1. 24hamburg
  2. Verbraucher

Nicht lukrativ: Alpen-Sylt-Express stellt Betrieb Ende Juli ein

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Stressfrei von den Bergen ans Meer. Mit dem Nachtzug zwischen Salzburg und der Nordseeinsel Sylt war das möglich, doch ab 29. Juli 2022 ist Schluss.

Sylt – Bequem im Schlaf reisen und am Ziel gut erholt in den Tag starten. Das klingt attraktiv, besonders, wenn man dabei sehr lange Strecken zurücklegt. Von Salzburg auf die Nordseeinsel Sylt beispielsweise. Vor zwei Jahren ging der Alpen-Sylt Nachtexpress an den Start, mit dem die Fahrgäste entspannt die rund 1000 Kilometer Distanz zwischen Bergen und Meer überwinden konnten. Nun kündigt der Betreiber die Einstellung der Fahrten zum 29. Juli 2022 an.

Name:Alpen-Sylt Nachtexpress
Betreiber:BTE BahnTouristikExpress GmbH
Strecke:Westerland - Salzburg
Letzte Fahrt ab Salzburg:22. Juli 2022
Letzte Fahrt ab Westerland:23. Juli 2022

Alpen-Sylt Nachtexpress: Alle Fahrten ab 29. Juli abgesagt – Tickets werden erstattet

Schon der Saisonstart 2022 des Alpen-Sylt Nachtexpress lief nicht wie geplant. Erst Ende Mai – 2 Wochen später als vorgesehen – rollte der erste Zug von Salzburg nach Sylt, wie die „Zeit“ berichtete. Für die früheren Verbindungen waren die Buchungszahlen zu niedrig. Die Saison 2022 war eigentlich bis Oktober geplant, doch auf der Internetseite teilt der Betreiber nun mit, schon Ende Juli 2022 die Verbindung zwischen Salzburg und Sylt einzustellen.

Leider müssen wir Sie informieren, dass wir uns schweren Herzens dazu entschlossen haben, die Saison des ALPEN-SYLT Nachtexpress früher zu beenden und alle Fahrten ab 29.07.2022 abzusagen.

Meldung auf der Internetseite des Betreibers

Alle Fahrgäste, die für die Zeit ab dem 29. Juli 2022 bereits ein Ticket für den Alpen-Sylt Nachtexpress gebucht haben, bekommen ihr Geld zurück. Die Erstattung von bereits gezahlten Tickets erfolge unmittelbar in den nächsten Tagen, teilt das Team vom Alpen-Sylt Nachtexpress auf seiner Internetseite mit. Die Kunden selbst müssen dafür nicht aktiv werden, sie erhalten die Rückzahlung automatisch. Viele Reisende müssen nun umdisponieren und andere Verbindungen nutzen, um mit dem Zug auf die Nordseeinsel Sylt zu gelangen.

Alpen-Sylt Nachtexpress: Betrieb wirtschaftlich nicht mehr verantwortbar

Vor zwei Jahren, im Juli 2020, startete der erste Alpen-Sylt Nachtexpress in Westerland auf Sylt seine Fahrt nach Salzburg. Betreiber des Alpen-Sylt Nachtexpress ist die BTE BahnTouristikExpress GmbH, eine Tochtergesellschaft des privaten Bahnkonzerns RDC. Die RDC (Railroad Development Corporation) unterhält auch den blauen Autozug, mit dem Sylt-Urlauber und Einheimische über den Hindenburgdamm auf die Nordseeinsel bzw. aufs Festland gelangen.

Ein Zug steht am Bahnhof in Westerland auf Sylt, über den Bahnsteig gehen Fahrgäste mit Gepäck Richtung Zug. Der Alpen-Sylt-Nachtexpress zwischen der Nordseeinsel Sylt und Salzburg stellt nach zwei Jahren Ende Juli 2022 den Betrieb ein.
Der Alpen-Sylt-Nachtexpress zwischen der Nordseeinsel Sylt und Salzburg stellt nach zwei Jahren Ende Juli 2022 vorerst den Betrieb ein. © Axel Heimken/dpa

Wirtschaftliche Gründe führten laut Betreiber zu der Entscheidung, die Bahnverbindung zwischen Salzburg und Sylt trotz guter Buchungslage für dieses Jahr einzustellen. Zusätzliche Waggons, die für die Hochsaison bestellt und eingeplant waren, seien aufgrund der globalen Lieferengpässe nicht rechtzeitig ausgeliefert worden. Dazu kämen die explodierenden Energiekosten. Nicht nur Privathaushalte leiden unter den hohen Kosten und müssen Energie sparen, sondern auch Bahn- und Verkehrsbetriebe.

Alpen-Sylt Nachtexpress: Zukunft für die Saison 2023 ungewiss

Der Alpen-Sylt-Express-Betreiber bemängelt, dass es in Deutschland – anders als in den europäischen Nachbarländern – keine Förderung für den Nachtzugverkehr gibt. Und das, obwohl sich das nächtliche Reisen mit der Bahn in Europa gerade wieder größerer Beliebtheit erfreut. Nicht nur ab Hamburg gibt es diverse Ziele, die Reisende mit dem Nachtzug erreichen können. Aber nicht alle Verbindungen lohnen sich anscheinend.

Wie es mit dem Alpen-Sylt Nachtexpress in der Saison 2023 weitergeht, ist noch unklar. Das Team vom Alpen-Sylt Nachtexpress glaubt aber weiter an die Zukunft der Nachtzüge zwischen Bergen und Meer. Man setze darauf, in anderen Zeiten, mit anderen Rahmenbedingungen wieder Fahrgäste sicher, klimafreundlich und zuverlässig durch die Nacht ans Ziel bringen zu dürfen.

Auch interessant

Kommentare