1. 24hamburg
  2. Stories

Weil Tochter in der Schule schummelt: Mutter verschenkt zur Strafe ihren Hund

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

Weil ein Mädchen in der Schule schummelt, hat ihre Mutter den Familienhund verschenkt. Für die harte Erziehungsmethode erntet sie harsche Kritik.

San Francisco – Was sollten Eltern tun, wenn sich das Kind nicht an die Regeln hält? Eine Mutter hat nun auf der Internetplattform Reddit einen kuriosen Einblick in ihre Erziehung gewähren lassen. Sie berichtet davon, dass sie herausgefunden habe, wie ihre Tochter in der Schule schummelt. Zur Bestrafung habe sie kurzerhand den Familienhund verschenkt. Doch so wie es scheint, erzielte diese Maßnahme nicht den Effekt, den sich die Mutter erhofft hatte. Deshalb fragt sie nun die Community: „Bin ich zu weit gegangen?“

InternetplattformReddit
Gründung23. Juni 2005, Medford, Massachusetts, Vereinigte Staaten
HauptsitzSan Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten
CEOSteve Huffman (10. Juli 2015–)

Mutter über Tochter auf Reddit: „Wie durch ein Wunder hat sie noch gute Noten“

Immer wieder machen auf Reddit kuriose Erziehungsmaßnahmen die Runde, so lies eine Mutter ihre Tochter im Zelt schlafen, weil sie fies zu einem Obdachlosen war. Doch wie konnte es in diesem Fall überhaupt dazu kommen, dass die Mutter den als Strafe den eigenen Familienhund weggegeben hat?

Die Mutter schreib in ihrem Beitrag auf der Internet-Plattform Reddit: „Meine Tochter war schon immer dieses kluge Kind, das sich nur darauf verlässt, von Klasse zu Klasse zu kommen“. Demnach hätte sie zwar das Potenzial beste Noten zu erreichen, aber mache nur das Nötigste, um zu bestehen: „Sie macht nie ihre Hausaufgaben, passt nie im Unterricht auf und lernt erst am Morgen eines Tests“, so die Mutter über ihre Tochter: „Wie durch ein Wunder hat sie immer noch gute Noten in allen Fächern, außer in Geschichte“.

Weil ihre Tochter bei einer Prüfung schummelte, verschenkte eine wütende Mutter einfach ihren Hund
Weil ihre Tochter bei einer Prüfung schummelte, verschenkte eine wütende Mutter einfach ihren Hund. (Symbolbild) © imago

Mutter fordert mindestens 55 Prozent von Tochter – sie verspricht 80 Prozent

Und deshalb habe sich die Mutter zu mindestens in ihre Geschichts-Note einmischen wollen: „Vor ein paar Monaten stand bei ihr ein Aufsatz an, und ich habe mit ihr gesprochen und ihr gesagt, dass sie darin viel besser abschneiden muss als in ihrem letzten Geschichtstest“. Den vergangenen Test habe sie nur mit 37 Prozent richtigen Antworten absolviert, was der Note 5, mangelhaft, entspricht.

„Also habe ich ihr gesagt, dass ich ihren Hund an den Jungen von nebenan abgeben werde, wenn sie nicht mindestens 55 Prozent erreicht“, so die Mutter. So richtig glauben, wollte das die Schülerin jedoch nicht: „Trotzdem hat sie mich nicht ernst genommen, aber zugestimmt, dass sie sogar 80 Prozent erreicht“, also die Schulnote 2.

Eltern schenken Tochter Belohnungsessen für gute Schulnote

Als der Aufsatz wenige Wochen später korrigiert zurückgegeben wurde, war die Freude bei der Mutter groß. Denn tatsächlich erreichte ihre Tochter 78 Prozent. : „Wir haben darüber gelacht und sie zu einem festlichen Mittagessen mit ihrem Vater ausgeführt.“ In Dublin hingegen ist eine Mutter einfach ohne ihr Kind in den Urlaub geflogen, weil der Pass ihrer Tochter abgelaufen ist.

Tochter schummelt in der Schule: Mutter entlarvt sie beim Aufräumen

Doch wie konnte das Mädchen ihr Ergebnis so genau voraussehen? Das sollte die Mutter wenige Tage später schmerzlich erfahren. „Ich habe in ihrem Zimmer aufgeräumt und diese Kiste voller alter Papiere und Tests aus dem Vorjahr gefunden. Nachdem ich ein paar durchgesehen hatte, sah ich einen Aufsatz, der mir bekannt vorkam“. Sie habe den Zettel gelesen und bekam das Gefühl, dass etwas nicht stimmen könne, „also nahm ich ihn und fragte meine Tochter, ob ich ihren noch einmal lesen könnte. Sie waren fast identisch“.

Sofort habe die Mutter ihre Tochter damit konfrontiert. „Sie hat gelogen und sagte, dass es ihr erster Entwurf gewesen sei“. Doch aufgrund von zu vielen Ungereimtheiten hakte die Mutter nach: „Schließlich sagte sie am Ende, dass es Debbie, eine ältere Freundin von ihr war, die vor ein paar Jahren denselben Aufsatz geschrieben hat.“

Schummelnde Tochter zeigt keine Reue – wütende Mutter verschenkt ihren Hund

Daraufhin habe die Mutter ihre Tochter wütend angeschrien, sodass sie sich in ihre Zimmer zurückgezogen hatte und zeigte „kein Gefühl von Reue oder schlechtem Gewissen, also nahm ich ihren Hund und ging nach nebenan, um ihn unseren Nachbarn zu geben.“ Von da an war das Drama perfekt: „Seitdem weint sie und ihr Vater beleidigt mich, aber ich hatte das Gefühl, dass sie verstehen muss, dass jede Handlung Konsequenzen hat.“ Damit steht sie nicht alleine da: In Ohio lies zuletzt ein Vater sein Tochter acht Kilometer zur Schule laufen, weil sie andere Kinder mobbte. Hart greift auch die Mutter durch, die das Zimmer ihrer Tochter in ein „Mini-Gefängnis“ verwandelt, wenn die Kleine nicht aufräumt.

Community kritisiert Mutter im Netz: Hund weggeben „darf keiner dieser Konsequenzen sein“

Deshalb fragt sie das Netz, ob sie zu weit gegangen ist. Die Community hat eine klare Meinung. „Hunde sind Haustiere und Teil der Familie. Sie sind keine Bestrafung“, schreibt ein User unter dem Beitrag der Mutter. „Finde einen anderen Weg, sie zu bestrafen. Du bestrafst auch den Hund und er hat nichts falsch gemacht“, schreibt ein weiterer Nutzer.

Eine Frau kommentiert: „Ja, Konsequenzen für ihr Handeln gehen in Ordnung, aber ihren Hund wegzugeben darf keiner dieser Konsequenzen sein.“ Ein User geht sogar noch einen Schritt weiter: „Es muss eine bessere Erziehungsmethode geben, als Ihr Kind emotional zu zerstören und zu quälen.“ In Großbritannien wollte eine andere Mutter ebenfalls um Rat im Internet fragen, weil die Frau Miete von ihrer 17-jährigen Tochter verlangte: Sie bekam fast ausschließlich Zuspruch. Doch es geht noch schlimmer: Eine weitere Mutter verlangt sogar von ihrem 7-jährigen Sohn Miete. Die wird ähnlich gescholten wie die Hunde-Verschenkerin – ob es hilft?

Auch interessant

Kommentare