1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Kaffeesatz niemals wegwerfen: Er ist ein Alleskönner im Haushalt

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Kaffeesatz kommt im Haushalt divers zum Einsatz – sei es beim Putzen oder in der Gartenpflege. Von daher: Nicht entsorgen, sondern wiederverwenden.

Hamburg – Er ist für verschiedene Zwecke einsetzbar und wiederverwendbar: Kaffeesatz erweist sich im Haushalt als richtiges Wundermittel. Das Restprodukt direkt nach dem Gebrauch zu entsorgen, wäre ein Fehler. Viele wissen gar nicht, wie nützlich sich Kaffeesatz beim Putzen, in der Beauty-Pflege oder bei der Gartenarbeit machen kann. Was Sie alles mit ein bisschen Kaffeesatz bewirken können.

In der Kaffeekanne zurückbleibende Rest:Kaffeesatz
Welche Pflanzen mögen keinen Kaffeesatz?Buchs, Glockenblumen, Krokusse, Lavendel, Narzissen, Nelken
Wie oft düngen mit Kaffeesatz?Im Freiland bis zu vier Mal im Jahr.
Kann man Kaffeepulver zweimal verwenden?Grundsätzlich kann man ihn wiederverwenden

Kaffeesatz ist ein Alleskönner – daher sollten Sie das Wundermittel nie wegwerfen

Kaffeesatz oder aufgeschnittene Kaffeepads als Alternative sind nicht die einzigen Wundermittel im Haushalt, für die Verbraucher nach der Nutzung weitere Verwendung finden: Nach dem Eierkochen sollten Sie das Wasser nicht in den Abfluss gießen, da die Flüssigkeit den Pflanzen guttun könnte. Einen häufigen Fehler machen Verbraucher ebenfalls bei der Entsorgung von Speiseöl im Abfluss, was zu erheblichen Schäden führt.

Eine Person putzt und Kaffeesatz auf einem Teller
Kaffeesatz niemals entsorgen – im Haushalt erweist er sich als wahres Wundermittel. Was Sie mit Kaffeesatz alles bewirken können. (24hamburg.de Montage) © CHROMORANGE/ Shotshop/imago

Was kann man mit Kaffeesatz reinigen? Er neutralisiert Gerüche und entfernt Flecken

Die Entsorgung des Kaffeesatzes hinterlässt zwar keine Schäden, doch es wäre trotzdem eine ziemliche Verschwendung. Abgekühlter Kaffeesatzes erleichtert das Putzen, da man hartnäckige Flecken auf der Oberfläche loswird. Das ist manchmal gar nicht so einfach, zumal es beim Putzen einiges für die Gesundheit zu beachten gibt: Wer zu viel putzt, der stirbt früher, laut einer Studie. Wer zu heißem Putzwasser greift, für den könnte es gefährlich und teuer werden, von daher lohnt sich für die Reinigung eher kaltes Wasser.

Dank seiner Körnung wirkt der Kaffeesatz als natürliches Scheuermittel und kann sogar matten Grillrost und Metall-Oberflächen zum Glänzen bringen, berichtet auch echo24.de. Eingefüllter Kaffeesatz mit heißem Wasser könnte zudem schmale Vasen gezielt reinigen, wie kaffeeklingler.de berichtet. Auch gegen penetrante und starke Kühlschrankgerüche kann ein Schälchen mit Kaffeesatz neutralisierend wirken.

Kaffeesatz im Rasen als Düngemittel und langfristiger Bekämpfer von Moos

Im Kaffeesatz befindet sich eine hohe Konzentration an Stickstoff, Phosphor, Mineralstoffen und Kalium. Daher ist das Restprodukt hervorragend als Düngemittel geeignet und versorgt den Garten ausreichend mit Nährstoffen. Zwei bis drei Esslöffel Kaffeesatz unter die Blumenerde reichen für die Düngung von Topfpflanzen aus.

Für die Rasenpflege ist Kaffeesatz außerdem vorteilhaft, da der Moos-Bewuchs äußerst gering gehalten wird – Kaffeesatz bekämpft Moos im Rasen, ohne vertikutieren. Der Kaffeesatz gibt die Mineralien über einen längeren Zeitraum nach und nach ab und beschleunigt somit auch der Versauerungsprozess beim Kompostieren. Regenwürmer werden zudem den Stuttgarter Nachrichten zufolge, vom Kaffeegeruch angelockt und lockern die Erde auf. Im Frühling, Sommer und vor dem Herbst, also dreimal im Jahr, könne mit Kaffeesatz gedüngt werden.

Kaffeesatz als Kosmetikprodukt – Gesichtspeeling, Haarkur und gegen Cellulite

Kaffeesatz sorgt außerdem für geschmeidige Haut und glänzendes Haar. Als schonendes Hautpeeling lässt sich kühler Kaffeesatz beispielsweise morgens beim Duschen auftragen und einmassieren. Verstärkt wird der Peeling-Effekt durch Hinzugabe von Honig und Öl. Im Haar zeigt eingearbeiteter Kaffeesatz nach 10 Minuten Wirkung. Vor allem für brünettes Haar ist Kaffeesatz geeignet und bringt es nach gründlichem Auswaschen zum Strahlen. Die Antioxidantien im Kaffeesatz können zudem das Wachstum anregen und das Haar stärken.

Auch gegen Cellulite wird Kaffeesatz empfohlen. Den Stuttgarter Nachrichten zufolge, kann dieser den Stoffwechsel anregen, indem Wassereinlagerungen abgeführt werden. Dazu soll der Kaffeesatz mit Küchenfolie um die Beine gewickelt werden und einwirken. Nach 15 Minuten kann das Kaffeemehl abgespült werden.

Auch interessant

Kommentare