1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Camping Travemünde: Neuerung zeigt freie Stellplätze online in Echtzeit an

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Statt langer Parkplatzsuche können Camper nun entspannt ins Ostseebad Travemünde reisen: Möglich macht das die neue Echtzeit-Anzeige freier Stellplätze.

Lübeck/Travemünde – Camping-Urlaub wird immer beliebter. Laut einer Umfrage, über die das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, hat sich in Deutschland jeder Vierte 2021 über Urlaub im Van, Wohnwagen oder Camper Gedanken gemacht. Dabei stehen Spaß und Abenteuer (49 Prozent), aber auch der bewusste Verzicht auf Flugreisen (19 Prozent) und ökologische Gründe (16 Prozent) im Vordergrund. 1,5 Millionen zugelassene Wohnwagen und Wohnmobile gibt es aktuell in Deutschland.

Und die Zahlen könnten laut RND noch steigen. Über eine Neuerung in der Hansestadt Lübeck dürften sich die Camper ebenfalls freuen. Denn der beliebte Ortsteil Travemünde an der Ostsee führt nun ein neues Parkplatzleitsystem für Wohnmobile ein.

Name des Stadtteils:Travemünde
Stadt:Lübeck
Bevölkerung:rund 13.500 (Dezember 2020)
Übernachtungen (in Lübeck gesamt):1,5 Millionen (2020, während der Pandemie)

Parken in Travemünde: Neues System zeigt online freie Camping-Stellplätze in Echtzeit

Denn ab sofort können Camper und Camperinnen, die auf der Suche nach einem Stellplatz für ihr Wohnmobil sind, digital einsehen, ob und wenn ja, wo und wie viele Parkplätze im Bereich Kowitzberg und am Fischereihafen Travemünde frei sind. Möglich machen das die digitalen Sensoren, mit denen rund 150 Parkplätze in dem genannten Gebiet ausgestattet werden. Auf der Website www.parken-luebeck.de wird nun in Echtzeit die Anzahl der freien Stellplätze und wo sie sich befinden, angezeigt.

Die digitale Besucherlenkung ist eine tolle Lösung, mit der sich anreisende Gäste online über verfügbare Stellplatzkapazitäten in Travemünde informieren können.

Kurdirektor Uwe Kirchhoff bei der Vorstellung des Projekts
Camper in Schleswig an der Schlei
Campen wird bei den Deutschen immer beliebter. Das beliebteste Reiseziel ist dabei Deutschland selbst, wie etwa hier Schleswig an der Schlei in Schleswig-Holstein. An der Ostsee in Lübeck müssen Wohnmobil-Reisende künftig nicht mehr nach einem Stellplatz suchen: Sie können sich vorab online und in Echtzeit über freie Kapazitäten im Stadtteil Travemünde informieren. © Uwe Gernhoefer/Imago

Smart Technologie: Nutzen für Bürger – perspektivisch auch für andere Stellplätze nutzbar

Die Neuerung soll nicht nur den sogenannten Parkplatzsuchverkehr eindämmen. Der Service steigere auch die touristische Attraktivität von Lübeck und Travemünde, so Kirchhoff, und natürlich werde Treibstoff und CO₂-Ausstoß gespart. Nicht zuletzt trägt die Stadt Lübeck mit der Einführung des Systems auch den aktuellen Entwicklungen auf dem Reisemarkt Rechnung. Um das Dreifache sei der Anteil an Campingreisen in den letzten Jahren gestiegen, auch in Lübeck mache sich das bemerkbar.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Ein weiterer Vorteil des neuen Systems ist, dass sich dieses auch auf andere Bereiche übertragen lässt. Im Prinzip sei das System beliebig erweiterbar und perspektivisch auch für andere Stellflächen nutzbar, wie es bei der Vorstellung des Projektes hieß. Dazu gehören spezielle Stellplätze, etwa Behindertenparkplätze oder Parkplätze, die mit Ladesäulen für E-Autos ausgestattet sind. Bürgermeister Jan Lindenau hob die Neuerung als weiteren Beweis dafür, wie nützlich Smart Technologie für Bürger und Bürgerinnen sein kann, hervor.

Auch interessant

Kommentare