1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Maskenpflicht in Hamburg entfällt fast überall: Diese Regeln gelten jetzt

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Die aktuellen Maßnahmen laufen am 30. April aus. Der Hamburger Senat hat nun die neuen Corona-Regeln vorgestellt. Die Maskenpflicht fällt fast überall weg.

Hamburg – Die Corona-Zahlen sind zurückgegangen, der Senat kündigte an, aktuelle Zahlen nicht mehr täglich verkünden zu wollen und die Ausnahmeregelung, die es Hamburg erlaubte, weiter an strengen Regeln wie der Maskenpflicht festzuhalten, läuft Ende April aus. Am Dienstag, 26. April 2022, hat Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nun auf der Landespressekonferenz im Hamburger Rathaus die neuen Coronaregeln vorgestellt, die ab 1. Mai 2022 in Hamburg gelten werden.

Stadt:Hamburg
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)
Zweite Bürgermeisterin:Katharina Fegebank

Maskenpflicht in Hamburg entfällt: Doch es gibt Ausnahmen

Wie bereits vermutet, laufen die Coronaregeln in Hamburg zum 30. April 2022 aus. Am Samstag werden also die aktuellen Regeln in Hamburg auslaufen und neue Regeln festgesetzt. Und die Einschränkungen sind nur noch minimal. Die Maskenpflicht fällt fast überall weg. Damit muss die Mund-Nasen-Bedeckung nur noch in Bussen und Bahnen des HVV, wo es bald das 9-Euro-Ticket gibt, und in Einrichtungen wie Krankenhäusern und Pflegeheimen getragen werden. In den Einrichtungen darf auch weiter ein negativer Test verlangt werden, so sehen es die Basisschutzmaßnahmen gemäß dem Infektionsschutzgesetz vor.

Eine Mund-Nasen-Maske liegt auf einem Pfeiler vor dem Hamburger Rathaus.
Ab 30. April entfällt die Maskenpflicht in Hamburg größtenteils. © Hanno Bode/imago

Auch in Schulen ist das Tragen einer Maske ab Mai dann nicht mehr nötig. Allerdings werden noch eine Weile Tests durchgeführt, kündigte Peter Tschentscher an. Wer freiwillig weiter eine Maske tragen möchte, dürfe dies natürlich, so der Bürgermeister. Alle anderen Regeln, also auch die 2G-Zugangsbeschränkungen für Clubs und Diskotheken, entfallen komplett. Hamburg kehrt also lange nach seinen Nachbarbundesländern Niedersachsen und Schleswig-Holstein zu einem weitestgehend normalen Leben zurück. Möglich sei dies durch die sehr hohe Impfquote in Hamburg, führte Peter Tschentscher aus.

Aufgrund der hohen Impfquote sehe er auch zuversichtlich in die Zukunft und auf eine möglicherweise wieder angespanntere Pandemie-Lage im Herbst und Winter des Jahres. „Ich habe die Hoffnung, dass wir im Herbst keinen Rückfall erleben“, sagte Tschentscher.

Maskenpflicht Hamburg: In Bussen und Bahnen des HVV bleibt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske

Gemäß den Basisschutzmaßnahmen bleibt die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr zunächst noch erhalten. In Bussen und Bahnen des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) bleibt es dabei zunächst bei der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Studien hätten gezeigt, dass der Schutz vor dem Coronavirus mit diesen Masken besonders hoch ist, so Peter Tschentscher.

Auch interessant

Kommentare