1. 24hamburg
  2. Verbraucher

300 Euro Energiepauschale: Wann landet das Geld auf meinem Konto?

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Das Energie-Entlastungspaket der Regierung nimmt Konturen an. Ein Bestandteil: Die Energiepauschale 2022. Wer das Geld bekommt, wann es ausgezahlt wird.

Update vom 1. August 2022, 10:45 Uhr: Bald ist es so weit. Die Energiepauschale soll im September 2022 vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer ausgezahlt werden. Dann endlich tritt diese Maßnahme des Entlastungspaket 2022 in Kraft. Tankrabatt und 9-Euro-Ticket werden dann schon wieder auslaufen. Beide Maßnahmen waren nur für die Dauer von drei Monaten (Juni bis August) vorgesehen. Einen Nachfolger für das 9-Euro-Ticket gibt es noch nicht.

300 Euro Energiepauschale klingen tatsächlich besser, als sie für viele Arbeitnehmer tatsächlich sein wird. Denn: Die Energiepauschale muss bei der Steuererklärung angegeben und versteuert werden. Nach den Angaben, die als Grundlage auf den Daten des Statistischen Bundesamtes basieren, bleiben beispielsweise bei einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt von 54.304 Euro nach der Steuer nur 193 Euro von der Einmalzahlung der Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro übrig.

Update vom 20. Mai 2022, 9:59 Uhr: Der Bundesrat startet am Freitag mit Beratung zahlreicher Entlastungsmaßnahmen für Bürger und Unternehmen. Es geht unter anderem um den Tankrabatt, die Einführung von Energiepreispauschale, Kinderbonus und Sofortzuschlag, die Abschaffung der EEG-Zulage und die Erhöhung der Pendlerpauschale. Die Berichterstattung läuft teils auch im Ressort Politik.

300 Euro Energiepauschale: Wann landet das Geld auf meinem Konto?

Update vom 27. April 2022: Das Entlastungspaket 2022 wurde von der Regierung nun endgültig beschlossen. Damit ist klar: Die Energiepauschale in Höhe von 300 Euro für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommt! Auch ein Auszahlungstermin wurde jetzt genannt. Das Geld der Energiepreispauschale soll im September ausgezahlt werden. Neben der Zahlung für Arbeitnehmer und Selbstständige wurde auch der Kinderbonus in Höhe von 100 Euro, das 9-Euro-Ticket und der Tankrabatt festgelegt. Ein Hartz-IV-Bonus wurde von 100 auf 200 Euro verdoppelt. Auch für Rentner gibt es nun einen simplen Trick, wie sie an das Geld aus der Energiepauschale kommen können.

Ursprungsartikel vom 25. April 2022: Hamburg – Wie weitreichend die Effekte eines Krieges auch für unbeteiligte Länder sind, spüren die Bürger Deutschlands gerade am eigenen Portemonnaie. Nicht nur hierzulande ist vieles teurer geworden, weltweit zahlen Verbraucher für Lebensmittel so viel wie nie – berichtet das Onlineangebot der Tagesschau. Doch nicht nur für Lebensmittel müssen die Deutschen ungewohnt tief in die Tasche greifen – so ist etwa der Preis für Brot und Brötchen 2022 deutlich gestiegen. Grund hierfür sind die hohen Rohstoffpreise. Auch die Preise für Energie- und Sprit sind in den letzten Wochen rasant gestiegen. Energie-Entlastungspaket heißt das politische Instrument, mit dem der Bund die Deutschen finanziell entlasten will. Was das Entlastungspaket genau beinhaltet. Und wann die Energiepauschale von 300 Euro ausgezahlt wird.

Name:Kabinett Scholz I
Regierungskoalition:SPD, Die Grünen, FDP (Ampel-Koalition)
Regierungschef:Bundeskanzler Olaf Scholz
Im Amt:seit Dezember 2021

Energie-Entlastungspaket 2022: Energiepauschale, 9-Euro-Ticket, Kinderbonus – das kommt!

Das Energie-Entlastungspaket der Ampel-Koalition setzt sich aus vier Säulen zusammen: der Energiepauschale, dem Tankrabatt auf Kraftstoff, dem Kinderbonus und dem sogenannten 9-Euro-Ticket für den ÖPNV. Die wichtigsten Fakten zum 9-Euro-Ticket hier im Überblick. Während Nutzer von Bus und Bahn dank des 9-Euro-Tickets bald für lediglich 9 Euro im Monat die Nahverkehrsmittel nutzen können, sollen Autofahrer durch den sogenannten Tankrabatt finanziell entlastet werden. Ein möglicher Starttermin für den Tankrabatt ist bereits bekannt. Die dritte Säule des Energie-Entlastungspakets, die sowohl Pkw-, als auch ÖPNV-Nutzer entlasten soll, ist die Energiepauschale. Mit der Energiepauschale soll die Preissteigerung bei Strom- und Gas aufgefangen werden. Im Zuge des Ukraine-Kriegs sind auch die Energiepreise 2022 rasant gestiegen. Doch was bedeutet die Energiepauschale konkret?

Energiepauschale 2022: Was steckt hinter der Energiepauschale für Arbeitnehmer?

Die Energiepauschale ist erst einmal eine Einmalzahlung, die den Verbrauchern zugutekommen soll. Es handelt sich also um eine einmalige Sonderzahlung des Bundes und nicht etwa um eine längerfristige Unterstützung, wie es das 9-Euro-Ticket. Denn das vergünstigte Monatsticket ist innerhalb eines Zeitraums von 90 Tagen zu erwerben und kann im Maximalfall zweimal verlängert werden.

300 Energiepauschale brutto oder netto? Müssen Steuern auf die Energiepauschale gezahlt werden?

Neben der Energiepauschale fragen sich die Menschen natürlich auch, ob die Energiepauschale brutto oder netto ausgezahlt wird. Die Nachricht, die, die meisten Menschen wohl ernüchternd aufnehmen werden: Die Energiepauschale 2022 wird unversteuert, also brutto auf dem Konto der Empfänger landen. Das bedeutet: Die 300 Euro Energiekostenpauschale muss versteuert werden. Erst dann ist der Netto-Betrag der Energiekostenpauschale sichtbar.

Energiekostenpauschale 2022: Wie hoch ist die Energiepauschale?

Eine der Fragen, die die Verbraucher hierzulande in dem Zusammenhang besonders beschäftigt ist, natürlich die, nach der Höhe der Energiekostenpauschale. Wie hoch die Energiepreispauschale ist, lässt sich bereits sagen: 300,00 Euro soll die staatliche Unterstützung betragen. Diese 300,00 Euro werden einmalig ausgezahlt.

 Stempel mit Aufschrift Energiepreispauschale auf Geldscheinen
Die Energiepauschale 2022 als Bestandteil des Energieentlastungspakts der Ampel-Koalition soll den Verbrauchern helfen, die hohen Energiekosten abzumildern. Wer das Geld bekommt und wann es ausgezahlt wird. (Montage) © Christian Ohde/Imago

Energiepauschale 2022: Wer bekommt das Geld aus dem Entlastungspaket 2022 vom Staat?

In dem Beschluss der Ampel-Koalition zum Entlastungspaket 2022 ist konkret definiert, welche Bundesbürger die Energiepauschale bekommen sollen. Dort heißt es: „Allen einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen (Steuerklassen 1 bis 5) wird einmalig eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro als Zuschuss zum Gehalt ausgezahlt“.

Energiepauschale 2022: Profitieren auch Selbstständige von der Energiepauschale aus dem Entlastungspaket 2022?

Auch wenn Selbstständige kein Gehalt beziehen, gehören sie zu denen, die von der Energiepauschale profitieren. Der Unterschied liegt in der Auszahlung: Während Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen die Energiekostenpauschale mit dem Gehalt ausgezahlt bekommen, bekommen Selbstständige und Freiberufler die Energiepauschale als Vorschuss auf ihre Einkommenssteuer. Das heißt: Sie müssen am Jahresende dann eine um die Höhe der Energiepreispauschale verminderte Einkommenssteuer zahlen.

Energiepauschale 2022 aus dem Entlastungspaket: Erhalten Rentner und Minijobber die Energiehilfe?

Nach aktuellem Stand erhalten Rentner keine Energiekostenpauschale. Das berichtet unter anderem die Bild-Zeitung. Und auch eine andere Gruppe soll nach Bericht von der Energiepauschale ausgenommen sein: Da sie nicht den Steuerklasse 1-5 zugerechnet werden, gehen nach aktuellem Stand auch Minijobber leer aus.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Energiepauschale 2022: Bekommen auch für Azubis und Studenten die 300 Euro aus dem Entlastungspaket 2022?

Genauso wie Rentner und Minijobber bekommen auch Auszubildende und Studenten keine Einmalzahlung von 300,00 Euro ausgezahlt. Immerhin jedoch haben die Azubis und Studenten in Deutschland Anspruch auf den Heizkostenzuschuss. Die Heizkosten 2022 werden mit 230,00 Euro bezuschusst. Auch dieser Zuschuss wird nur einmalig gezahlt.

Energiekostenpauschale 2022: Wann gibt es das Geld?

Während beim 9-Euro-Ticket ein konkretes Einführungsdatum bekannt ist, ist noch nicht ganz sicher, wann die Energiekostenpauschale ausgezahlt wird. Die Rede ist aktuell von Juni 2022. An welchem Tag die Energiekostenpauschale konkret ausgezahlt wird, steht aber noch nicht fest.

Auch interessant

Kommentare