1. 24hamburg
  2. Verbraucher

AIDA mustert beliebtes Schiff aus – „War schon nett, das kleine Ding“

Erstellt:

Von: Jakob Koch

Kommentare

Für viele zählt eine Kreuzfahrt zu den emotionalen Urlaubserlebnissen. Die AIDAVita wird diese Momente künftig nicht mehr ermöglichen. Fans trauern.

Hamburg/Rostock – Aus, Ende, Schicht im Schacht: Die Flotte der AIDA-Kreuzfahrtschiffe schrumpft. Die 1999 gebaute AIDAVita wird künftig nicht mehr für die Rostocker Reederei AIDA Cruises fahren. „Nach 20 erfolgreichen Jahren wird AIDAVita nicht wieder für das Unternehmen eingesetzt werden“, heißt es knapp in einer Mitteilung der Reederei. Gäste, die bereits eine Reise mit dem Schiff gebucht haben, würden nun kontaktiert und über Alternativen informiert. Das Schiff war mehr als 20 Jahre im Einsatz und auch immer wieder Gast im Hafen Hamburg, in dem derzeit wieder mehr Kreuzfahrtschiffe auch von AIDA einlaufen. Die Reaktionen in sozialen Netzwerken fallen emotional aus.

Schiff:AIDAVita
Baujahr:1999
Heimathafen:Genua
Bauwerft:MV Werften Wismar

AIDAVita: Reisen ab Hamburg werden von AIDABella übernommen – Rücktritt möglich

Wer seine Reise für 2022 oder 2023 bereits mit der AIDAVita gebucht hat, hat nun mehrere Möglichkeiten. AIDA verweist auf die Übernahme der Routen durch die AIDABella. Diese werde „die Routen ‚Große Winterpause‘ von AIDAvita übernehmen. Die Reisen führen in 43 bzw. 44 Tagen von Hamburg in die Karibik und zurück. In 21 bzw. 26 Tagen geht es zu den Kanaren und wieder nach Hamburg zurück. Die drei Kreuzfahrten „Herbstliche Nordlichter“ ab/bis Hamburg werden ebenfalls von AIDAbella übernommen“, heißt es in der Mitteilung.

Wie cruisetricks.de schreibt, können Passagiere auch von ihrem Reisevertrag zurücktreten – und zwar ohne weitere Kosten. Es gilt das Recht für Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen. Da sollten auch AIDA-Urlauber reinschauen, die eine Asien-Reise gebucht haben: AIDA hat nämlich alle Asien-Kreuzfahrten 2022/2023 abgesagt.

Übrigens: Ein kleines Trostpflaster für alle Fans der AIDAVita: Die AIDAAura ist ihr Schwesterschiff und baugleich. Und: Erst kürzlich hat AIDA eine Aktion verlängert, mit der es 200 Euro Bordguthaben für jede Reise gibt.

AIDA: Alle 15 Kreuzfahrtschiffe im Überblick

Die AIDAVita ist nicht das erste Schiff der AIDA-Flotte, das ausgemustert wurde. Auch die AIDAMira fährt nicht mehr für AIDA Cruises. Unsere Fotostrecke zeigt alle Schiffe der Reederei mit Details zu Kosten und Indienststellung:

AIDAVita: Keine Reisen mehr 2022 – „War schon nett, das kleine Ding“

Weinende Frau und das Kreuzfahrtschiff AIDAVita.
Aus nach Jahrzehnten: Die AIDAVita war bei vielen beliebt – die Ausmusterung sorgt für emotionale Reaktionen auf Facebook. (24hamburg.de-Montage) © Frank Sorge und imagebroker / Imago

Die Ausmusterung der AIDAVita hat in sozialen Netzwerken für traurige Reaktionen gesorgt. Die überwiegende Meinung der Kommentatoren: Mit der kleineren AIDAVita geht ein ganz besonderes Schiff:

Übrigens: Kennen Sie schon alle Tricks, mit denen man auf Kreuzfahrten von AIDA richtig Geld sparen kann?

Auch interessant

Kommentare