1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Le Crobag: Kundin wird beim Anblick des Logos jedes Mal sauer und ist damit nicht alleine – Sehen Sie es auch?

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

„Macht mich immer so sauer“: Eine Twitter-Nutzerin wird jedes Mal stinkig, wenn sie an einem Le-Crobag-Shop vorbeikommt. Andere sehen‘s wie sie und formulieren das teils noch drastischer.

Berlin - Fast 7.000 „Gefällt mir“-Angaben sammelte ein Tweet in weniger als drei Tagen. Er weist etwas hin, das wohl bisher nur wenigen aufgefallen ist – bei der bekannten Bäckereikette Le Crobag, die etwa an vielen Bahnhöfen die Hungrigen mit Fest- und Flüssignahrung versorgt.

Le Crobag: Snack-Kette platziert Croissant zwischen die zwei Wörter, statt das „C“ damit zu ersetzen

Die Nutzerin stört ein Versäumnis: „Macht mich immer so sauer, dass die das Croissant im Logo nicht als C für Crobag benutzen.“ Dazu postet sie bei Twitter ein Foto. Tatsächlich: Le Crobag hat sich ein Croissant als Symbol ausgesucht und darauf verzichtet, das „C“ damit zu ersetzen, es stattdessen zwischen „Le“ und „Crobag“ platziert, berichtet tz.de.

Eine Kleinigkeit, die große Wellen schlägt. „MICH AUCH“, unterschreibt ein Nutzer die Aussage, dass es sie sauer mache. „Da hat das Marketing so hart gepennt, es ist einfach unglaublich“, ist ein anderer User fassungslos. „Dann hätten die das Croissant woanders hinpacken sollen, vor da LE oder hinters G, so wird man ja sonst ständig wütend!“, heißt es ebenfalls.

Le-Crobag-Entdeckung sorgt für Ärger: „BIS GERADE EBEN HAT MICH DAS NÄMLICH NICHT GESTÖRT!!1!“

Eine andere Userin stößt erst durch den Hinweis auf den Fail. „Krass. Meine interne Hirn-Augen-Kooperative hat es mir einfach immer anders vorgegaukelt und das Nicht-Croissant-C ausgeblendet.“ Gleiches gilt für diese Dame: „Danke. Wirklich. Vielen herzlichen Dank. Kann mich gar nicht genug bedanken. BIS GERADE EBEN HAT MICH DAS NÄMLICH NICHT GESTÖRT!!1!“

Ein Grafik-Designer spekuliert über die möglichen Hintergründe: „Logodesigner verwenden diese Technik nicht, weil so der Name falsch gelesen werden könnte oder immer mit dem Logo zusammen in der exakten Formation stehen muss. Es gibt genug Beispiele dafür, wo das zu Problemen führt. Aber hier hätte man das echt machen können imo“, meint er. „Das liegt daran, dass viele das dann leider wirklich nicht als Buchstaben erkennen. Liegt am Gesetz der Ähnlichkeit“, schreibt ein anderer Vergleichbares.

Das Versäumnis ist jedenfalls kein Einzelfall. „Das W-Lan vom KaDeWe heißt KaDeWe-WLan. Empfinde ich als ähnlich unverschämt“, meint ein Nutzer. Einer hingegen kann mit der Aufregung ziemlich wenig anfangen. „Da kann man von halten, was man will. Was ich nicht verstehe, ist: Wie kann das jemanden ‚sauer‘ machen? Nicht genug eigene Probleme?“

Zumindest die hohe Like-Anzahl zeigt, dass er eher eine Ausnahme sein dürfte und die Le-Crobag-Beobachtung so manchen beschäftigt. Und können Sie wirklich auch künftig noch an einem Stand der Backwaren-Kette vorbeigehen, ohne an die versäumte Chance zu denken? Na also. Eine andere Nichtigkeit sorgt in der Leberkäs-Fanszene für Diskussionen. Und wo wir schon bei Twitter waren: Ein Aldi-Kunde zeigte dort staunend seinen Bon und meinte, dass auch die Kassiererin lachen musste. (lin)

Auch interessant

Kommentare