1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Autobatterien „sterben“ im Winter – kostenlose Maßnahme soll Panne vorbeugen

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Rekord-Sommer und jetzt ein starker Winter. Das Wetter setzt den Fahrzeugbatterien ordentlich zu. Diese Maßnahme soll helfen, damit sie durch den Winter kommen.

Hamburg – Durch den Rekord-Sommer und die lange Hitzewelle könnten in diesem Winter, der 2022 extrem ausfallen soll, diverse Autobatterien ausfallen. Dabei seien bereits jetzt defekte 12-Volt-Batterien schon im „normalen“ Jahr für fast die Hälfte der liegengebliebenen Fahrzeuge verantwortlich, so Experten. Hintergrund ist, dass die Fahrzeugbatterien bei der extremen Hitze schneller altern und sich selbst entladen. Verbraucher sollten sich also nicht nur Gedanken darüber machen, wann man zum Heizen 2022 die Heizung daheim einschalten soll, sondern auch wie man mit dem Auto durch den Winter kommt. Für das Heizen gibt es übrigens auch diverse Heiz-Spartipps.

Wie lasse ich meine Autobatterie checken?

Bei Werkstätten von können Sie Ihre Fahrzeugbatterie kostenlos durchchecken lassen. Dies empfiehlt zum Beispiel der Batteriehersteller Clarios: „Die Profis verfügen über das notwendige Fachwissen, um die Batterie schnell und sicher zu wechseln.“ Zudem stellen Autofahrer so sicher, dass die Batterie des Autos wieder dem Kreislaufsystem zugeführt wird und so die Umwelt möglichst wenig belastet.“

Autobatterien sterben im Winter – diese Maßnahmen soll Helfen

Das gilt nicht nur für die „normale“ 12-Volt-Batterie im Verbrennungsmotor eines Autos, sondern trofft vielmehr auch bei Elektrofahrzeugen zu. So rät der Batteriehersteller daher dringend noch vor dem ersten Kälteeinbruch, den Zustand der Fahrzeugbatterien in einer Werkstatt prüfen zulassen, damit ein Liegenbleiben des Autos wegen einer beschädgiten Batterie ausbleibt.

Hitzerekorde sorgen für Batterieausfälle im Winter / Extreme und lange Hitzewellen setzen Fahrzeugakkus zu / Frostnacht kann zum Ausfall führen / Sicherheit gibt ein Batteriecheck in der Fachwerkstatt
Ein Batteriecheck kann im Winter vorbeugen – sonst droht im schlimmsten Fall das Auto liegenzubleiben. © Lars Kaletta

Obwohl defekte Autobatterien bereits den Platz eins bei den Pannengründen einnimmt, hat die Niedervoltbatterie ihren Vorsprung als Pannengrund noch weiter ausgebaut. Obwohl der vergangene Winter recht milde ausfiel, sorgten lange Standzeiten von Autos durch den Corona-Lockdown und das Arbeiten aus dem Home-Office, wegen dem das Auto weniger oft bewegt wurde, für mehr Spannungsverlust. Das Herumstehen des Autos begünstigt den Defekt der Autoatterie. Das Ergebnis: Das geliebte Fahrzeug springt nicht mehr an.

Die heißen Sommertage setzten den bereits angeschlagenen Fahrzeugbatterien noch weiter zu, so der Batteriehersteller Clarios. Hohe Temperaturen, wie sie im Sommer 2022 nicht nur in der Hansestadt Hamburg ausreichend und lange vorherrschten, führten zu Selbstentladungen der Autobatterien. Fazit: Die hohen Temperaturen führen zur Selbstentladung, wodurch der Akku der Fahrzeugbatterien schneller altert.

Hitzerekorde sorgen für Batterieausfälle im Winter / Extreme und lange Hitzewellen setzen Fahrzeugakkus zu / Frostnacht kann zum Ausfall führen / Sicherheit gibt ein Batteriecheck in der Fachwerkstatt
Eine Grafik soll vor der Gefahr im Sommer und Winter warnen. © Clarios

Fahrzeugbatterien leiden im Sommer und sterben im Winter – kostenloser Batterie-Check kann vorbeugen

Dies setzt der Fahrzeugbatterie bereits im Sommer heftig zu. Der nun folgende Winter könnte den angeschlagenen Batterien den Rest geben. Schon eine Frostnacht genügt und die Batterie kann den Motor nicht mehr starten. „Die Autobatterie altert bei Hitze im Sommer und stirbt im Winter“, warnt Bernd Evers, Batterieexperte bei Clarios. „Autofahrer sollten deshalb den jährlichen Werkstattcheck ihrer Fahrzeugbatterie vor Beginn der kalten Jahreszeit routinemäßig einplanen.“

Ob Ihre Fahrzeugbatterie den kommenden Winter überlebt, können Autofahrerinnen und Autofahrer in einer Wachwerkstatt überprüfen lassen. Bei Partnern von Batterie-Hersteller VARTA können Autofahrer ihre Fahrzeugbatterie sogar kostenlos für den Winter durchchecken lassen.

Auch interessant

Kommentare