1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Absurder Trinkgeld-Eintrag auf Restaurant-Quittung geht durch die Decke – Zehntausende reagieren

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Darf es noch ein bisschen Trinkgeld sein? Ein Kellner bekam in einem Restaurant stattdessen etwas anderes - und zehntausende User reagieren.

Canton – Unfassbar viel Aufmerksamkeit bekommt die Quittung aus einem Restaurant in Canton im US-Bundesstaat Georgia. Wohl, weil sie genauso für Gelächter sorgt wie für Diskussionen und Ärger, wie tz.de berichtet. Offenbar hat ein Kellner sie veröffentlicht. Die Echtheit des Bons ist zwar nicht bestätigt, doch er wirkt authentisch. Und scheint umgehend bei Reddit gelandet zu sein - denn er trägt das Datum vom Samstag (10.12.). In den ersten zehn Stunden sind unfassbare 4.000 Kommentare und 42.000 Reaktionen per Up-/Downvote angefallen.

Restaurant-Quittung: Eintrag in Trinkgeld-Feld sorgt für Lacher

Er wisse „the extra tip“ zu schätzen, lautet der lapidare Kommentar, mit dem der Thread-Eröffner das Foto der Quittung gepostet hat. Dazu muss man wissen: Das englische Wort „tip“ steht fürs deutsche „Tipp“ genauso wie für „Trinkgeld“. Und eher in erste Abteilung fällt, was ein Gast in das „Tip“-Feld auf dem Zettel geschrieben hat: „Don‘t eat yellow snow“, das heißt „Iss keinen gelben Schnee“. Weil er Urin enthalten könnte.

Magnolia Villa Canton Lokal
Das Foto der Restaurant-Quittung - und die Innenansicht des Lokals. © Reddit/Magnolia Villa

Ein dummer Spruch statt eines ordentlichen Trinkgelds? Das wäre eigentlich Anlass, sich riesig aufzuregen. Aber nicht vorschnell! Denn ebenfalls auf dem Zettel steht „Gratuity“ - was ebenfalls für Trinkgeld steht und wohl automatisch draufgeschlagen wurde. Und hier gab es für den Kellner einen stattlichen Bonus von mehr als 20 Dollar. Insofern hat sich der Restaurant-Gast wohl einfach einen Scherz erlaubt und das „Tip“-Feld mit dem Gag aufgefüllt. „Sie hinterließen 20,799% Trinkgeld plus einen sehr wichtigen Tipp über Schnee“, resümiert ein Nutzer. Und bekommt vom Thread-Eröffner ein „Verdammt richtig“ als Zustimmung.

Restaurant schlägt automatisch Trinkgeld drauf - und fragt dann per Quittung nach weiterem

Die meisten verstehen den Reddit-Thread auch richtig. „Yea, ich sehe das nicht als einen Kellner, der sich beschwert, aber es ist einfach lustig“, schreibt einer. Es entsteht natürlich dennoch eine Diskussion über die Kultur des Trinkgelds. Bei anderen sorgt die wohl in einigen Lokalen übliche Praxis des „Doppel-Trinkgelds“ für Verstimmung. „Warte ... sie berechnen automatisch Trinkgeld und fragen dann nach mehr Trinkgeld. Verpiss dich“, schimpft ein anderer. Eine weitere Person erklärt, sie habe sechs Jahre lang als Servicekraft gearbeitet und nie Extra-Trinkgeld erwartet, wenn schon automatisches erfasst war.

Vieles an Hintergründen blieb in den ersten zehn Stunden offen. Aber für manche diente der Eintrag eben auch nur als Anlass für einen guten Lacher. Das gilt auch für einen Stempel, der einst bei Reddit für Furore sorgte. (lin)

Auch interessant

Kommentare