1. 24hamburg
  2. Tiere

Katze liegt im Hundebett – Dobermann zeigt witzige Reaktion: „Wer gewinnt?“

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

Dobermann Sunny und Kater Kodak leben gemeinsam unter einem Dach. Sie verstehen sich gut. Doch dann belagert die Samtpfote rotzfrech das Hundebett.

Eine Freundschaft zwischen Hund und Katze ist gar nicht so ungewöhnlich, wie manche vermuten. Denn eigentlich sind beide sehr soziale Wesen und sehnen sich nach Nähe und Zuneigung. Kriegen sich die Tiere in die Haare, liegt es oftmals an schnöden Verständigungsproblemen. Doch sind sie aneinander gewöhnt und verstehen die Körpersprache des anderen richtig, steht einem harmonischen Miteinander nichts im Wege. Am besten klappt dies, wenn sie von klein auf zusammen aufwachsen. So lernen die Vierbeiner ganz nebenbei die artfremde Sprache. Auch ist es gut, wenn sich beispielsweise ein erwachsener Hund rührend um Katzenbabys kümmert. Eine Zusammenführung ist jedoch auch noch später möglich.

Katze besetzt Hundebett – Dobermann will es für sich: „Wer hat gewonnen?“

Doch auch bei einer guten Freundschaft kann es schon mal zu kleinen Reibereien kommen. Das gehört einfach dazu. Und die Welt geht davon nicht gleich unter. Ein Video einer Streiterei erobert gerade die TikTok-Community. Geteilt hat es Besitzerin Amanda Hope, mit dem Ziel andere Hunde- und Katzenbesitzer zum Lachen zu bringen. Der Clip zeigt die kuriose Reaktion von Dobermann-Hündin Sunny, als sie feststellt, dass ihr Bett von Kater Kodak belegt ist.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Katze besetzt Hundebett – Dobermann zieht alle Register

Auch wenn man sich noch so gerne hat, gibt es hin und wieder Dinge, die man nicht so gerne teilen möchte. Manche Vierbeiner teilen, ohne mit der Wimper zu zucken, Bett und Spielzeug, andere eben nicht. Dobermann-Hündin Sunny ist wohl so ein Vierbeiner. Sie weiß haargenau, dass das ihr Schlafplatz ist, wie ihr Frauchen verrät. Kater Kodak ist das jedoch völlig egal. Er macht es sich darin trotzdem gemütlich. Leicht angenervt versucht die Hündin kurzerhand den Stubentiger aus dem Bett zu schütteln. Doch das lässt ihn völlig kalt. Die Hündin versucht eine andere Methode, dabei stupst sie ihn vorsichtig an. Der Kater verwendet seine Pfoten. Lässt die Krallen jedoch augenscheinlich drin. Es ist offensichtlich, dass sich beide nicht verletzen wollen.

Noch mehr spannende Tier-Themen finden Sie im kostenlosen Partner-Newsletter von Landtiere.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Über die kleine Meinungsverschiedenheit ihrer beiden Tiere kann Besitzer Amanda herzhaft lachen und mit ihr Millionen von Menschen. Viele wollen wissen, wer von beiden das Duell gewonnen hat. So klärt sie in einem Folgepost auf: „Der Sieg ging an …“. Das sehen Sie im Video.

Mehr als 26 Millionen Menschen haben den Clip bereits gesehen und vier Millionen User haben ihn kommentiert. Anbei eine kleine Auswahl der Kommentare:

Auch interessant

Kommentare