebucht werden?

Die offizielle Webseite der Stadt Hamburg bietet derzeit keine Reservierungen mit dem Impfstoff von Novavax an. Vor Wochen war bekannt geworden, dass in Hannover schon mehrere Tausend Menschen auf einer Warteliste für die Verabreichung des Totimpfstoffs stehen. Ein solche Warteliste wird von der Hamburger Gesundheitsbehörde gegenwärtig nicht geführt.

Schützt der Impfstoff von Novavax vor Omikron?

Die Wirksamkeit des Totimpfstoffs von Novavax bei der Coronavirus-Variante Omikron ist nicht abschließend geklärt. Frühere Studien, die eine Wirksamkeit von bis zu 90 Prozent vorhersagten, bezogen sich auf die Delta-Variante des Coronavirus. Eine Abschließende Bewertung der Wirksamkeit bei Omikron steht weiter aus.

Wie die Stadt auf ihrer Webseite mitteilt, werden Termine für Impfungen mit Novavax erst dann freigeschaltet, wenn der Impfstoff in der Stadt eingetroffen und somit verfügbar ist. „Jede Person, die sich für eine Impfung mit diesem Vakzin interessiert, kann dann einen Termin buchen und die Impfung im Rahmen der Impfangebote der Stadt Hamburg erhalten“, heißt es weiter.

Allerdings bieten schon einige Hausärzte interne Wartelisten für das Novavax-Vakzin an. Sollten Sie sich also für eine Impfung mit diesem Impfstoff interessieren, könnte es sich lohnen, einmal bei Ihrem Hausarzt nachzufragen. Für Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeberufen stehe übrigens ein gesondertes Kontingent bereit, heißt es auf der Webseite der Stadt Hamburg.

Wann kommt der nächste Totimpfstoff von Hersteller Valneva?

Noch ist der Impfstoff von Valneva nicht zugelassen. Die EMA prüft die Zulassung des Totimpfstoffes für Europa aktuell. Die Lieferung wird laut Unternehmensangaben jedoch frühstens im April 2022 erfolgen. Studien hatten anders als bei Novavax vielversprechende Ergebnisse zur Wirksamkeit des Vakzins auch gegen die Omikron-Variante gezeigt.

Coronavirus-Impfstoff von Novavax in Deutschland: Was ist das eigentlich für ein Vakzin?

Das Vakzin von Novavax, welches den Namen Nuvaxovid trägt, wird häufig als Totimpfstoff bezeichnet, weil der Impfstoff auf Protein-Basis winzige Nanopartikel des Erregers, in diesem Fall des Spike-Proteins, enthält. Bei den anderen Impfstoffen gegen das Coronavirus ist das anders. Bei Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson wurde nicht der Erreger selbst in den Körper transportiert, sondern nur der Bauplan des Spike-Proteins.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der Impfstoff von Novavax eignet sich für die Grundimmunisierung, das heißt eine Impfung ist nur für diejenigen möglich, die bisher keine Impfung erhalten haben – also für Ungeimpfte. Als Auffrischungsimpfung ist das Vakzin nicht zugelassen. Wenn Sie also bereits einmalig mit einem anderen Vakzin gegen das Coronavirus geimpft wurden, kommen Sie für eine Injektion mit Novavax in der Regel nicht infrage. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare