Langzeitstudie

„Long Covid“-Syndrom: Symptome noch mehrere Monate spürbar

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Teilweise leiden Betroffene noch Monate nach ihrer Corona-Erkrankung an dem „Long-Covid-Syndrom“. Studie aus Kiel ermittelt das Ausmaß der anhaltenden Symptome.

Kiel – Im Dezember 2019 trat das damals neuartige Coronavirus zum ersten Mal in der chinesischen Stadt Wuhan auf. Weltweit haben sich seitdem circa 217 Millionen Personen mit einer Covid-19-Infektion angesteckt – in Hamburg steigt der Inzidenzwert momentan weiter. In Deutschland sind aber auch knapp 95 Prozent davon wieder genesen. Doch einige dieser Personen klagen nach einer überstandenen Infektion über bleibende Symptome. Eine populationsrepräsentative Studie in Schleswig-Holstein ermittelte nun, dass rund 50 Prozent der Patienten noch neun Monate nach ihrer Corona-Erkrankung an „Long Covid“ leiden.

7-Tage- Inzi­denz Hamburg80,4 (Stand: 31.8.2021)
7-Tage- Inzi­denz Niedersachsen58,2 (Stand: 31.8.2021)
7-Tage- Inzi­denz Schleswig-Holstein47,1 (Stand: 31.8.2021)
7-Tage- Inzi­denz Mecklenburg-Vorpommern31,7 (Stand: 31.8.2021)

Die Langzeitstudie der Universitätskliniken Kiel, Würzburg und Berlin zeigt ein erstes Zwischenergebnis der Untersuchung mit erschreckenden Ergebnissen, berichtet die Deutsche-Presse-Agentur (dpa). Einer der Leiter der Studie, Professor Thomas Bahmer, gab bekannt, dass etwa die Hälfte der in der Studie untersuchten Patienten auch neun Monate nach ihrer überstandenen Corona-Infektion an Symptomen wie fehlendem Geschmackssinn, Vergesslichkeit oder Denk- und Konzentrationsstörungen leiden*.

Teilnehmer der Long-Covid-Studie: Junge und sportliche sowie ältere Personen

Dabei befinden sich unter den Studien-Teilnehmern sowohl junge, sportliche Patienten aus der ersten Corona-Welle als auch ältere Personen, die von der zweiten Welle betroffen waren. Die Studie läuft unter dem Titel „populationsrepräsentative Studie zu Folgeerkrankungen von COVID-19 in Schleswig-Holstein“ bereits seit November 2020 und inkludiert seither 1500 untersuchte Patienten, davon rund 1100 aus Schleswig-Holstein.

„Die Studie ist zunächst bis Ende dieses Jahres befristet, doch eine Verlängerung bis Ende 2024 ist beantragt“, teilt Bahmer der dpa zufolge mit. An der Untersuchung können alle erwiesenermaßen an Corona erkrankten und genesenen Personen ab 18 Jahren teilnehmen.

Studie: Etwa die Hälfte aller Patienten leiden an „Long Covid“. (24hamburg.de-Montage)

Gründe der Beschwerden können nicht in allen Fällen sicher auf Long-Covid-Syndrom zurückgeführt werden

Trotzdem stehe noch nicht fest, ob auch in allen Fällen eine Covid-Infektion die Ursache für diese langfristigen Beschwerden sei, so Bahmer gegenüber der dpa. Weitere Gründe könnten auch eine langdauernde intensivmedizinische Behandlung sein oder die psychische Belastung durch die Pandemie, fährt der Studienleiter fort.

Inzwischen gibt es in dem medizinischen Bereich aber auch Fortschritte und sogar gute Neuigkeiten: Der Augenklinik des Universitätsklinikums Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist es gelungen, erste Long-Covid-Patienten von ihren Beschwerden zu befreien*, berichtet hna.de.

Gute Neuigkeiten: Erste Long-Covid-Patienten konnten geheilt werden

Bereits Anfang Juli 2021 hatte die Augenklinik den weltweit ersten erfolgreichen Heilsversuch bei einem 59-jährigen Long-Covid-Patienten verkündet. Inzwischen wurde zwei weiteren Betroffenen ebenfalls mithilfe des Medikaments BC 007 zur Besserung verholfen.

Beide erhielten das Medikament bei einer einmaligen 75-minütigen Infusion und blieben im Anschluss drei Tage unter stationärer Kontrolle. Bei beiden Erkrankten war anschließend eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Lebensqualität deutlich spür- sowie messbar.

Medikament BC 007 sorgt für Besserung bei Long-Covid-Patienten

Nach einer Covid-19-Erkrankung* zirkulieren spezielle Autoantikörper im Blut. Diese richten sich gegen den eigenen Organismus und können zum Beispiel bestimmte Körperstrukturen schädigen und die Durchblutung beeinträchtigen“, erklärt die Augenärztin Dr. Dr. Bettina Hohberger hna.de zufolge.

Ursprünglich wurde das Mittel BC 007 schon vor Jahren für Patienten mit schweren Herz-Erkrankungen entwickelt, nun könnte es an Long Covid leidende Patienten von ihren Beschwerden befreien. * 24hamburg.de, hna.de, Kreiszeitung.de und 24vita.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Auch aktuelle Corona-Themen sind mit dabei. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Rubriklistenbild: © Christin Klose/dpa/Bihlmayerfotografie/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare