1. 24hamburg
  2. Stories

Veganerin tauscht heimlich Essen gegen veganes aus – und kommt vor Gericht

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Für ein gemeinsames Frühstück tauscht eine Veganerin alle Lebensmittel der Mitbewohnerinnen gegen vegane aus. Die Konsequenzen sind so drastisch wie dramatisch.

Medford – Diese eigentlich nett gemeinte Geste ging ganz schön nach hinten los: Eine junge Frau namens Erin bereitete für ihre Mitbewohnerinnen ein veganes Frühstück vor – erzählte den beiden jedoch nicht, dass es sich bei dem Bacon um veganen Soja-Ersatz handelte. Eine der Mitbewohnerinnen hat seit Kindesbeinen eine schwere Sojaallergie und musste sofort ins Krankenhaus eingewiesen werden. Das Frühstück hatte folgenschwere Konsequenzen: Erins Stipendium für die Universität wurde gestrichen, sie musste ihr Studium abbrechen und hohe Schulden aufnehmen.

Website:reddit Inc.
Gründung:23. Juni 2005, Medford, Massachusetts, Vereinigte Staaten
CEO:Steve Huffman (10. Juli 2015–)
Hauptsitz:San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten

Veganerin tauscht WG-Lebensmittel gegen vegane aus – und endet deswegen vor Gericht

Diese wahre Geschichte machte auf der Social-News-Website „Reddit“ ihre Runde, wo die Geschehnisse aus der Sicht der Mitbewohnerin mit Sojaallergie erzählt werden. Sie berichtet in dem Forum, dass sie als 20-jährige Studentin mit zwei ihrer besten Freundinnen zusammengewohnt hat. Eine von ihnen ist nach einiger Zeit jedoch ausgezogen, um mit ihrem Freund zusammenzuziehen. Dann kam Erin ins Spiel – und das Verhängnis nahm seinen Lauf.

Die „Reddit“-Autorin hat eigenen Angaben nach eine Anzeige für eine neue Mitbewohnerin aufgegeben und dadurch besagte Erin kennengelernt. Bereits bevor diese in die WG der beiden jungen Frauen eingezogen ist, setzte sie ihre neuen Mitbewohnerinnen darüber in Kenntnis, dass sie sich pflanzlich ernähre – selbst aber kein Problem damit habe, wenn andere Menschen Fleisch essen. Eine Frau in Australien teilt dieses Gefühlt keineswegs: Die vegane Braut lud ihre eigene fleischessende Familie als „Mörder“ von ihrer Hochzeit aus.

Veganer Soja-Bacon sorgt für Aufruhr am Frühstücks-Tisch der Wohngemeinschaft

An ihrem ersten Morgen in der neuen WG bereitete Erin ihren Mitbewohnerinnen Frühstück vor. „Ich war überrascht“, schreibt die „Reddit“-Autorin und fährt fort: „Wir haben sie nicht darum gebeten, aber ihren eigenen Worten zufolge wollte sie ‚etwas nettes tun‘“. Es gab Pancakes, Speckstreifen und Kartoffelrösti. Da die 20-jährige Studentin ihren Worten nach „gegen ein paar Dinge tödlich allergisch ist“, habe sie Erin sofort gefragt, was das Essen beinhalte – erwähnte jedoch ihre Allergien nicht.

Die neue Mitbewohnerin listete die Zutaten auf, verschwieg aber, dass es sich um Soja-Bacon handelte. Damit begann der Anfang vom Beinah-Ende: Die Reddit-Userin fing an, zu essen und merkte bei den ersten Bissen vom Bacon sofort, dass etwas nicht stimmte. An dieser Stelle ließ Erin ein „Ta da“ verlauten und sagte wohl selbstgefällig: „Ich wette, es schmeckt genau wie Fleisch!“ Um dann zu verkünden, dass es sich gar nicht um echten Bacon handelte.

Ein hoher Stapel Pancakes und ein Richterhammer.
Es sollte eine nette Geste werden – doch dieses vegane Frühstück hatte schwere Folgen. (24hamburg.de-Montage/Symbolbild) © U. J. Alexander/imago

Weil Veganerin ihr heimlich veganen Bacon gab: Mitbewohnerin muss zwei Tage ins Krankenhaus

An dieser Stelle drehte die Reddit-Autorin eigenen Angaben nach total durch! Sie erzählte aufgewühlt, dass sie eine Sojaallergie habe und fragte, ob das Frühstück Soja enthalten habe. Nun war es an Erin, nervös zu werden. Sie entschuldigte sich, sagte, dass sie das nicht gewusst habe und wie leid es ihr täte, dass sie gelogen habe. Anstelle von Soja hätte Erin es vielleicht besser mit frittiertem Wasser probieren sollen – dem neuen veganen Food-Trend.

Die junge Studentin erlitt einen anaphylaktischen Schock, ihre Kehle schwoll zu und sie litt unter starkem Schwindel. Nun reagierte auch die beste Freundin der Allergikerin und rief sofort einen Krankenwagen. Zwei Tage musste die „Reddit“-Userin anschließend im Krankenhaus bleiben. In Brighton hat eine Veganerin auch schon einmal ein Krankenhaus angeklagt, da sie nichts zu essen bekommen habe.

„Mit der US-Gesundheitspflege haben der Krankenwagen und mein Krankenhausaufenthalt viel Geld gekostet. Geld, das ich nicht hatte“, schreibt die „Reddit“-Nutzerin auf der News-Plattform. Sie habe eine Anzeige bei der Polizei aufgegeben, da die Manipulation von Lebensmittel in den Vereinigten Staaten eine Straftat darstelle.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Heimlich veganes Essen ruiniert Veganerin fast das Leben: Sie muss Studium abbrechen und hohe Schulden abbezahlen

Erin musste sich nach einem längeren Prozess eines geringen Verbrechens schuldig bekennen. Sie erhielt zwar keine Gefängnisstrafe, musste aber Zivildienst ableisten. Nachdem die Studentin für schuldig erklärt wurde, verklagte ihre (inzwischen Ex-) Mitbewohnerin sie auch noch auf die Krankenhausgebühren. Auch den Prozess hat Veganerin Erin verloren. Eine andere Frau verlor in Bergamo ebenfalls einen Prozess wegen ihrer veganen Lebensweise: Die Veganer-Mutter wurde vom Gericht verdonnert, ihrem Kind dreimal die Woche Fleisch zu kochen. Genau das Gegenteil passierte in Australien: Weil er Fleisch grillte, ist eine Veganerin dort gegen ihren Nachbarn vor Gericht gezogen – schon der Geruch von gegrilltem Fleisch war ihr Grund genug.

Am Ende dieser langen Tortur wurde Erins Stipendium gestrichen, sie musste ihr Studium abbrechen und aufgrund der hohen Arztkosten Schulden aufnehmen. All das wegen eines Frühstücks mit Soja-Bacon. Es bleibt zu hoffen, dass sie aus ihrem Fehler gelernt hat und nie wieder zugunsten ihres vegetarischen Lifestyles lügen wird. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare