1. 24hamburg
  2. Verbraucher

„Neuer persönlicher Rekord“: Edeka-Kunde macht sich mit Pfandbon besonderes Weihnachtgeschenk

Erstellt:

Von: Klaus-Maria Mehr

Kommentare

Rekord! Ein leidenschaftlicher Pfandsammler hat sich seinen persönlichen Traum erfüllt und mit einem einzigen Pfandbond erstmals die 50-Euro-Marke geknackt.

Ingolstadt – Unter Sammler-Kollegen ist er ein Begriff: Reddit-Nutzer Pixelside sorgt mit hohen Pfandbons aus dem Edeka seines Vertrauens im nördlichen Oberbayern regelmäßig für Aufsehen. Immer in der Edeka-Filiale „El Mustapha“ in Neuburg an der Donau (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) gibt Pixelside riesige Mengen Pfandflaschen ab und postet das Ergebnis auf Reddit.

Edeka-Kunde mit Faible für Pfandrückgaben hat eine bewegte Geschichte

Bereits im August hatte der Oberbayer auf einem Pfandbon 47,75 Euro erzielt, für ihn ein „guter Tag“. Ende Oktober hat es mit 32,65 Euro dann nur noch für ein „Festmahl bei McDonalds“ gereicht. Ein Ausspruch, für den Pixelside gleich als „Bonze“ deklassiert wurde. Kurz danach legte der Mann aus dem Raum Ingolstadt nochmal nach, und erzielte immerhin 37,66 Euro, die er als „Spritgeld“ nach eigener Angabe verwenden wollte. Zum Volltanken wird die Summe leider nicht gereicht haben.

Doch eine magische Grenze hat der Sammler nie überschreiten können: Einmal mehr als 50 Euro mit einem einzigen Pfandbon erzielen. Möglich wäre das durchaus mit einem Supermarktbesuch. 200 Dosen und Einwegflaschen (Pfand je 25 Cent) wären dafür mindestens nötig.

Geschafft! Edeka-Kunde aus dem Raum Ingolstadt hat 50-Euro-Marke geknackt

Und dass das auch nicht nur theoretisch geht, hat der Pfandflaschen-Experte nun endlich bewiesen und sich damit ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk gemacht, wie Merkur.de berichtet. 50,91 Euro – knapp, aber geschafft! Fun Fact: Das gesammelte Pfandgut im Wert von über 50 Euro passt sogar in einen einzigen Einkaufswagen, wie der Reddit-Nutzer per Foto stolz zeigt.

Ein persönlicher Rekord – Einkaufswagen voller Leergut und Pfandbon beweisen: Der Oberbayer hat die 50-Euro-Marke geknackt.
Ein persönlicher Rekord – Einkaufswagen voller Leergut und Pfandbon beweisen: Der Oberbayer hat die 50-Euro-Marke geknackt. © Reddit/Pixelside

Dazu ein emotionaler Kommentar: „Neuer persönlicher Rekord“, schreibt Pixelside zu den beiden Bildern. Ein Detail überrascht, wenn man den betreffenden Pfandbon genauer betrachtet. Pixelside hat das Pfandgut nicht bei seinem gewohnten Edeka „El Mustapha“ in Neuburg an der Donau abgegeben. Stattdessen nutze er das E-Center im 20 Kilometer entfernten Gaimersheim nördlich von Ingolstadt. Möglicherweise wurde „El Mustapha“ der Pfandfan mit seinen regelmäßigen Besuchen einfach zu anstrengend.

In jedem Fall kann sich Pixelside mit diesem Pfandbon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk mehr leisten. Oder aber, er genießt ein weiteres Festmahl bei McDonalds.

Auch interessant

Kommentare