1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Das 9-Euro-Ticket im HVV kommt! Die wichtigsten Fakten im Überblick

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Mit dem 9 Euro Ticket sollen Bürger entlastet werden. Auch Kunden im HVV in Hamburg werden profitieren – sei in Bus, S-Bahn, U-Bahn oder Zug. Ein Überblick.

Hamburg – Seit der Ankündigung des sogenannten Entlastungspakets 2022 wurde besonders ein Element dieser Maßnahme in der Öffentlichkeit diskutiert: Das sogenannte 9-Euro-Ticket, das den Bürgern und Bürgerinnen in ganz Deutschland, darunter auch im Hamburger Verkehrsverbund (HVV), die ÖPNV-Nutzung für lediglich 9 Euro im Monat für den Zeitraum von 90 Tagen garantieren sollte. Wegen der Preissteigerung bei Öl, Benzin- und Strom drohte den HVV-Kunden der nächste Tickethammer. Doch das Entlastungspaket 2022 der Regierung macht die Preise für Tickets nun plötzlich günstig.

Zu den dringendsten Fragen der HVV-Nutzer und denen der anderen Verkehrsverbünde Deutschlands gehörte neben dem Geltungsbereich des 9-Euro-Tickets natürlich die nach dem Zeitpunkt der Einführung.

So fragten sich viele ÖPNV-Nutzer, ab wann denn das HVV 9 Euro Ticket endlich nutzbar sein. Spekuliert wurde etwa die Einführung zum 1. Mai 2022. Jetzt ist klar, wann das 9-Euro-Ticket kommt, mit dem etwa im HVV die Busse, die U-Bahn, die Züge der S-Bahn Hamburg oder die Regionalbahnen etwa der Gesellschaft Metronom genutzt werden können. Auch weitere Details zum 9-Euro-Ticket sind jetzt bekannt, wie der große Überblick von 24hamburg.de zeigt.

Name:Hamnburger Verkehrsverbund (HVV)
Gründung:29. November 1965 in Hamburg
Anzahl Linien (Auswahl):600 Bus-, 8 Fähr-, 6-S-Bahn, 4-UBahn-Linien
Anzahl Stationen:mehr als 10.000 (inkl. Bus)

Ab wann kann ich das HVV 9 Euro Ticket kaufen?

Galt die Einführung des 9-Euro-Tickets im HVV und anderswo anfangs nicht als gesichert, weil die Mehrheit der Verkehrsminister der Länder gar einen sogenannten Nulltarif anstelle des 9-Euro-Tickets empfohlen hatte, ist nun klar, dass das 9-Euro-Ticket kommen wird. Doch anders als zuerst in Aussicht gestellt, kommt das 9-Euro-Ticket doch nicht am 1. Mai 2022. Die Kunden und Kundinnen des HVV können sich allerdings freuen, ab dem 1. Juni 2022 die Verkehrsmittel im HVV so günstig wie noch nie nutzen zu können. Der Zeitpunkt der Einführung ist allerdings nur eines der Details, die nach der Sitzung des Verkehrsausschusses der Bürgerschaft bekannt gegeben wurden.

HVV: Kann ich auch als Bestandskunden das 9 Euro Ticket nutzen?

Ja, nicht nur zukünftige HVV-Kunden und -Kundinnen kommen in den Genuss des 9-Euro-Tickets. Auch die Bürgerinnen und Bürger, die bereits ein HVV-Monatsticket im Abonnement besitzen, profitieren von der Einführung des 9-Euro-Tickets im Hamburger Verkehrsverbund. Mit der Einführung des Tickets ab dem 1. Juni 2022 „[....] wird auch der Preis aller bestehenden Zeitkarten im HVV für drei Monate automatisch auf je neun Euro pro Monat reduziert“, zitiert das Hamburger Abendblatt HVV-Sprecher Rainer Vohl.

HVV-Kunden müssen, um vom 9-Euro-Ticket zu profitieren, nicht selbst aktiv werden. Der HVV wird für den Zeitraum von 90 Tagen ab dem 1. Juni 2022 monatlich lediglich 9 Euro pro Kunde und Abo abbuchen.

U-Bahn in Hamburg vor den Landungsbrücken und ein 9-Euro-Ticket
Ab dem 1. Juni 2022 wird die Fahrt im Verbund zu maximal 9 Euro im Monat möglich sein, denn dann wird das sogenannte „9 für 90“-Ticket eingeführt. © Imago Images / Bildmontage: 24hamburg.de

HVV: Keine Monatsfahrkarte – werden auch andere Tickets günstiger?

Ja, auch andere Tickets im HVV werden ab dem 1. Juni 2022 günstiger. Dabei handelt es sich um alle Einzel- und Tagesfahrkarten, die regulär mehr als 9 Euro kosten. Der Preis dieser Fahrkarten wird für den Zeitraum von 90 Tagen ebenfalls auf 9 Euro gesenkt. Das heißt: Für den Zeitraum von 90 Tagen müssen im gesamten HVV-Tarifgebiet nicht mehr als 9 Euro für eine Fahrt beziehungsweise eine Tageskarte gezahlt werden. Gruppenkarten sind von der Vergünstigung allerdings ausgenommen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Gibt es bei der Nutzung des HVV 9 Euro Tickets zeitliche Einschränkungen?

Nein, es gibt in den 90 Tagen keine zeitlichen Einschränkungen bei der Nutzung des 9-Euro-Tickets im HVV. Und es kommt noch besser: Denn offenbar wird das 9-Euro-Ticket auch räumlich nicht beschränkt, sondern bundesweit nutzbar sein. Das hat auch Auswirkungen auf Tickets für Pendler.

Wo kann ich das HVV 9 Euro Ticket erwerben?

Um die Umstellung für die Verkehrsverbünde möglichst einfach zu gestalten, wird es das 9-Euro-Ticket vor allem digital zu kaufen sein. – in Hamburg etwa über die HVV-App, die HVV-Switch-App und die Website des HVV. Zusätzliche Möglichkeiten, das Ticket offline zu kaufen, seien in Vorbereitung so HVV-Sprecher Vohl. Auch Fahrkartenautomaten sollen das neue HVV 9 Euro Ticket bereitstellen. Details werden „rechtzeitig bekannt gegeben“, so Vohl. Nun wurde bekannt, dass in „ganz ländlichen Regionen“ das 9-Euro-Ticket auch beim Busfahrer oder der Busfahrerin erhältlich sein wird.

HVV: Wie viel Geld kann ich als HVV-Abonnement sparen?

Viele HVV-Abonnenten haben sich gefragt, wie viel Geld sie sparen können. Das persönliche Ersparnis durch den Erwerb des 9-Euro-Tickets hängt natürlich von dem Abonnement ab, dass der jeweilige HVV-Nutzer oder- Nutzerin bereits hat. Wie HVV-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt gegenüber dem Abendblatt sagte, betrage das durchschnittliche Ersparnis 170 Euro im Monat.

„Alle Neun-Euro-Monatskarten gelten für einen Kalendermonat und ohne zeitliche Einschränkung (ganztägig) im Gesamtnetz des HVV

Rainer Vohl, Sprecher des Hamburger Verkehrsverbunds HVV

Aktuell müssen Abonnenten des HVV zwischen 14,60 Euro (Teilzeit-Abo 3 Zonen inkl. 23 Euro Sozialrabatt) und 260,40 Euro (Vollzeit-Abo Gesamtnetz 1. Klasse) im Monat für die Nutzung des ÖPNV im HVV, die nach dem Fall der 3G-Regelung trotzdem weiter eine Maske tragen müssen, ausgeben, wie das Abendblatt berichtet. Das Ersparnis beträgt also in der Spitze bis zu mehr als 750 Euro im Gesamtzeitraum des Angebots von 90 Tagen.

Was kommt durch die Einführung des HVV 9 Euro Tickets auf den Verbund zu?

Schon zu Beginn der Legislaturperiode wurden die Pläne der Ampel für Hamburg und den HVV als top bewertet. Denn diese setzen auf mehr Schiene, als Straße. Erst in der vergangenen Woche hatte Bundesverkehrsminister Volker Wissing in Hamburg einen Scheck über 160 Millionen Euro überreicht, Empfänger war das Verkehrsressort von Senator Anjes Tjarks. Laut Abendblatt erwartet der Verkehrsverbund für den Zeitraum der Gültigkeit des HVV 9 Euro Tickets eine zusätzliche Auslastung um rund 20 Prozent. Der Verbund rechnet nach Angaben der Zeitung mit einem Einnahmeausfall von rund 130 Millionen Euro,*24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare