1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Heils Klimageld auch für Rentner: Wann der Zuschuss kommen soll

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Arbeitsminister Hubertus Heil will mit dem „Sozialen Klimageld“ weiter für Entlastung der Bürger sorgen. Wie hoch ist es? Und gilt es auch für Rentner?

Hamburg – Die Inflation liegt in Deutschland derzeit bei 7,4 Prozent und damit ist der Wert so hoch wie seit 1981 nicht mehr! Verbraucherinnen und Verbraucher merken das im Alltag dauernd. Das Einkaufen wird teuer, die Fahrt zur Tankstelle zum Geldfresser. Ab 1. Juni 2022 können sich die Deutschen daher auf die ersten Maßnahmen aus dem Entlastungspaket 2022 freuen – Tankrabatt und 9-Euro-Ticket gehen an den Start, später wird es auch noch 300 Euro Energiebonus geben. Doch das reicht noch lange nicht. Das weiß auch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und kündigt im Gespräch mit der Funke Mediengruppe mit dem „Sozialen Klimageld“ eine weitere Zahlung an.

Bundesminister für Arbeit und SozialesHubertus Heil
Geboren:3. November 1972 (Hildesheim)
Partei:SPD

Hubertus Heil will Klimageld – wer soll es bekommen?

Das „soziale Klimageld“, wie Heil es nennt, sollen diejenigen bekommen, die weniger als 4000 Euro brutto im Monat verdienen. Verheiratete bekommen das Klimageld, wenn sie zusammen nicht mehr als 8000 Euro brutto haben. Nicht alle sollen die gleiche Summe bekommen. Vielmehr soll das Klimageld gestaffelt ausgezahlt werden.

„Nach dem Prinzip: Diejenigen, die es am nötigsten brauchen, bekommen am meisten. Diejenigen, die es nicht so nötig brauchen, bekommen etwas. Und diejenigen, die viel verdienen, bekommen nichts“, sagte Heil der Funke Mediengruppe. Für Gutverdienende seien die steigenden Preise zwar „auch eine ärgerliche Sache, aber sie können damit umgehen“, sagte Heil weiter. Heil betonte zudem, dass die SPD die Interessen von Rentnern, Studenten und Geringverdienern mit im Blick habe. Rentner waren beim Energiebonus nicht berücksichtigt worden – beim Klimageld nun offenbar schon.

Euro Geldscheine und eine fröhliche Frau
Derzeit ist ein neues Klimageld gegen steigende Preise geplant: Wann und für wen es kommen soll. (24hamburg.de-Montage) © Westend61 / Steinach / Imago

Klimageld nicht mehr 2022: Wann ist die Auszahlung?

Weil die Preise immer weiter steigen und die aktuellen Maßnahmen aus dem Entlastungspaket 2022 die Teuerungen kaum nachhaltig ausgleichen können, plant Heil die Auszahlung des „sozialen Klimagelds“ schon Anfang nächsten Jahres. „Wenn es technisch möglich ist, sollten wir das soziale Klimageld zum 1. Januar 2023 umsetzen. Falls das nicht gelingt, müssen wir mit überbrückenden Einmalzahlungen arbeiten.“

Wer bezahlt das Klimageld?

Laut Hubertus Heil wird das Klimageld aus den Einnahmen der Co2-Bepreisung finanziert.

Klimageld Höhe: Wie hoch soll der Betrag laut Heil sein?

Wie hoch die nächste Entlastungs-Maßnahme der Bundesregierung sein wird, konnte und wollte Hubertus Heil noch nicht vorhersagen. Schließlich müsse er sich zunächst mit den Koalitionspartnern dazu abstimmen. Im Grundsatz, so Heil, hätten sich die Koalitionspartner aber bereits auf das Projekt verständigt, heißt es.

Bis jedoch Umfang und Staffelung nach Einkommen beschlossen werden, könnte es noch etwas dauern. Klar ist nur: Das Klimageld soll kommen.

Auch interessant

Kommentare