Wer oder was ist das?

Hoppla, verirrt! Seltene Tier-Sichtung in Ostsee – über dieses Bild rätselt Deutschland und die Welt

Blick auf das Meer: Zu sehen ist außerdem ein verpixelter Bildausschnitt mit roter Umrandung sowie ein roter Pfeil, der darauf weist.
+
Überraschungsmoment an der Eckernförder Bucht: Ein seltenes Tier wurde in der Ostsee gesichtet. Was ist das? Flipper?
  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen

Ein besonderes Wasserwesen wird in der Eckernförder Bucht bei Kiel zufällig erblickt. Das süße und beliebte Tier sorgt für Erstaunen bei Einheimischen und bei Urlaubern. Experten erforschen die Ursache für dieses außergewöhnliche Ereignis.

  • In der Eckernförder Bucht bei Kiel hat sich den Anwohnern ein spektakuläres Bild angeboten.
  • Ein seltener Gast sorgte bei Strandbesuchern für großes Staunen und jede Menge Freude.
  • Können Sie erraten, welches Tier hier in der Ostsee gesichtet wurde?

Eckernförde – Es mag ähnlich mysteriös wirken wie das Monster von Lochness, denn dieses außergewöhnliche Tier findet man normalerweise nicht in der deutschen Ostsee. Der Unterschied: Hier handelt es sich um ein äußerst harmloses und niedliches Lebewesen.

Sehr süß! Dieses seltene und beliebte Tier wurde in der Ostsee gesichtet

Am Dienstagabend tollte das Tier immer wieder durch die Wellen und sprang aus dem Meer hervor. Zahlreiche Strandbesucher zückten schnell ihre Kamera, um den kleinen Delfin, der sich in die Ostsee verirrt hat, auf einem Foto festzuhalten. Seitdem wurde er immer wieder in der Eckernförder Bucht gesichtet. Einen Namen besitzt der süße Gast noch nicht. In den sozialen Medien werden aber bereits Namensvorschläge gesammelt - beispielsweise in den Instagram-Storys des Accounts „igerseckernfoerde".

Experte: Darum könnte sich das Tier in die Eckernförder Bucht verirrt haben

In einem Gespräch mit dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) gibt der Kieler Walexperte Prof. Boris Culik eine Vermutung ab, weshalb sich der Delfin in die Eckernförder Bucht an der Ostsee verirrt haben könnte: „Das ist ein jugendlicher Draufgänger auf Wanderschaft, so kann man es am ehesten bezeichnen“. Der Meeresbiologe geht davon aus, dass der Delfin vermutlich auf Fischfang in der Ost war und einem Hering-, Sprotten- oder Dorschschwarm gefolgt sei. Normalerweise würden Gewöhnliche Delfine nämlich in größeren Scharen in der Nordsee unterwegs sein.

Delfin in der Ostsee: Kein Einzelfall

Auch wenn die Delfin-Sichtung in der Ostsee ungewöhnlich erscheint: Ein Einzelfall sei sie nicht, meint der Meeresbiologe Culik. Sowohl Gewöhnliche Delfine, als auch Große Tümmler wären in der Vergangenheit bereits gelegentlich in Ostsee-Gebieten oder im Nord-Ostsee-Kanal gesichtet worden sein. Erst im vergangenen Jahr 2019 sorgte der Delfin „Schwenteeny“ * in der Schwentinemündung der Kieler Förde für jede Menge Aufsehen. Kein Wunder, dass Nord- und Ostsee bei Touristen immer beliebter werden.

Ein Delfin schwimmt in der Eckernförder Bucht an der Ostsee. Walexperte Prof. Boris Culik geht davon aus, dass es sich hier um einen Gemeinen (gewöhnlichen) Delfin handelt.

Der größte Unterschied zwischen beiden Delfin-Arten sei ihre Größe: Der Große Tümmler wird 3,40 Meter lang, der Gewöhnliche Delfin um und bei 2 Meter“ erklärt Culik dem NDR. Bei dem gesichteten Delfin in der Eckernförder Bucht handele es sich wahrscheinlich um einen Gewöhnlichen oder Gemeinen Delfin.

Die außergewöhnlichen Tier-Sichtungen in der deutschen Ostsee scheinen sich zu häufen. Seit Anfang Juli 2020 beobachten Experten an der Eckernförder Bucht ein kurioses Tier-Phänomen, das vielen Menschen den Urlaub vermiesen könnte. Und auch in der Nordsee tummeln sich in den Sommermonaten Haie vor einer beliebten deutschen Insel. Wie gefährlich das werden kann, zeigte jüngst ei nvorfall in Florida - ein Polizist musste einen Jungen vor einem Hai-Angriff retten*. *ruhr24.de und 24hamburg.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare