1. 24hamburg
  2. Verbraucher

9-Euro-Ticket bis Oktober: Jetzt doch – Verkehrsbetriebe fordern Verlängerung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Millionen von Menschen haben das Billig-Ticket bereits gekauft. Darum soll es verlängert werden. Zunächst steht aber nur eine Übergangslösung im Raum.

Hamburg – Das 9-Euro-Ticket schlug in Hamburg und in ganz Deutschland ein wie eine Bombe. Bereits innerhalb des ersten Monats wurde es laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) etwa 21 Millionen Mal gekauft. Ende August soll der Spaß offiziell schon wieder vorbei sein, doch die Bürger wünschen sich eine Verlängerung des Billig-Tickets.

UnternehmenDeutsche Bahn
CEORichard Lutz (22. März 2017–)
Umsatz44,43 Milliarden EUR (2019)
HauptsitzBerlin
GegründetJanuar 1994, Berlin

Die Verkehrsbetriebe sind der gleichen Meinung und fordern nun ebenfalls, dass es eine Maßnahme wie das 9-Euro-Ticket, mit dem man für nur 9 Euro im Monat deutschlandweit jedes Nahverkehrsmittel nutzen kann, auch weiterhin geben soll. Zunächst könnte für zwei Monate eine Übergangslösung gefunden werden.

9-Euro-Ticket ein Erfolg: 30 Millionen Nutzer pro Monat, Nachfolger gefordert

Dass das Ticket genutzt wird, steht außer Frage. „Zusammen mit den etwa zehn Millionen Abonnentinnen und Abonnenten, die das vergünstigte Ticket automatisch erhalten, ist damit die vorher von der Branche kalkulierte Zahl von 30 Millionen Tickets pro Monat nicht nur erreicht, sondern sogar leicht überschritten worden“, erklärte der VDV-Präsident Ingo Wortmann bereits nach dem ersten Monat.

Jetzt will die Nahverkehrsbranche für die Deutschen eine Möglichkeit schaffen, das Ticket weiterhin nutzen zu können. „Wir brauchen schnell eine Nachfolgelösung“, sagte Oliver Wolff, der Hauptgeschäftsführer VDV am Freitag, 22. Juli, gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“.

Zug am Bahnhof mit vielen Menschen, Hand mit 9 Euro Ticket
Das 9-Euro-Ticket könnte für September und Oktober verlängert werden. (24hamburg.de-Montage) © Arne Dedert/dpa & Fabian Sommer/dpa

Der Vorschlag steht im Raum, das Ticket auf weitere zwei Monate zu verlängern, damit auch weiterhin günstig mit Bus und Bahn gefahren werden kann. „Das Ticket könnte im September und Oktober weiter gelten und so die Bürgerinnen und Bürger von den hohen Energiepreisen entlasten“, so Wolff.

Mehr Zeit für eine bessere Lösung: 9-Euro-Ticket könnte 69-Euro-Ticket werden

Die Verlängerung würde der Regierung mehr Zeit geben, sich über eine langfristige Lösung einig zu werden und zu evaluieren, wie das Ticket genutzt wird. Ricarda Lang, eine der Bundesvorsitzenden der Grünen, sagte bereits vor Wochen in der Talkshow „Maischberger“: „Wenn wir sehen, dass es tatsächlich eine Klimaschutzwirkung hat, also dass Menschen bereit sind, dauerhaft umzusteigen von Auto auf Bus und Bahn, dann sollten wir uns als Regierung zusammensetzen und überlegen, wie können wir an diesen Erfolg anknüpfen, wie kriegen wir dauerhaft ein günstiges Angebot beim ÖPNV hin.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der Meinung ist auch Oliver Wolff, der die Übergangslösung als Zeit betrachtet, in der ein dauerhaftes Angebot als Nachfolger des 9-Euro-Tickets für Bahnfahrer ausgearbeitet werden kann. Wichtig sei in erster Linie, am Ende der Entlastungspaket-Phase nicht völlig ohne Lösung dazustehen. „Die Menschen sollten Ende August nicht in ein Loch fallen.“

Außerdem gibt Wolff ein Beispiel, wie ein günstiges Angebot für den Nahverkehr in Zukunft aussehen könnte. Der VDV hat bereits ein 69-Euro-Ticket vorgeschlagen, das die gleichen Konditionen des 9-Euro-Tickets haben soll. Aus sozialpolitischen Erwägungen, „zum Beispiel für die Dauer des Krieges“, könne das Ticket aber günstiger gemacht werden und für Bedürftige auf 29 oder 39 Euro reduziert werden. Hamburgs Politik diskutiert zudem über ein 30-Euro-Ticket.

Auch interessant

Kommentare