Muhoin!

Blöd: Kuh auf der Terrasse – wildes Treiben in Hamburg-Billstedt

  • Fabian Raddatz
    VonFabian Raddatz
    schließen

In Hamburg-Billstedt staunten die Anwohner nicht schlecht, als plötzlich eine fremde Kuh auf ihrer Terrasse stand. Blöd nur, dass die so gar nicht friedlich war.

Hamburg – Nach einem „illegalen Grenzübertritt von Schleswig-Holstein“ sei die junge Kuh am Donnerstagnachmittag, 6. Mai 2021, in der Großsiedlung Mümmelmannsberg unterwegs gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizei Hamburg am Freitagmorgen.

Muh: Eine Kuh hat sich am Donnerstagnachmittag in einen Hamburger Garten verirrt, zertrampelte dort einige Blumen. (Symbolbild/24hamburg.de)

Zuvor war das Tier gemeinsam mit einer weiteren Kuh von der Weide in Havighorst (Kreis Stormarn) entlaufen. Der zuständige Bauer fing die zweite Kuh ein, während sich die erste Übeltäterin auf den Weg nach Mümmelmannsberg machte.

Kuh zerstört Möbel und Blumen

Zum Schrecken einer Anwohnerin lief die Kuh dort über die Terrasse und zerstörte dabei Möbel und die angepflanzten Blumen. Anschließend konnte das Tier aber unversehrt mit einem Hänger auf die etwa einen Kilometer Luftlinie entfernte Weide zurückgebracht werden.

Zwei andere kuriose Tier-Einsätze gab es, als eine Hirsch brüllend durch ein Dorf gelaufen ist – mit einem Fußballtor am Kopf. Oder als die Hamburger Polizei ein Schaf verhaftet hat.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare