1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Hamburger Sommerdom erstmals ohne Einschränkung: „Bisher ein voller Erfolg!“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Der Hamburger Sommerdom öffnet erstmals ohne Corona-Auflagen, dafür mit neuen Fahrgeschäften. Am Freitag ging es los – wie lief der Auftakt?

Hamburg – Keine Maske, keine Abstände und keine Corona-Tests mehr: Der Hamburger Sommerdom hat nach Jahren wieder ohne Einschränkungen geöffnet! Die Freude seitens Besucher und Veranstalter ist groß. Mehr als eine Million Besucher werden erwartet. Am Freitag, 22. Juli 2022, ging es los. Vier neue Fahrgeschäfte sind dazu gekommen.

24hamburg.de hat nachgefragt, wie die Premiere am Wochenende lief.

Name:\tHamburger Sommerdom 2022
Termin:22. Juli 2022 bis 21. August 2022
Anzahl Schausteller:\t240 Betriebe, 50 Fahrgeschäfte
Events:\t6. Regenbogentag; 3. Future-Talk, Feuerwerk

Hamburger Sommerdom öffnet ohne Einschränkungen: „Der Dom ist ein voller Erfolg!“

Sören Lemke kann durchaus eine positive Zwischenbilanz ziehen. „Der Dom hat Freitag gestartet und wurde auch von den Besuchern gut angenommen. Es gab 210.000 Besucher (Stand Sonntag, 24. Juli 2022). Das ist für das Wochenende sehr stark“ sagte der Leiter des Dom-Referates in der Hamburger Wirtschaftsbehörde der 24hamburg-Redaktion. Die Preise seien gleich geblieben. Das letzte Mal habe der Dom ohne Corona-Einschränkungen zum Winter 2019 stattgefunden. Seit der Öffnung wurde der Dom „gut angenommen“, so Lemke. Auch das gute Wetter spiele sicherlich mit. „Bisher ist der Dom ein voller Erfolg und wir hoffen, dass es so weitergeht die nächsten vier Wochen!“

Der Hamburger Sommerdom eröffnete am Freitag, 22. Juli 2022, erstmals ohne Einschränkungen
Der Hamburger Sommerdom öffnet erstmals ohne Corona-Einschränkungen – Besucher und Veranstalter sind begeistert. © Marcus Brandt/dpa

Eine Herausforderung in diesem Jahr sei der Personalmangel bei den Schaustellern. „Für die Schaustellerschaft ist der Personenmangel auf den Aufbau zu beziehen und auf die Gastronomien“, so Lemke. Doch die Schausteller und Betreiber könnten dies gut bewerkstelligen. Ebenso stellen die steigenden Energiepreise ein Problem dar für Schausteller, die aus dem Süden anreisen. Dem könnten sie aber mit den Standgebühren entgegenwirken.

Hamburger Sommerdom 2022: Keine Corona-Einschränkungen, dafür neue Fahrgeschäfte

Rund 240 Betriebe, darunter knapp 50 Fahrgeschäfte, werden Besucher auf dem 160.000 Quadratmeter angeboten. Zu den vier Neuheiten zählt unter anderem die „Krake XXL“. Vor dem Neuling „Rock & Roll“, mit 360 Grad Umdrehungen, bilden sich laut Lemke „lange Schlangen“. Der Karussell-Klassiker „Pool Party“ ist vergleichbar mit einem fliegenden Teppich, der vorwärts und rückwärts schwingt.

Im „Police Department“, dem größten mobilen Laufgeschäft der Welt, gibt es ganze fünf Parcous-Ebenen mit über 70 Spielen, Hindernissen und Herausforderungen. Besonders gut nehmen Besucher auch die Wasserbahnen an, so Lemke gegenüber der 24hamburg-Redaktion. Auch der „Airwolf“ feiert nach sieben Jahre auf dem Sommerdom sein Comeback. Am ersten Eröffnungswochenende fiel der „Airwolf“ aufgrund technischer Probleme und aktueller Lieferschwierigkeiten aus. Die Mängel sollen bis Mitte der Woche behoben werden, laut Lemke.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Hamburger Sommerdom hat vier neue Fahrgeschäfte und weitere Events im Angebot

Highlights dieses Jahres sind nicht nur die neuen Fahrgeschäfte – bereits zum sechsten Mal in Folge soll beim Hamburger Sommerdom der „Regenbogentag“ mit einer bunten Parade und Aktionen am 4. August 2022 ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. Auch auf das Feuerwerk freuen sich viele Besucher.

Wann findet das Feuerwerk dieses Jahr beim Hamburger Dom statt?

Feuerwerk an diesen drei Freitagen jeweils um 22:30 Uhr

Freitag, 22. Juli 2022

Freitag, 5. August 2022

Freitag, 19. August 2022

Hamburger Sommerdom 2022 ohne Einschränkung: Besucher sind begeistert – „kannst dein Geld verballern!“

Pia Hyun war zum Öffnungstag am Freitag, 22. Juli 2022, und Sonntag, 24. Juli 2022, auf dem Hamburger Dom. „Es war mega, mega voll ... Ich war ja seit über sieben Jahren nicht mehr auf dem Dom“, sagt sie und schwärmt von den neuen Fahrgeschäften. Sonntag sei es noch voller gewesen, „da das Wetter auch gut“ war. Einziger Wermutstropfen: der Preis. „Einmal Riesenradfahren für sieben Euro fand ich aber schon teuer“, sagte Pia der 24hamburg-Redaktion. Doch insgesamt ist sie zufrieden:

„Es gibt gar keine Beschränkungen mehr und du kannst dein Geld verballern!“

Pia Hyun, Dom-Besucherin

Für Besucherin Pia wird es nicht ihr letzter Dom-Aufenthalt sein. „Ich will nochmal dort hin, um zwei, drei Sachen zu fahren, und weil ich das Feuerwerk sehen will!“ Auch Henna Yosofzay blickt positiv auf ihren Besuch beim Hamburger Sommerdom zurück. „Der Besuch war deutlich entspannter“, sagt auch Henna, die ebenfalls am Freitag auf dem Dom war, zur 24hamburg-Redaktion. „Das lästige Warten fällt weg“, da vor Einlass beim Dom 2021 zunächst strengere Regeln für Besucher galten, und der 3G-Status kontrolliert wurde. Das habe teilweise Stunden gedauert. „Da gab es ja auch spezielle Ein- und Ausgänge für, jetzt kannst du überall rein und raus gehen“, erinnerte sich Henna. Dom habe „einfach viel mehr Spaß gemacht“ – genau wie vor Corona.

Auch interessant

Kommentare