1. 24hamburg
  2. Verbraucher

300 Euro der Energiepauschale kommen nicht bei allen Rentnern an – Rentenversicherung mit Klarstellung

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Die Auszahlung der Energiepauschale für Rentner ist bei vielen erfolgt – doch wie verhält es sich mit Ruheständlern im Ausland? Bekommen auch sie die 300 Euro?

Update vom 20. Dezember 2022: Die Auszahlung ist mittlerweile für viele Rentner erfolgt. Haben Sie die 300 Euro Energiepauschale als Rentner nicht erhalten? Das müssen Sie jetzt tun.

Erstmeldung vom 2. Dezember 2022: Hamburg – Nach herber Kritik an der Regierung hat diese Anfang September endlich auch die Energiepauschale für Rentner beschlossen. Zunächst sollten nur Erwerbstätige in Deutschland von der 300 Euro-Einmalzahlung profitieren, doch musste der Bund schnell einsehen, dass Ruheständler nicht weniger unter den aktuell explodierenden Energiepreisen leiden. Die Energiepauschale für Rentner wird nun bereits im Dezember 2022 ausgezahlt – doch was passiert, wenn Berechtigte zu dem Zeitpunkt im Ausland wohnhaft sind?

Entlastung von der Bundesregierung:\tEnergiepreispauschale für Rentner
Berechtigte:\tWer am 1. Dezember 2022 Bezieherin oder Bezieher einer laufenden Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist
Höhe:\t300 Euro
Auszahlung:\tBis zum 15. Dezember 2022

Wann erhalten Rentner die 300 Euro Energiepauschale? Auszahlung noch im Dezember 2022

„Die stark gestiegenen Preise für Energie und Lebensmittel belasten die Bürgerinnen und Bürger stark. Der Sozialstaat steht in diesen schwierigen Zeiten an der Seite der Menschen“, sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil bei der Verkündung des dritten Entlastungspaketes, das unter anderem die Energiepauschale für Rentner enthält. Das Gesetz zur Zahlung der finanziellen Hilfe wurde am 3. September 2022 von der Ampelkoalition entschieden und Ende Oktober schließlich vom Bundesrat gebilligt.

Für insgesamt rund 19,7 Millionen Pensionäre in Deutschland bedeutet das, dass sie sich im Dezember 2022 über eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro freuen können. Die Auszahlung der Energiepauschale für Rentner soll ab dem 1. Dezember erfolgen, sodass die Entlastung bis spätestens Mitte des Monats auf dem Konto der Ruheständler landet.

Der Zeitplan im Überblick:

Welche Rentner haben Anspruch auf die Energiepauschale 2022?

Doch wem steht der 300-Euro-Bonus überhaupt zu? Die Energiepreispauschale erhält, wer zum Stichtag 1. Dezember 2022 Anspruch auf eine Alters-, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente der gesetzlichen Rentenversicherung oder auf Versorgungsbezüge nach dem Beamten- oder dem Soldatenversorgungsgesetz hat, heißt es auf der Website der Bundesregierung.

Wichtig ist dabei aber der Einschub, dass der Anspruch nur bei einem Wohnsitz im Inland besteht. Ruheständler mit einer deutschen Rente, die ihren dauerhaften Wohnsitz im Ausland hegen, bekommen die Energiepauschale demnach nicht ausgezahlt. Dies gilt laut Rentenbescheid24 auch dann, wenn der Rentner im Ausland einen Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht gestellt hat.

Zwei Rentner gehen spazieren.
300 Euro Energiepauschale nicht für alle Rentner kommt nicht bei allen an. (Symbolfoto) © IMAGO/Michael Gstettenbauer

300 Euro Energiegeld gibt es auch für Rentner – Auszahlung erfolgt jedoch nicht ins Ausland

Grund für diese geografische Begrenzung ist der Umstand, dass die höheren Energiepreise in Deutschland Personen mit hiesigem festem Wohnsitz besonders hart treffen. Im Ausland lebende Rentner leiden möglicherweise unter weniger hohen Wohn- und Heizkosten und profitieren unter Umständen zudem von dortigen staatlichen Entlastungen.

Anders verhält es jedoch sich für Pensionierte, die in Deutschland wohnhaft sind, aber ihre Rente aus dem Ausland beziehen. Denn wer dauerhaft in der Bundesrepublik wohnt, dort unbeschränkt steuerpflichtig ist und eine mit der deutschen Rente vergleichbare Leistung aus einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union bezieht, kann eine Energiepreispauschale erhalten. Das weiß die Website der Deutschen Rentenversicherung.

Bedingung für eine Auszahlung der Pauschale unter diesen Umständen ist nur, in der Zeit vom 9. Januar 2023 bis 30. Juni 2023 einen Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung zu stellen.

Rentner mit Minijob können Energiepauschale 2022 auch doppelt kassieren – aber nicht steuerfrei

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Pensionierte, die im Jahr 2022 neben ihrer Rente auch noch Gehalt im Zuge eines Minijobs bezogen haben, können die Energiepauschale sogar doppelt kassieren und sich demzufolge über satte 600 Euro Entlastung freuen – allerdings ist die Pauschale nicht steuerfrei, was Die Linke im Bundestag für einen „handwerklichen Fehler“ hält. Zudem müssen Rentner vor sich vor fiesem Betrug mit der Energiepauschale in Acht nehmen, von dem Betrüger am Telefon oder per E-Mail immer häufiger Gebrauch machen.

Auch interessant

Kommentare