1. 24hamburg
  2. Verbraucher

HVV Monatsticket für 9 Euro: Wie können Abonnenten jetzt Geld sparen?

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Bald soll Bus- und Bahnfahren günstiger werden: Der HVV setzt in Kürze das Entlastungspaket der Regierung um. Mit dem 9-Euro-Ticket können auch Inhaber von Monatstickets sparen.

Hamburg – Die Preise im Hamburger Verkehrsverbund sind seit Jahren die teuersten in Deutschland. Nun droht sogar eine weitere außerplanmäßige Preiserhöhung. Für gewöhnlich werden die Preise für Einzelfahrkarten, aber auch Abo-Tickets im HVV mit dem Fahrplanwechsel im Dezember erhöht. Doch wegen der gestiegenen Mehrkosten unter anderem aufgrund des Ukraine-Kriegs* droht im HVV Abonnenten und Gelegenheitskunden jetzt vermutlich die nächste Preiserhöhung. Für nicht wenige Kunden und Kundinnen dürfte das sogenannte Energie-Entlastungspaket der Bundesregierung da gelegen kommen: Denn der Bund plant nicht nur Autofahrer, sondern auch HVV-Kunden zu entlasten. Profitieren vom HVV Monatsticket für 9 Euro sollen auch Eigentümer von Monatskarten.

Name:Hamburger Verkehrsverbund
Gründung:29. November 1965
Anzahl Linien (Auswahl):600 Buslinien, 8 Fährlinien, 6 S-Bahn-Linien, 4 U-Bahn-Linien
Anzahl Stationen:rund 10.000 (inkl. Bus)

HVV: 9 Euro Ticket – Bekomme ich das Ticket auch als Bestandsabonnent?

Viele Abonnenten möchten nun wissen: Gilt die staatliche Hilfe auch für diejenigen, die bereits ein HVV-Abo ihr Eigen nennen. Oder kommen in den Genuss des vergünstigten 9 Euro-Tickets, das der Bund für den Zeitraum von 90 Tagen einführen will, nur diejenigen, die sich ein neues Abo abschließen? Die Hochbahn teilte am Freitag mit, dass alle HVV-Kunden von dem Zuschuss der Regierung profitieren sollen. Explizit auch gemeint sind aktuelle HVV-Abonnenten. „Damit werden alle Fahrgäste gleichermaßen entlastet“, teilte der Verband mit.

Ein 9 Euro-Ticket und eine Hochbahn der HVV
Beim HVV gibt es bald ein 3-Monats-Ticket für nur neun Euro. (Symbolbild, 24hamburg.de-Montage) © Daniel Bockwoldt/dpa/Wolfgang Maria Weber/imago

Muss ich mein HVV-Abo kündigen, um an das 9-Euro-Ticket zu kommen?

Der HVV war nach eigenen Angaben von der Ankündigung des Entlastungspakets seitens der Regierung selbst überrascht – daher war anfangs nicht ganz klar, wie das 9-Euro-Ticket vor allem für Bestandskunden umgesetzt werden soll. Müssen Abonnenten etwa ihr Abo kündigen? Nein! Wie Radio Hamburg berichtet, fordert der HVV seine Kunden auf, bestehende HVV-Abos nicht zu kündigen und die „aktive Kommunikation“, wie es vonseiten des Verbandes heißt, abzuwarten.

Das 9-Euro-Ticket kommt – Was muss ich als HVV-Kunde jetzt tun?

Die HVV-Abonnenten, sonstige Kunden und potenzielle Neukunden fragen sich auch, wie sie nun an das günstige temporäre HVV-Ticket kommen. Zwar müssen Details wie etwa der Geltungsbereich des Tickets noch zwischen HVV und Bund besprochen werden, doch klar ist schon jetzt, dass Bestandskunden nichts weiter tun müssen, um an ein der vermutlich begehrten Tickets zu bekommen. Denn auch, wenn die Details des 9-Euro-Tickets noch nicht ausgearbeitet sind, steht fest, dass Inhaber bereits bestehender HVV-Abos nicht selbst aktiv werden müssen. Übrigens: Auch in anderen Städten, wie zB. Köln sollen Fahrgäste 3 Monate günstig Bus und Bahn fahren*.

Die von der Bundesregierung beschlossene Neun-Euro-Monatskarte für 90 Tage wird es auch im HVV geben.

Der Hamburger Verkehrsverbund in einer Mitteilung vom 25. März 2022

Radio Hamburg zitiert aus der HVV-Mitteilung den Sprecher des Unternehmens diesbezüglich wie folgt: „Unsere Kundinnen und Kunden werden vom 9-Euro-Monatsticket profitieren, sie müssen dazu jetzt nicht selbst aktiv werden.“ Konkret bedeutet das, dass bestehende Abos voraussichtlich angepasst werden, ohne dass Kunden und Kundinnen sich selbst um eine Anpassung beziehungsweise Umstellung ihres HVV-Abos kümmern müssen.

HVV: Wie viel Geld spare ich durch das 9-Euro-Ticket?

Auch wenn noch nicht klar ist, ob das 9-Euro-Ticket im gesamten Verbund, für einzelne Ringe oder in einem anders definierten Gebiet gültig ist, werden HVV-Kunden in jedem Fall Geld sparen. Den 27,00 Euro, die das neue Ticket für den Zeitraum von drei Monaten kosten soll, stehen die tatsächlichen Ausgaben gegenüber. Ein Standard-HVV-Abo für die Ringe AB (Erwachsener) kostet laut der Website des Verkehrsverbunds in drei Monaten Abonnenten 281,10 Euro. *24hamburg.de, 24rhein.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare