1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Netto-Kunde ist enttäuscht von seinem „Abendmahl“: „Kann man das essen oder kann das weg?“

Erstellt:

Von: Magdalena Fürthauer

Kommentare

Netto-Hot-Dogs
Diese Netto-Hot-Dogs gefallen dem Käufer zu Hause nicht mehr so gut wie im Discounter. © Screenshot Facebook @Marcel Goldberg

Frisch gekocht ist wohl etwas anderes: Ein Netto-Kunde ist mit den Discounter-Hot-Dogs gar nicht zufrieden und beschwert sich auf Facebook.

München - Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Was der eine im Supermarktregal verschmäht, ist für die andere eventuell der ideale Snack. So sind auch fertige Hot-Dogs von Netto bei manchen beliebter als bei anderen. Ein Kunde beschwert sich nun jedoch über das Aussehen der Hot-Dogs, nachdem er sie gekauft hat, berichtet tz.de.

Netto-Hot-Dogs sorgen für Unmut bei Kunden: „Kann man das essen oder kann das weg?“

Der Mann wollte sich nach eigenen Angaben ein Abendessen machen. Dafür sei er zu Netto gegangen, habe sich da die Hot-Dogs in der durchsichtigen Plastikverpackung ausgesucht. Wenig später habe er sie sich aufgewärmt und scheint mit dem Ergebnis so gar nicht zufrieden zu sein.

Er macht ein Bild von den zwei Hot-Dogs und postet es auf Facebook. Darunter schreibt er: „Kann man das essen oder kann das weg?“ Und tatsächlich: allzu appetitlich sehen sie nicht aus.

Nicht so lecker: Stimmen Sie mit ab.

Netto: Hot-Dogs vom Discounter sehen komisch aus

Zu sehen sind zwei glänzende Würstchen, umgeben von jeweils einem Blatt Käse und einem blassen Stück Brot. Bei einem der Hot-Dogs ist ein kleiner weißer Belag zu sehen. Was ein wenig wie Schimmel aussieht, könnte auch eine Soße sein. Daneben liegt die aufgerissene Plastikverpackung.

Neben den Hot-Dogs hat ein weiteres Produkt des Discounters vor Kurzem für Aufsehen gesorgt: Eine Netto-Kundin beschwert sich über das gekaufte Fondue-Fett. Ihr Silvester sei „versaut“ gewesen.

Video: Aldi, Netto und Co. - Deutsche Discounter senken die Preise für Butter

Netto-Kunde ist unzufrieden mit Hot-Dogs - „Was genau hast du erwartet?“

Seine Facebook-Freunde haben mit dem Netto-Kunden allerdings wenig Mitgefühl. „Was willst du jetzt hören?“, kommentiert einer mit einem tränenlachenden Smiley. „Schmeiß das weg und gut ist“, schreibt ein weiterer Nutzer.

Am meisten stoßen sich die Facebook-User allerdings an dem Fakt, dass die Netto-Hot-Dogs ohnehin in einer durchsichtigen Plastikverpackung waren und das Aussehen des Produkts jetzt nicht unbedingt überraschen dürfte. „Und was genau hast du erwartet? Einfach mal in die Verpackung schauen!“, lässt ein Nutzer wissen. Ein anderer formuliert es noch etwas direkter: „War doch im durchsichtigen Plastik verpackt und du hast es gekauft, willst du jetzt eine Bestätigung für deine Blödheit?“ Netto selbst hat auf den Post nicht reagiert. (mef)

Auch interessant

Kommentare