1. 24hamburg
  2. Verbraucher

HVV von Ansturm auf 9-Euro-Ticket überrascht – „ganz schön viel“

Erstellt:

Von: Jakob Koch

Kommentare

Das 9-Euro-Ticket dürfte auch in Hamburg viele neue Passagiere in den ÖPNV locken. Der Vorverkauf läuft so erfolgreich, dass selbst der HVV überrascht ist.

Update vom 23. Mai 2022, 9:41 Uhr: Mittlerweile hat der HVV die 100.000er-Marke geknackt, meldet das Hamburger Abendblatt. Diese Verkäufe kamen ausschließlich online über die HVV-Website und über die HVV-App zustande. Fragen und Antworten zum bundesweiten Start des Vorverkaufs fürs 9-Euro-Tickets, lesen Sie auf kreiszeitung.de. Die bundesweite Fahrkarte gilt ab dem 01. Juni 2022.

Update vom 21. Mai 2022, 8:44 Uhr: Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hat in den ersten 24 Stunden nach Beginn des Vorverkaufs für das 9-Euro-Ticket rund 56.000 der begehrten Fahrscheine verkauft. Dies seien jedoch nur die Anfragen über die App und den Online-Shop der HVV, wie eine Sprecherin am Samstagabend mitteilte. Die Zahlen der Servicestellen waren demnach noch nicht darin eingerechnet. Dennoch sei die Zahl auch ohne die Verkäufe aus den Vorverkaufsstätten überdurchschnittlich hoch, wie die Sprecherin ergänzte.

Verkehrsverbund:HVV
Gründung:29. November 1965
Fahrzeuge:4.609 Busse und Bahnen
Linien (Auswahl):rund 600 Buslinien, 8 Fähr-, 6 S-Bahn-, 4 U-Bahn-Linien
Stationen:rund 10.000

Ursprungsartikel vom 20. Mai 2022, 14:14 Uhr: Hamburg – Der Vorverkauf für das langersehnte 9 Euro Ticket im HVV läuft und am Ende könnte das Interesse die Infrastruktur in Hamburg deutlich mehr belasten, als es der Hamburger Verkehrsverbund selbst wahr haben möchte: Online und über die App des Verbundes haben am ersten Vorverkaufstag bereits mehrere Zehntausend Kunden ein Ticket gekauft. Auch in den Vorverkaufsstätten gebe es regen Betrieb, und die meisten Kunden dort fragten nach dem 9-Euro-Ticket, sagte eine HVV-Sprecherin. Die Zahlen überraschen auch den HVV: „Das ist auf jeden Fall schon ganz schön viel“, sagte die Sprecherin dem Abendblatt. Mehr Busse und Bahnen will man trotzdem nicht einsetzen, der HVV sieht sich für den Ansturm ab 01. Juni 2022 gut vorbereitet.

9 Euro Ticket: Tausende kaufen online, Ansturm überrascht HVV

Der HVV hatte bereits in der Nacht zum Freitag den Online-Verkauf des Tickets gestartet. Am selben Tag gab der Bundesrat in Berlin endgültig grünes Licht für das Angebot. Es soll Haushalte angesichts hoher Energiepreise entlasten und zugleich mehr Menschen zum Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsangeboten ermuntern.

„.Das 9-Euro-Ticket kommt und es kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne). „In diesem Sommer bieten wir mit diesem Ticket einen preislich extrem attraktiven Einstieg in den Umstieg für alle Menschen in Hamburg. Gemeinsam mit den Hamburger Verkehrsunternehmen und dem HVV wollen wir in den kommenden drei Monaten viele Menschen davon überzeugen, dass der ÖPNV auch mittel- und langfristig eine tolle Alternative zum privaten PKW ist.“ Übrigens als Tipp: Mit dem Zug nach Sylt: So kommen Sie günstig auf die Insel.

9 Euro Ticket vor Fahrgästen und Automaten in Hamburg
Erfolg im HVV: Mehrere Zehntausend Menschen haben das 9-Euro-Ticket in Hamburg bereits gekauft. © Aviation-Stock / Hanno Bode / Imago

Aktuell ist das Ticket neben App und Onlineshop an fast allen Servicestellen und in vielen Bussen im Hamburger Umland erhältlich. An Fahrkarten-Automaten, in Hamburger Bussen und in der HVV-switch-App sei das Sonderticket erst ab 1. Juni zu bekommen. Die HVV-Sprecherin vermutete, dass die bislang verkauften Tickets nicht nur aus dem HVV-Gebiet geordert wurden – das Ticket ist bundesweit im Nah- und Regionalverkehr gültig. Die Deutsche Bahn und viele andere Verkehrsverbünde wollten mit dem Vorverkauf erst am Montag starten.

Ansturm durch 9 Euro Ticket: Deutsche Bahn setzt Sonderzüge ein

Im Gegensatz zum HVV ist die Deutsche Bahn auf einen Kunden-Ansturm mit mehr Kapazitäten vorbereitet: Wie das Unternehmen am Samstag mitteilte, setzt es im Fernverkehr rund um die langen Wochenenden an Himmelfahrt (26. Mai 2022), Pfingsten (5./6. Juni 2022) und Fronleichnam (16. Juni 2022) 50 Sonderzüge ein. Diese sollen vor allem auf stark nachgefragten Verbindungen wie zwischen Hamburg und München oder zwischen Nordrhein-Westfalen und Berlin zum Einsatz kommen. Die zusätzlichen Züge sind den Angaben zufolge bereits buchbar. Ab wann und für wen das Neun-Euro-Ticket gilt, verrät auch merkur.de.

Wie lange gilt das 9 Euro Ticket?

Jedes gekaufte Monatsticket gilt immer bis zum Ende des laufenden Monats. Die gesamte Aktion endet am 31. August 2022. Es gilt bundesweit in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs. Es ist nicht übertragbar – und gilt zudem nur für die 2. Klasse. Genug Ticket gibt es schon mal: „Jeder, der eines haben möchte, bekommt auch ein Ticket. Niemand muss Angst haben, nicht zum Zug zu kommen“, hatte ein HVV-Sprecher vor Verkaufsstart bekräftigt.

Was kann ich mit dem 9-Euro-Ticket fahren?

Mit einem 9 Euro Ticket kann bundesweit im Nah- und Regionalverkehr gefahren werden. ICEs dürfen damit also nicht benutzt werden. In Hamburg gibt es zudem eine Besonderheit: Hier können Käufer des HVV 9 Euro-Tickets auch die Fähren des Verkehrsverbundes nutzen.

Was kostet die Fahrradmitnahme im HVV?

Wenn ein bestehendes Abo das so vorsieht, kann man auch mit 9 Euro Ticket sein Fahrrad mitnehmen – allerdings nur im jeweiligen Abo-Geltungsbereich, wie das Bundesverkehrsministerium erläutert. Generell muss sonst ein Fahrradticket dazu gebucht werden ( im HVV für 3,50 Euro). Die Bahn schickte schon vorsichtshalber als Warnung voraus, dass die Fahrrad-Mitnahme wegen absehbar voller Züge nicht garantiert sei. An Feiertagen sollte man lieber darauf verzichten. Auch für Sylt werden die Feiertage zur Herausforderung: Für die Insel drohen linke Gruppen mit Chaos – „Sylt für alle, sonst gibt’s Krawalle!

Auch interessant

Kommentare