1. 24hamburg
  2. Stories

Weil keiner zu seiner Party kommt: Feuerwehr feiert mit Jungen Geburtstag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Keine Gäste? Kein Problem. Als ein Junge auf seiner eigenen Geburtstagsparty ohne Freunde dasteht, überraschen ihn kurzerhand die Feuerwehrleute von Plainfield.

Plainfield, Illinois (USA) – Man stelle sich vor, ein kleiner Junge hat Geburtstag, möchte seinen Ehrentag mit seinen Freunden verbringen – und niemand kommt. Dies ist Dominic Giatras aus Plainfield im US-Bundesstaat Illinois widerfahren. Wobei, so ganz stimmt das nicht. Schließlich sollte der Junge zu seinem siebenjährigen Geburtstag eine ganz besondere Überraschung erleben – in Form vom „Plainfield Fire Department“.

Junge steht auf eigener Geburtstagsparty ohne Freunde da – doch Feuerwehr überrascht ihn

Ein kalter Samstag im November, das Wetter schien sich schon mal nicht pünktlich zum Ehrentag von Dominic Giatras von seiner besten Seite zu zeigen. Für den nun Siebenjährigen drohte der Tag zu einem Desaster zu werden. Seine Mutter? Lag krank im Bett. Seine Freunde? Nahezu unpässlich. Nur ein Spielkamerad von Giatras schaffte es zu dessen Party im „GymQuest“, wo Sportaktivitäten wie Trampolin springen angeboten werden. Dabei waren zwanzig Freunde eingeladen gewesen.

Der siebenjährige Dominic Giatras ist von Feuerwehrleuten vom „Plainfield Fire Department“ umringt.
Kümmern sich nicht nur um Brände: das „Plainfield Fire Department“ überrascht Dominic Giatras auf dessen Party zu seinem siebten Geburtstag. © Plainfield Fire Department

In dem Moment, wo die Enttäuschung bei dem Siebenjährigen nicht hätte größer sein können, wurde er regelrecht von der Feuerwehr überrascht. Die Feuerwehrleute hatten jedoch nicht den „Auftrag“, jemanden aus einem brennenden Gebäude zu retten und ein Feuer zu löschen. Nein, das „Plainfield Fire Department“ war eigens erschienen, um dem Geburtstagskind eine große Freude zu bereiten. Das kennt man sonst nur von Polizisten in Massachusetts, die einen Jungen ohne Vater zum Geburtstag überraschen.

„Für immer unvergesslich gemacht“: Feuerwehr von Plainfield bereitet Siebenjährigen besonderen Geburtstag

„Niemand kommt zu einer Party für ein 7-jähriges Kind? Das ist heutzutage undenkbar“, wird Jon Stratton, Feuerwehrchef von Plainfield, von „patch.com“ zitiert. Nur wenige Minuten, nachdem er und seine Kameraden von der misslichen Lage des Jungen erfahren hätten, hätten sich bereits Feuerwehrleute von zwei Wachen auf den Weg zum „GymQuest“ gemacht.

Sie alle haben seinen Tag zu etwas ganz Besonderem und für immer unvergesslich gemacht. Nie im Traum hätte ich aus heiterem Himmel eine so tolle Party erwartet.

Elizabeth Giatras, Mutter vom siebenjährigen Dominic, spricht über die besondere Überraschung der Feuerwehr für ihren Sohn

In einem Kommentar auf der Seite von „patch.com“ bedankt sich die Mutter von Dominic Giatras ganz ausdrücklich bei der Feuerwehr von Plainfield. Zusammen mit anderen Kindern sollte das Geburtstagskind sogar ein unvergessliches Wochenende erleben. Die Kinder wurden mit diversen Spielen bespaßt, darunter ein Duell mit der „Nerf Gun“, einer Spielzeugpistole. Übrigens: Auch in Michigan wurde ein Junge zum Geburtstag überrascht – ein gemobbter Neunjähriger, dem die Polizei eine große Freude bereiten konnte.

Feuerwehr von Plainfield zaubert Kindern Lächeln ins Gesicht – „Danke vom ganzen Herzen“

Die Freude über die gemeinsamen Spiele mit der Feuerwehr von Plainfield stand den Kindern buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Allen voran Dominic Giatras, dem die Feuerwehr wohl den bislang schönsten Tag in seinem Leben bereiten konnte. Ein gesellschaftliches Engagement wie dieses sei übrigens fester Bestandteil der Feuerwehrkultur. Das gab Jon Stratton zum Besten.

Der siebenjährige Dominic Giatras und ein Feuerwehrmann vom "Plainfield Fire Department“ posieren jeweils mit einer Nerf Gun für die Kamera.
Nerf Gun gezückt und schon ist er verzückt: die Feuerwehrleute von Plainfield bescheren dem siebenjährigen Dominic Giatras einen unvergesslichen Geburtstag. © Plainfield Fire Department

„Wann immer wir Öffentlichkeitsarbeit leisten können, versuchen wir das auch“, heißt es vom Feuerwehrchef in Plainfield. Das „Plainfield Fire Department“ könne sich gar damit rühmen, bereits „eine Menge solcher Sachen gemacht“ zu haben. So viel Einsatz wird abschließend auch noch einmal von Elizabeth Giatras gewürdigt: „Vielen Dank. Danke vom ganzen Herzen“. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer der Geschichte, dass sowohl Polizei als auch Feuerwehr einen gemobbten Jungen zum Geburtstag überrascht haben.

Auch interessant

Kommentare