1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger: Was das ist und wer ihn bekommen soll

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die Gaspreise in Deutschland steigen immer weiter. Jetzt kündigte die Regierung eine zusätzliche Umlage an. Doch sparsame Verbraucher sollen entlastet werden.

Hamburg – Diese Meldung der Bundesregierung um Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck schreckte viele Verbraucher auf: Aufgrund der zukünftig geringeren Gaslieferungen Russlands, müssen Gas-Kosten auf deutsche Verbraucher abgewälzt werden. Das Positive: Wer wenig Gas verbraucht, soll entlastet werden – zusätzlich steht ein Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger im Raum.

Land:Deutschland
Regierende Parteien:SPD, Gründe, FDP
Bundeskanzler:Olaf Scholz (SPD)
Im Amt seit:8. Dezember 2021

Gas-Umlage bringt hohe Kosten – Verbraucher werden zur Kasse gebeten

Der Ukraine-Krieg ist längst in Deutschland angekommen. Nicht im militärischen Sinne, die Bürger der Bundesrepublik ätzen jedoch unter den teils stark gestiegenen Kosten. Schuld ist unter anderem die deutlich geringere Gas-Zufuhr aus Russland. Diese wurde im Laufe der Woche nochmals verringert – die Regierung musste deshalb handeln. Auch Hamburg arbeitet schon an einem Gas-Notfallplan. Andere Gas-Lieferanten müssen ein deutlich teureres Produkt liefern. Da diese nicht auf den Kosten sitzenbleiben wollen, plant die Bundesregierung eine Umlage, die von deutschen Verbrauchern getragen werden soll.

Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger – Sparen soll belohnt werden.
Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger – Sparen soll belohnt werden. © Hendrik Schmidt/dpa/Michael Gstettenbauer/Imago

Es soll laut Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sichergestellt werden, dass „in Deutschland immer genug Energie verfügbar ist.“ Bundeskanzler Olaf Scholz sagte dazu, dass die entstehenden Zusatzkosten von den Gas-Lieferanten auf die deutschen Endverbraucher umgelegt werden sollen. Zwischen 1,5 und 5 Cent pro Kilowattstunde soll die Umlage liegen – bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden „wäre man in einem mittleren Hundert-Euro-Bereich“, wie Habeck angab.

Doch nicht alle sollen gleichermaßen zahlen: Sparsame Verbraucher sollen entlastet werden. Zudem schlägt die FDP einen Bonus für sparsame Hartz IV Empfänger vor.

Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger – Sparsamkeit soll belohnt werden

Robert Habeck kündigte in seinem Statement zur Gas-Umlage an, dass niemand in die Armut geführt werden solle. Zusätzlich schlägt die FDP jetzt einen Bonus für Hartz IV Empfänger vor: „Die deutlich gestiegenen Preise sind für viele Menschen der wichtigste Anreiz, um Gas einzusparen. Wer jedoch Arbeitslosengeld II bezieht, hat diesen Anreiz nicht, da die Kosten in der Regel vollständig vom Jobcenter übernommen werden“ sagte Lukas Köhler, stellvertretender Vorsitzender der FDP, gegenüber dem RND.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Laut ihm sollen Hartz IV Empfänger mit einem Bonus dafür entlohnt werden, wenn sie dennoch Gas einsparen. Heißt laut Köhler beispielsweise: „Wer weniger Gas verbraucht als in den Vorjahren, würde dann einen Großteil der dadurch eingesparten Heizkosten ausgezahlt bekommen.“ Es ist nicht der erste Bonus, den die Sozialhilfeempfänger erhalten sollen. Aus dem Entlastungspaket 2022 wird ein 200 Euro Bonus an Hartz IV Empfänger ausgezahlt. Dieser Bonus soll im Juli 2023 ausgezahlt werden. Wann und ob der Gas-Bonus für Hartz IV Empfänger kommen soll, ist bis dato noch offen.

Auch interessant

Kommentare