1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Kühlschrank kostet viel Strom: Taschenlampen-Trick deckt unnötigen Verbrauch auf

Erstellt:

Von: Sven Fekkers

Kommentare

Viel Geld sparen mit geringen Mitteln. Durch einen einfachen Taschenlampen-Trick lässt sich der Stromverbrauch beim Kühlschrank bereits senken.

Dortmund – 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, 365 im kompletten Jahr: Auf den Kühlschrank kann man einfach nicht verzichten. Er zählt zu den Dauerläufern der Haushaltsgeräte.

Stromverbrauch beim Kühlschrank senken: Taschenlampen-Trick bringt bares Geld

Entsprechend groß ist sein Anteil am gesamten Stromverbrauch eines Haushalts. Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz entfallen rund 11 Prozent der Energiekosten auf Kühl- und Gefriergeräte.

Anders ausgedrückt zählt der Kühlschrank neben anderen großen Haushaltsgeräten zu den Energiefressern Nummer eins. Das Sparpotenzial ist folglich immens.

Stromverbrauch beim Kühlschrank senken: Taschenlampe spart bares Geld

Doch um eine große Wirkung zu erzielen, muss man nicht immer gleich mit der imaginären Kanone auf Spatzen schießen. Oft reicht ein einfacher Lifehack.

So auch in diesem Falle. Und es wird noch besser: Denn der folgende Trick ist sogar völlig kostenlos. Mit einer handelsüblichen Taschenlampe lässt sich unter Umständen der Stromverbrauch des Kühlschranks deutlich nach unten korrigieren, berichtet RUHR24.

Direkter Spar-Effekt: Taschenlampe hilft bei undichtem Kühlschrank

Wie soll das gehen und was hat eine Taschenlampe mit einem Kühlschrank zu tun? Es ist ganz einfach und kann sich insbesondere bei älteren Kühlschränken direkt auszahlen.

Bei ihnen sollte man hin und wieder überprüfen, ob die Türen überhaupt noch richtig schließen. Zuerst seien hierzu die sogenannten Dichtungsgummis auf poröse Stellen oder Risse zu überprüfen, schreibt der Spezialfachhändler „Graf-Dichtungen“ auf seiner Homepage.

Einfacher Trick: Taschenlampe in den Kühlschrank legen und Geld sparen

Danach kommt besagte Taschenlampe ins Spiel. Die wird im Anschluss im eingeschalteten Zustand in den Kühlschrank gelegt. Scheint das geliebte Haushaltsgerät wie ein Heiligenschein, dann erfüllen die Dichtungen nicht mehr ihren Zweck. Am besten funktioniert der Trick übrigens im Dunkeln.

Durch die undichten Stellen kann es zur Bildung von Kondenswasser kommen, was wiederum zu einem erhöhten Stromverbrauch führt. Schließlich muss das Kühlmodul des Kühlschrankes häufiger anspringen, um die Temperatur im Innenraum wiederherzustellen oder konstant zu halten.

Defekte Dichtung bei Kühlschrank austauschen und Geld sparen

Wegschmeißen muss man den undichten Energiefresser deswegen allerdings noch keinesfalls. Die defekten Dichtungen lassen sich oftmals mit nur wenigen Handgriffen austauschen.

Es kann also sinnvoll sein, seinen Kühlschrank ab und zu zur Erleuchtung zu bringen. In diesem Sonderfall wäre es allerdings besser, wenn sie erst gar nicht eintritt.

Auch interessant

Kommentare