1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Für immer 9-Euro-Ticket: Demonstration am Hamburger Jungfernstieg

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Initiative „9-Euro-Ticket forever“ ruft heute zur Demo am Jungfernstieg auf. Ziel: Der Erhalt des Günstig-Tickets über den 30. August hinaus.

Hamburg – Klima-Ticket, 69-Euro-Ticket, ein Jahresticket zum Preis von 365 Euro – viele Nachfolger-Alternativen zum aktuellen 9-Euro-Ticket geistern seit Wochen durch deutsche Plenarsäle, Debatten und Medien. Darüber, ob es überhaupt einen Nachfolger zu dem günstigen Aktionsticket geben soll, haben Bund, Länder und Verkehrsbetriebe allerdings noch nicht entschieden. Doch auch wenn die diskutierten Alternativen zum 9-Euro-Ticket nicht kommen sollten, einig ist man sich, dass der in Deutschland vorherrschende Tarif-Dschungel im ÖPNV aufgelöst werden soll.

Name:Freie und Hansestadt Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:rund 1,8 Millionen
Verkaufte 9-Euro-Tickets im HVV:1,5 Millionen

Für den Erhalt des 9-Euro-Tickets kämpft hingegen unter anderem die Initiative „9-Euro-Ticket forever“, der sich verschiedene Sozialverbände angeschlossen haben. Für Freitag, den 29. Juli 2022, ruft das Bündnis zur Demo am Hamburger Jungfernstieg auf.

Das 9-Euro-Ticket vor der Hamburger Elbphilharmonie und den U-Bahnen der Linie U3 Höhe Landungsbrücken.
9-Euro-Ticket in Hamburg: Eine Initiative ruft zur Demo am Jungfernstieg, damit das Ticket bleibt - nicht nur in Hamburg © Jürgen Ritter/imago & Rene Traut/imago

Initiative 9-Euro-Ticket forever kämpft für Erhalt der günstigen Fahrkarte

Unter anderem das Straßenmagazin Hinz & Kunzt teilte den Aufruf des Bündnisses, in dem sich mit folgenden Argumenten für den Verbleib des 9-Euro-Tickets über den 30. August hinaus ausgesprochen wird. „Inflation, Teuerung, die drohende Explosion von Heiz- und Nebenkosten machen schon jetzt zahlreichen Hamburgerinnen und Hamburgern zu schaffen. Im kommenden Winter wird sich diese Situation zuspitzen – umso wichtiger, dass wir nicht auch noch Unsummen für steigende HVV-Tickets ausgeben müssen.“

24hamburg.de

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

9-Euro-Ticket: Auch Verkehrsbetriebe fordern Verlängerung – Sozialtickets deutlich teurer

Auch die Verkehrsbetriebe forderten zuletzt eine Verlängerung des Tickets. Wenn dies nicht geschehen sollte, schreibt Hinz & Kunzt, müssten in Hamburg rund 200.000 Sozialhilfeempfänger und -empfängerinnen wieder auf das Sozialticket zurückgreifen. Die Stadt Hamburg bezuschusst ein solches Ticket zwar mit 23,00 Euro, doch wäre es im Abo immer noch deutlich teurer als ein 9-Euro-Ticket: Nämlich mindestens 35,00 Euro im Monat.

Auch interessant

Kommentare